10 Jahre iTunes in Deutschland: Apple feiert Geburtstag mit Musik-Empfehlungen

Kategorie: appNews, iPad, iPhone, Mac, Top-Thema - von Freddy am 16. Jun '14 um 11:05 Uhr

Happy Birthday – der iTunes Store Deutschland wird 10 Jahre alt. Apple feiert den Geburtstag mit Musik-Empfehlungen.

10 Jahre iTunes

Am 28. April 2003 startet der iTunes Store mit rund 200.00 Liedern in den USA. Erst am 14. Juni 2004 kam auch Deutschland in den Genuss den iTunes Store zu nutzen. 10 Jahre später feiert Apple den Geburtstag mit den besten Musik-Empfehlungen.

In kürzester Zeit entwickelte sich der iTunes Store zur ersten Anlaufstelle, wenn es um digitale Güter geht. Mit der Einführung von iPod, iPhone und iPad wurde iTunes noch größer, denn zur Verwaltung der eigenen Geräte ist iTunes Pflicht.

Im Jahre 2007 entschied sich Apple dann auch DRM-freie Musik anzubieten. Die Umsetzung dauert seine Zeit – Anfang Januar 2009 waren aber rund 80 Prozent des Kataloges ohne DRM-Schutz. Im März 2008 wurde dann der App Store gestartet, der sich ebenfalls prächtig entwickelt hat. Bisher wurden mehr als 40 Milliarden App-Downloads getätigt.

In Sachen Musik-Verkauf ist der Weg noch nicht beendet. iTunes Radio ist in den USA schon verfügbar, hierzulande müssen wir weiterhin auf den Start warten. Auch die Übernahme von Beats Electronics spricht für eine Vergrößerung des Musik-Bereichs. Welche Angebote und Deals Apple in Zukunft schnüren und anbieten wird, bleibt noch offen.

Zum 10. Geburtstag binden wir euch zunächst die wichtigsten Meilensteine des iTunes Stores ein, zusätzlich findet ihr die Musik-Empfehlungen von Apple.

Meilensteine rund um den iTunes Store

2003:

  • iTunes Music Store startet in den USA mit 200.000 Songs
  • Apple kündigt iPod der dritten Generation an
  • iTunes verzeichnet den 25-millionsten Song-Download
  • iTunes erscheint für Windows

2004:

  • iPod mini in fünf Farben vorgestellt
  • iTunes Store startet u.a. in Deutschland, Großbritannien und Frankreich
  • 1 Millionen Songs verfügbar

2005:

  • TV-Sendungen, Pixar-Kurzfilme und Fernsehserien erhältlich
  • iPod nano ersetzt iPod mini

2006:

  • iTunes Store bietet Filme an

2007:

  • Apple kündigt das iPhone an
  • Markteinführung Apple TV
  • Musik-Katalog wird DRM-frei
  • iTunes Festival erstmals in London
  • 5 Millionen Songs verfügbar

2008:

  • Verkaufsstart iPhone 3G
  • Einführung des App Stores mit 500 Apps
  • 10 Millionen App-Downloads am ersten Wochenende

2009:

  • Filme in HD stehen zum Verkauf bereit
  • Über 100.000 Apps im App Store
  • 2-milliardter App-Download

2010:

  • Apple stellt das iPad und den iBook Store vor
  • Beatles Alben exklusiv bei iTunes verfügbar
  • 150 Millionen Benutzeraccounts

2011:

  • Apple stellt iCloud vor
  • 10 Milliarden App-Downloads
  • iTunes Store in 15 weiteren lateinamerikanischen Ländern

2012:

  • iBooks 2 für das iPad erfindet das Lehrbuch neu
  • Neue iTunes-Version mit neuen Look und iCloud-Funktionen

2013:

  • 40 Milliarden App-Downloads
  • 25 Milliarden verkaufte Songs
  • iTunes feiert 10-jähriges Bestehen

