15 Coins: Extrem einfach. Extrem schwer. Extrem suchtgefährdend.

Mel Portrait
Mel 03. April 2014, 08:48 Uhr

Ihr mochtet kleine Highscore-Games wie PUK oder Flappy Bird? Bitteschön, hier kommt mit 15 Coins neues Futter, das süchtig macht.

15 Coins 1 15 Coins 2 15 Coins 3 15 Coins 4

15 Coins (App Store-Link) steht seit dem heutigen 3. April im deutschen App Store bereit und kann dort zum kleinen Launch-Preis von 89 Cent geladen werden. In ein paar Tagen soll der Kaufpreis dann auf 1,79 Euro ansteigen. Das knapp 40 MB große Game ist in englischer Sprache gehalten, aber ist auch ohne größere Fremdsprachenkenntnisse einfach zu bewältigen.

Das Spielprinzip von 15 Coins ist so ebenso simpel wie extrem schwer. Als kleiner Pfeil, der entweder über Tilt-Gesten oder Fingertipps auf dem linken oder rechten Bildrand gesteuert wird, versucht man, die auf dem Screen auftauchenden runden Münzen einzusammeln - insgesamt gibt es in einem einfachen, mittleren und schweren Modus jeweils derer 15 zu erreichen. 

Auf diese Zahl wird man aber wohl so schnell nicht kommen, denn das Unterfangen des kleinen Pfeils wird durch schwarze Klonpfeile, die immerzu dem Pfad des eigenen Pfeils folgen, erheblich erschwert. Eine Kollision mit einem schwarzen Klonpfeil bedeutet das Ende der Partie. Hilfe erhält der Gamer lediglich durch einen kleinen Bonus, der gelegentlich als Quadrat auf dem Screen auftaucht. Sammelt man ein solches ein, frieren die Klone für einen kurzen Moment ein und können zerstört werden.

Wie schon bei kleinen, aber schweren Casual Games à la PUK oder Flappy Bird liegt auch in 15 Coins die unmittelbare Gefahr im sogenannten „Einmal-probier-ichs-noch“-Effekt, der letztendlich zu unendlichen Wiederholungen führt, um den letzten Highscore zu schlagen. Hat man sich einmal an das Gameplay gewöhnt - und das geht aufgrund der einfachen Steuerung sehr schnell - gibt es kaum ein Zurück mehr. Ein Antippen des „Try again?“-Buttons genügt, und die Prozedur kann von neuem beginnen.

Auch wenn meine ersten Versuche mit 8 Coins in etwa 28 Sekunden nicht unbedingt eine Erwähnung wert sind, kommen Casual Gamer, die sich für schwierige, kurze Partien eines an sich einfachen Spiels begeistern können, voll auf ihre Kosten. Eine Game Center-Anbindung rundet dieses absolut gelungene Spielchen für zwischendurch ab. Um weitere Eindrücke zu gewinnen, haben wir euch abschließend den YouTube-Launch-Trailer eingebunden, der die Schwierigkeit und das Gameplay von 15 Coins verdeutlicht.

15 Coins im Video

Teilen

Kommentar schreiben