4 neue Werbespots bewerben die Apple AirPods

Freddy Portrait
Freddy 15. Januar 2017, 13:47 Uhr

Lehnt euch ein paar Minuten zurück und werft einen Blick auf die neuen Werbevideos von Apple.

Apple-AirPods

Die neuen AirPods von Apple verkaufen sich wie geschnitten Brot. Weiterhin beträgt die Lieferzeit rund 6 Wochen, was der hohen Nachfrage geschuldet ist. In den lokalen Apple Stores ist eine Abholung vor dem 28. Februar nicht möglich. Jetzt hat Apple erstmals vier Werbespots veröffentlicht, die die kabellosen Kopfhörer in den Fokus rücken. Unsere Erfahrungen zu den AirPods könnt ihr übrigens hier nachlesen. 

In "Pairing" demonstriert der Tänzer Lil Buck die einfache Verbindung zwischen iPhone und AirPods. Dazu muss nur das Case neben einem iPhone geöffnet werden und schon sind beide miteinander verbunden.

Im Spot "Siri" wird gezeigt, dass man mit einem einfachen Doppel-Tap die intelligente Sprachassistentin Siri aktivieren und mit ihr sprechen kann.

Der Spot "Notes" gefällt mir persönlich am besten. Auf einem schwarzen Hintergrund werden die Hörer als Noten dargestellt und spielen Marian Hills "Down" auf dem Klavier.

Das längste Video ist "Stroll", in dem der Tänzer Buck samt AirPods einen tollen Tanz hinlegt.

Teilen

Kommentare15 Antworten

  1. MischiZ sagt:

    Die ersten beiden Sätze des Artikels halte ich für Humbug.

    • Staune-Mann sagt:

      Ja wirklich, MischiZ ?

      Dann wirst du ja sicherlich die Dinger schneller bekommen und bist schlauer als die Analysten. Cool. Wusste gar nicht, dass wir solch kluge Leute hier in D haben.

      • MischiZ sagt:

        Seit wann sind Analysten schlau? Die rechnen sich meist irgendetwas zusammen, ohne konkrete Fakten zu haben. Auf Deutsch: Sie schätzen.
        Wie viele von diesen Kopfhörern überhaupt produziert wurden weiß nur Apple. Künstliche Verknappung bedeutet nicht verkaufen wie geschnitten Brot…
        Aber Schönreden und Schönrechnen ist des Apple-Fanboys liebstes Kind.

        • KaM! sagt:

          MischiZ hat vollkommen recht. Das war wie früher mit den neuen iPhones. Nur weil zu wenig produziert wird heißt es nicht gleich das es sich super verkauft

        • KaM! sagt:

          Wenig produziert = schnell ausverkauft = Interesse wecken = alle haben wollen = Apple

          • WePe sagt:

            Schlüssige Argumentation und darum sehr guter Kommentar!
            (Da müsste Staune-Mann eigentlich staunen…)

      • EiDi sagt:

        Früher hatte Apple überhaupt keine Werbung nötig um Verkaufsrekorde zu erzielen. Bei den jetzt zahlreichen und teuer produzierten Werbeclips ist es doch wohl legitim die Aussagen von Apple über die Verkaufserfolge zumindest anzuzweifeln. Wie sich jetzt durch die Drosselung der Produktion des iPhone 7 herausgestellt hat, waren die Aussagen über den Verkaufserfolg des iPhone 7 ja auch anscheinend mehr der Wunsch von Tim Cook und nicht die Realität.

  2. Reg sagt:

    Klanglich haben sie leider bisher noch keinen nennenswerten Reviewer überzeugt (jetzt ganz abgesehen der subjektiven Einschätzung von deren Aussehen).

  3. dudemeister sagt:

    Habe meine AirPods vor Weihnachten bekommen. Habe sie jeden Tag im Einsatz und bin sehr zufrieden. Drehe jeden morgen eine Runde und habe sie immer drin zum Musik hören und telefonieren. Vom Klang absolut top. Weiss gar nicht was es hier zum Meckern gibt. War nicht gerade ein Schnäppchen aber kabellos durch die Gegend zu laufen ist echt ne feine Sache.

  4. mimo sagt:

    bin ach schon ganz heiß drauf. momentan nur nirgends zu bekommen. weis jemand, ob man die mit der watch koppeln kann, so dass man zum musik hören beim joggen das iphone zu hause lassen kann?

  5. mimo sagt:

    perfekt 👌

  6. frisbee sagt:

    Echt cool die Dinger

  7. jag64 sagt:

    Find den Klang klasse! hab viel Spass mit den Dingern😀

Kommentar schreiben