Airmail für iOS: Update auf Version 1.5 bringt Workflow-Integration und neue Custom Actions

Mel Portrait
Mel 09. Januar 2017, 11:30 Uhr

Wer nicht auf den Standard-E-Mail-Klienten Apple Mail setzen will, findet mit Airmail unter iOS und macOS eine gute Alternative.

Airmail iOS Update

Auch bei mir kam Airmail bereits testweise zwischenzeitlich zum Einsatz. Die Entwickler von Bloop bieten neben einer für 4,99 Euro erhältlichen iOS-Variante (App Store-Link) auch eine macOS-Anwendung (Mac App Store-Link) an, die aktuell mit 9,99 Euro im Mac App Store zu Buche schlägt. Erstere Version hat nun ein Update auf v1.5 spendiert bekommen und kann weiterhin ab iOS 9.0 installiert werden. Die App erfordert 157 MB an freiem Speicher und ist auch in deutscher Sprache nutzbar.

Airmail bringt alles mit, was man sich von einer Mail-App wünschen kann: Die Anwendung setzt auf ein modernes Design, verfügt über einen iCloud-Sync, verschiedene Sortierfunktionen und unterstützt viele Mailkonten. Dank einer Multi-Account-Funktionalität können Gmail-, Exchange-, Yahoo-, iCloud- sowie generische IMAP- und POP3-Konten, Aliase und Offline-Accounts nebeneinander genutzt werden. Neben einer Unterstützung für 3D Touch bietet Airmail auch einen PDF-Export, E-Mail-Vorschau-Möglichkeiten und eine Integration von Diensten verschiedener Dritt-Apps.

Integration für Notiz-App Bear in Airmail 1.5

Mit dem jüngsten Update auf Version 1.5, das seit dem heutigen 9. Januar im App Store bereit gestellt wird, haben die Entwickler wieder einige praktische Neuerungen auf den Weg gebracht, die das Arbeiten mit den eigenen E-Mails noch weiter vereinfachen soll. So gibt es nun erweiterte sogenannte Custom Actions, die die Behandlung von E-Mails betreffen. Neben einer „ToDo“- und „Snooze bis Montag“-Aktion sind auch Label wie „Arbeit“, eine Antwort „Ich arbeite daran“, eine „URL öffnen“, oder eine „Archiv“-Option verfügbar. Die Custom Actions lassen sich für einen optimalen Workflow sogar miteinander kombinieren.

A propos Workflow: In v1.5 versteht sich Airmail nun noch besser mit der Drittanbieter-App Workflow, über die der Nutzer über spezielle Rezepte eigene Prozesse generieren kann. Ebenfalls hinzugefügt wurde eine Unterstützung für die Notiz-App Bear, eine überarbeitete Gmail-Authentifizierung und eine Standard-Inbox. Das Update auf Airmail 1.5 ist für alle Bestandskunden der App kostenlos im deutschen App Store verfügbar.

Airmail - Your Mail With You
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: 5,49 €

Airmail 3
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: 10,99 €

Teilen

Kommentare10 Antworten

  1. Peter sagt:

    Muss ich z.B. für Exchange meine Account-Daten angeben oder benutzt Airmail die Daten der iOS-App?

  2. Joern sagt:

    Kennt sich jemand mit Airmail aus, wie kann man da z. Bsp. mehrere Mails markieren um sie zu löschen. Oder wie lösch ich Mails die ich gefiltert hab? Das muss doch gehn ??

  3. Peter Lustig sagt:

    @Joern: einfach die Mail lange gedrückt halten, dann gibt’s einen Auswählen-Button

    • dancing_wolf 1 2 sagt:

      Die Frage ist doch ob man eine gefilterte Auswahl auf einmal löschen kann

    • Joern sagt:

      Oh, danke, das hilft mir schon, hab immer zu doll gedrückt (3d) da kam immer nur die Vorschau. Trotzdem kann man wohl gefilterte Mails nicht auf einmal löschen ?! ?

  4. Reg sagt:

    Endlich! Der Alternativlose wird nun wahrlich bequem.

  5. Chris Mentel sagt:

    Hat noch jemand iOS 9 und auf der Watch die 2…. Version.
    Weil bei mir airmail auf der Uhr immer abstürzt.
    Danke

  6. Teddy2001 sagt:

    Mega tolles Programm???ich bin echt begeistert zumal im Moment das Thema eMail hier bei uns eh gerade top aktuell ist ?die Rezessionen im Store versprechen wirklich nichts Zuviel ???

Kommentar schreiben