Airbnb: Entdeckungen bereits in 13 Städten, ab Mai auch in Berlin

Fabian Portrait
Fabian 10. März 2017, 20:02 Uhr

In der Hauptstadt Berlin will Airbnb ab Mai seine Entdeckungen-Funktion starten. Bislang sind bereits 13 Städte dabei.

Airbnb

Airbnb (App Store-Link) ist vor allem für eines bekannt: Schnell und einfach private Unterkünfte finden und buchen - oder eine eigene Unterkunft an Gäste aus der ganzen Welt vermieten. Seit dem vergangenen November kann man auf Airbnb aber nicht mehr nur Unterkünfte buchen, sondern auch Entdeckungstouren mit Einheimischen. Die Funktion, die bisher erst in 13 Städten rund um den Globus verfügbar ist, soll im Mai auch in Berlin starten. Das zumindest hat Airbnb-Mitgründer Nathan Blecharczyk in einem Interview mit der Bild verraten.

Bis Ende des Jahres sollen die Airbnb Entdeckungen sogar in 51 Städten auf der ganzen Welt verfügbar sein - und werden dann wohl eine echte Bereicherung sein. Worum es sich dabei handelt? Um Aktivitäten, die euch von Einheimischen zur Verfügung gestellt werden. Von der Shopping-Tour mit einer Mode-Expertin in London bis hin zur Trüffelsuche in der Toskana ist bereits vieles möglich.

Airbnb iPad 1

"Es geht darum, dass jeder Mensch, der eine besondere Leidenschaft oder eine bestimmte Begabung hat, diese mit anderen Menschen teilen und sich somit etwas dazu verdienen kann. Dafür muss man nicht gleichzeitig Gastgeber einer Unterkunft sein. Sie können ihr Lieblingsviertel in der Stadt zeigen, oder eine Kanufahrt auf dem See organisieren, oder eine Radtour, oder einen Kochkurs anbieten. Diese Erfahrungen kann man künftig buchen", berichtet Nathan Blecharczyk im Interview.

Ich finde diese Entdeckungen zum Teil wirklich interessant, zum Teil sind die Angebote gar nicht mal so teuer. So gibt es eine private Radtour durch versteckte Gassen in Paris für 27 Euro pro Person, eine Pferdetour im antiken Rom für 45 Euro oder eine Anime-Tour durch Tokio für 49 Euro.

35 Euro Reise-Guthaben für die erste Unterkunft

Bis die Entdeckungen etwas weiter verbreitet sind, werde ich Airbnb aber zunächst einmal für den ursprünglichen Zweck nutzen: Günstige und nette Aufenthalte abseits von "langweiligen" Hotels. Kurz vor Ostern ist bereits eine Unterkunft für einen Wochenend-Trip in Holland gebucht und spätestens nächstes Jahr soll es wieder nach Irland gehen - ganz sicher wieder mit Airbnb.

Falls ihr Airbnb bislang noch nicht ausprobiert habt, dürft ihr euch zudem über einen kleinen Gutschein in Höhe von 35 Euro für Reisen ab 65 Euro freuen, den ihr bei einer Registrierung über diese Webseite erhaltet. Falls ihr tatsächlich eine Unterkunft bucht, freue ich mich gleichzeitig über ein bisschen Guthaben für meine Urlaubskasse.

Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. suicide27survivor sagt:

    Schöne Sache!

  2. KaM! sagt:

    Die Preise sind einfach zu teuer dann lieber ein günstig Hotel

Kommentar schreiben