Angry Birds Epic: Langweilige Vögel-Schweine-Kämpfe mit vielen In-App-Käufen

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Freddy am 12. Jun '14 um 18:45 Uhr

Angry Birds Epic wurde vor wenigen Stunden veröffentlicht und wird schon prominent von Apple beworben – lohnt sich der Download des kostenlosen Rollenspiels?

Angry Birds EpicMit Angry Birds Epic (App Store-Link) hat Rovio heute ein neues Spiel der Angry Birds-Reihe veröffentlicht, das sich allerdings von den anderen abhebt. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, möchten wir in diesem Artikel klären.

In Angry Birds Epic werden nicht mehr böse Vögel auf arme Schweine gefeuert, diesmal geht ihr den grünen Fieslingen mit Axt, Spaten und Stock den Schweinen an den Hals. In einem einführenden Tutorial wird das Gameplay erklärt: Mit einfachen Klicks und Wischgesten könnt ihr einen Angriff starten, danach sind die Schweine dran. Wer überlebt und alle Gegner ins Jenseits schickt, gewinnt das Duell.

Danach geht es weiter. Zum nächsten Kampf. Und hier müsst ihr wieder genau das gleiche machen. In rundenbasierten Kämpfen die Schweine eliminieren, bevor eure Energie versagt. Klicken, Wischen, angreifen, verteidigen – das Gameplay kann man als eintönig und nicht innovativ bezeichnen – das war nix, Rovio.

Für etwas Abwechslung sorgen die verschiedenen Waffen, Ausrüstungsgegenständen und Kopfbedeckungen. Diese können selbst geschmiedet werden, in dem ihr Holz, Stein und Gold in den Topf werft und auf gut Glück eine bessere Waffe bekommt. Und Rovio wäre nicht Rovio, wenn sie nicht gleich ein paar In-App-Käufe für Gold im Wert von bis zu 90 Euro integriert hätten, mit denen ihr dann weitere In-Game-Währungen wie Münzen, Steine und Diamanten tauschen könnt, die im Spiel ein paar Vorteile bringen.

Im Laufe des Spiels schaltet ihr weitere Vögel frei, die unterschiedliche Fertigkeiten und magische Elemente besitzen. So könnt ihr in einem Kampf beispielsweise ein Schutzschild aktivieren, dafür aber keinen Angriff starten. Jeder Kämpfer verursacht je nach Gegnertyp unterschiedlich viel Schaden. Weiterhin lassen sich Tränke kaufen und anwenden, um die Energie der eigenen Vögel während des Kampfes wieder aufzufüllen.

Irgendwie ist Angry Birds Epic alles andere als ein Genie-Streich von Rovio. Die Kämpfe sind öde, ihr macht immer das gleiche und könnt euer Geld in den In-App-Käufen verprassen. Auch wenn der Name Angry Birds auf Gutes hoffen lässt, können wir das neue Angry Birds Epic nicht empfehlen. Bildschirmfüllende Werbung gibt es noch inklusive.

Ihr könnt euch natürlich selbst ein Bild des Spiels machen, immerhin ist der Download kostenlos. Ihr benötigt rund 100 MB freien Speicherplatz, eine stets aktive Internetverbindung (irgendwie muss die Werbung ja angezeigt werden) und mindestens iOS 6. Anbei binden wir euch noch unser 30 Minuten langes Gameplay-Video (YouTube-Link) ein, das die Einöde von Angry Birds Epic demonstriert.

Gameplay-Trailer zu Angry Birds Epic

Kommentare3 Antworten

  1. Mimo [iOS] sagt:

    Puhhhh…was ein Dreck. Da lese ich mir ja lieber den Packungsinhalt unseres Katzenfutters durch. Echt schwach Rovio :(

    [Antwort]

  2. kugelblitz84 sagt:

    Ist ganz lustig das Spiel,ist nichts besonderes aber was anderes. Was nervt ist der langwieriger Internetaufbau.

    [Antwort]

  3. sebastian sagt:

    OMG ich will nichts mehr hören von angry birds -.- bitte mal was neues…

    [Antwort]

Kommentare schreiben