Die besten Songs

  1. will.i.am mit Scream & Shout (feat. Britney Spears) – 1,29 Euro
  2. Avivii mit Wake Me Up – 1,29 Euro
  3. Michel Teló mit Ai Se Eu Tu Pego – 1,29 Euro
  4. Robin Thicke mit Blurred Lines – 1,29 Euro
  5. Gotye mit Somebody That I Used to Know – 1,29 Euro
  6. Lykke Li mit I Follow Rivers - 1,29 Euro
  7. Carly Rae Jepsen mit Call Me Maybe – 1,29 Euro
  8. Asaf Avidan mit One Day – 1,29 Euro
  9. Rihanna mit Diamonds – 1,29 Euro
  10. Daft Punk mit Get Lucky – 1,29 Euro

Die besten Musik-Alben

  1. Adele mit 21 – 9,99 Euro
  2. David Guetta mit Nothing But the Beat – 5,99 Euro
  3. Cro mit Roap – 9,99 Euro
  4. Peter Fox mit Stadtaffe – 5,99 Euro
  5. Udo Lindenberg mt MTV unplugged Live aus dem Hotel Atlantic – 15,99 Euro
  6. Helene Fischer mit Farbenspiel - 9,99 Euro
  7. Kings of Leon mit Only By the Night - 9,99 Euro
  8. Amy Whinehouse mit Back to Black – 9,99 Euro
  9. Justin Timberlake mit The 20/20 Experience – 9,99 Euro
  10. Paul Kalkbrenner mit Berlin Calling – 9,99 Euro

Tags: iPad, iPhone, iTunes, Mac

Kommentare11 Antworten

  1. killermac sagt:

    Ich hab sogar einen Gutschein über 10 Lieder bekommen, da ich einer der ersten im AppStore angemeldet war. :-)

    [Antwort]

    dennis Antwort vom Juni 16th, 2014 11:20:

    gib mir das :P

    “jeden tag eine gute Tat” :)

    [Antwort]

  2. dennis sagt:

    mich würde ja mal interessieren,ob es soeine best downloadliste der letzten 10 jahre gibt :)

    [Antwort]

    Freak0104 Antwort vom Juni 16th, 2014 12:24:

    Dann schau mal in den Artikel…?

    [Antwort]

    dennis Antwort vom Juni 16th, 2014 13:55:

    scheinbar rallst du nicht was ich meine und wenn du glaubst “die besten songs” die oben aufgelistet werden sind seit 10ß jahren so muss ich dich enttäuschen

    [Antwort]

    Freak0104 Antwort vom Juni 16th, 2014 14:01:

    Ok. Woher kam dann diese Zusammenstellung? Von Kritikern? Oder einfach per Zufall? Oder eventuell auf Grund der einzigen Daten die iTunes bei Songs erheben kann: Downloads und/oder Umsatz.

    Ansonsten google doch mal, vielleicht gibt’s irgendwo ne magische Seite die so etwas wie Charts anzeigt. Soll’s ja geben.

  3. Chrissie sagt:

    Was genau ist der Vorteil für uns Musikhörer von einer solchen Empfehlung?

    [Antwort]

  4. Chrissie_ sagt:

    Könnte mir das jd., wenn auch subjektiv gesehen, sagen?

    [Antwort]

    4winD Antwort vom Juni 16th, 2014 22:15:

    Eine – wenn auch kurze – “Chart”-Liste der meistverkauften Songs und Alben in Deutschland bzw. im jeweiligen Land, welchen man selbst in iTunes hinterlegt hat oder angemeldet ist.

    [Antwort]

    Chrissie Antwort vom Juni 16th, 2014 22:20:

    Danke schön, wenn das tatsächlich alles ist, ist es doch eher zur Kenntnisnahme geeignet.

    [Antwort]

  5. Cachehuepfer sagt:

    Die Aufzählung: “mit Einführung von iPod, iPhone und iPad, machte den iTunes Store noch größer…” Stimmt aber nicht ganz, ne? ;-)
    Schließlich gab es den iPod VOR dem iTunes Store!! Wenn ihr das schreibt solltet ihr genauer sein, und iPod Touch oder so schreiben :D
    Ich habe sogar noch einen iPod von 2003, der ist aber auch schon 2te Generation :D

    [Antwort]

Kommentar schreiben