ACR Drift: Freemium. Gähn. Punkt.

Kategorie appView, iPad, iPhone, Spiele - von Fabian am 25. Feb '14 um 14:14 Uhr

In den Gratis-Charts des App Stores arbeitet sich gerade ein neues Freemium-Spiel für iPhone und iPad nach oben: ACR Drift. Lohnt sich der kostenlose Download?

ACR DRIFT - Screenshot 2Freemium-Rennspiele sind spätestens seit Real Racing 3 nicht mehr aus dem App Store wegzudenken. Auch die Entwickler von ACR Drift (App Store-Link) wollen etwas vom großen Stück der In-App-Käufe abhaben und bieten ihr neues Spiel als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad an – garniert mit In-App-Käufen in Höhe von bis zu 89,99 Euro.

ACR Drift ist äußerst simpel gestaltet: Man bestreitet Rennen gegen jeweils einen Computer-Gegner und arbeitet sich im Straßenkampf immer weiter nach oben, um am Ende gegen den Anführer der Gang zu gewinnen. Gesteuert wird dabei mit einfachen Wischgesten, dank denen ein gekonnter Drift selbst für Laien zum Kinderspiel wird.

Zwischendurch darf man sein Auto mit gesammelten Silbermünzen oder seltenen Goldmünzen aufmotzen und optisch aufhübschen. Alternativ kann man sich auch gleich einen neuen Wagen kaufen, unter anderem lockt ACR Drift mit dem Pagani Zonda Cinque, Koenigsegg CCX, Mercedes-Benz SLR McLaren oder Bentley Continental GT Speed – wobei man am Anfang ohne Zweifel kleinere Brötchen backen muss, etwa mit einem Beetle oder Mini.

Der Schwierigkeitsgrad der rund 30 Sekunden kurzen Rennen ist überschaubar, wenn man es freundlich ausdrückt. Wer halbwegs vernünftig über den Bildschirm wischen kann, verliert kaum ein Rennen. Und wenn doch, dann beutetet das in ACR Drift so viel wie: “Dein Auto könnte mal wieder ein Upgrade vertragen”. Zwischendurch kommt es natürlich auch immer mal wieder vor, dass man keinen Sprit mehr hat – dann hilft nur Warten, Zahlen oder eine Empfehlung auf Facebook oder Twitter. Nein, Danke.

Ein Update haben die Entwickler den Nutzern bereits in Aussicht gestellt – es soll ein Multiplayer-Modus nachgereicht werden. Vielleicht gibt es dann auch eine komplette deutsche Lokalisierung, denn momentan ist das halbe Spiel auf Englisch und die andere Hälfte auf Deutsch. Ich hoffe jedenfalls, dass ihr euch den 724 MB großen Download erspart – viel lieber könnt ihr stattdessen einen Blick auf unser kleines Gameplay-Video werfen oder eure Zeit anderweitig vergeuden.

Gameplay-Video: ACR Drift

Kommentare3 Antworten

  1. tomin3m sagt:

    Der Artikeltitel gefällt mir, da weiß ich gleich, dass ich nicht weiterlesen brauch. :-)

    [Antwort]

  2. DerPunkt sagt:

    Vieleicht mal etwas unbefangener ran gehen und nicht schon von vornherein alles schlecht machen, denn das Thema Treibstoff gibts auch bei anderen games ala CSR oder CSR Classic und die Games laufen ganz gut.

    [Antwort]

  3. Driver sagt:

    Unnötig Geld für ein Paket ausgegeben !!!
    Spiel ist öde und für Kinder geeignet JA aber dennoch ein zeitvertreib.
    Nach dem Paketkauf fährt er immer an der selben kurve gegen die Wand !!!
    Irgendwelche Iditoten die einfach mal schnell Geld machen wollen! Werde mir duesen Entwickler merken und nie wieder etwas runter laden. Basta !

    [Antwort]

Kommentare schreiben