App gesucht: Aus 4K-Videos unkompliziert einen 1080p-Bereich ausschneiden

Fabian Portrait
Fabian 09. März 2017, 09:51 Uhr

Normalerweise stellen wir euch praktische und nützliche Apps vor. Heute möchte ich den Spieß einfach mal umdrehen, ich bin nämlich auf der Suche nach einer ganz bestimmten Anwendung.

Konzert E-Werk

Gestern Abend war ich auf einem Konzert in Köln. Tolle Stimmung, tolle Musik und eine tolle Sängerin. Und natürlich total viele Leute, die einige der schönen Momente in Form von Videos oder Fotos festhalten, anstatt der Musik zu lauschen. Dabei wundere ich mich immer wieder, wie viele Leute den digitalen Zoom benutzen, obwohl darunter die Bildqualität nur leidet und man den gewünschten Ausschnitt auch später ganz einfach anfertigen kann. Zumindest mit Fotos, aber wie sieht es eigentlich mit Videos aus?

Natürlich habe auch ich zwei, drei Videos des Konzerts aufgenommen. Mit dem iPhone 7 klappt das sogar in hochauflösendem 4K. Und das führt ganz schnell zum nächsten Gedanken: Warum nicht einfach aus dem 4K-Video den immer noch hochauflösenden 1080p-Bereich ausschneiden, um das ganze Bild zu zoomen und so noch mehr vom Geschehen zu sehen? Was mit einem Foto kein Problem ist, entwickelt sich mit einem Video zu einer echten Herausforderung.

Bisher keine passende App gefunden

Am Computer wäre die ganze Sache natürlich kein Problem: Das Video mal eben in iMovie oder Final Cut importieren, den Bildausschnitt vergrößern und als 1080p exportieren. Aber nur, um ein Video auf Facebook zu teilen oder per WhatsApp an Freunde zu schicken, ist das doch ein bisschen viel Aufwand. Irgendwie muss man das doch auch direkt am iPhone hinbekommen.

Ich habe nicht nur Apples hauseigene iMovie-Applikation für iPhone und iPad ausprobiert, sondern auch zahlreiche Apps von Drittanbietern. Das Problem: In allen von mir ausprobierten Apps kann man manuell zoomen oder einen Ausschnitt aus dem Video ausschneiden, aber nirgends einen genau passenden Bereich mit der Auflösung 1920 x 1080 Pixel auswählen. In den meisten Fällen war die Handhabung zudem unnötig kompliziert. 

Dabei stelle ich mir die Handhabung ganz einfach vor: Man öffnet mit einer App das gewünschte 4K-Video, wählt 1080p als Format aus und kann dann ein entsprechendes Kästchen mit dem Finger auf dem Bildschirm platzieren. Ein weiterer Fingertipp, und das Video wird im neuen Format gespeichert, mehr muss es gar nicht sein. Habt ihr eine Idee?

Teilen

Kommentare25 Antworten

  1. bluejayde67 sagt:

    Was mir aufgefallen ist: Gezoomte Snapshots aus einer laufenden Videoaufnahme ereichen, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen, in der Regel eine deutlich bessere Qualität als ein normales gezoomtes Photo.

  2. v8Triebwerk sagt:

    Eine Antwort auf Deine Frage, würde mir auch weiterhelfen. Selbst wenn eine solche Funktion als Zusatz in eine weitere umfangreiche App gepackt wurde, wäre es für mich ein Grund zum Kauf dieser App. War auch schon vergeblich auf der Suche danach.

    • Fabian sagt:

      Du machst mir ja Hoffnung 😀

      • v8Triebwerk sagt:

        Das war so nicht beabsichtigt. Es scheint aber Grund zur Hoffnung zu geben, falls sich der weiter unten genannte Lösungsvorschlag nicht als all zu kompliziert oder ohne viel Aufwand betreiben lässt. Viel Erfolg Dir jedenfalls weiterhin. Solltest Du eine entsprechende Möglichkeit für Dich gefunden haben, würde ich mich über ein kurzes Statement freuen.

  3. Plebejer sagt:

    Ohne wirklich Ahnung davon zu haben, lehne ich mich mal sehr weit aus dem Fenster, und behaupte, dass das geht, aber sicher nicht auf einem iOS-Gerät, denn die Rechenleistung erreichen unsere liebsten Hosentaschenbewohner noch gar nicht. Es ist ja nicht einfach nur ein Crop, sondern eine komplette Neuberechnung.
    Werde den Beitrag mal beobachten.

    • Cofrap sagt:

      Ich denke es geht hier um einen Crop.

      • Plebejer sagt:

        Genau das ist es nicht. Keine Ahnung, ob es die Pixelgröße oder deren Anordnung ist, es muss komplett neu berechnet werden.

        • Fabian sagt:

          Natürlich ist es ein Crop. Es gibt tausende Apps dafür. Ich möchte aber eine App, wo ich einen fixen 1920 x 1080 Pixel großen Crop auf dem Video platzieren kann, ohne mich um irgendetwas weiteres kümmern zu müssen. Ich will nicht jedes Mal drei Minuten mit dem Finger jonglieren, bis ich einen Kasten gemacht habe, der genau die richtige Größe hat.

          • Plebejer sagt:

            Ich habe meine Meinung über dich als Person, Fabian, und dieser Beitrag unterstreicht sie. Nachhaltig.

    • Reg sagt:

      Für einen Crop brauchst du weder viel Rechenleistung, noch eine Recompression.
      Konnten selbst die ersten Modelle vor 10 Jahren bestens.

      4K -> FHD ist möglicherweise einfach noch nicht geläufig im Appstore.

      Falls du einen schnellen Upload zur Verfügung hast, kannst du es auch durch eine online cropping Webseite erreichen. Davon gibts ja genug.

  4. Rageti sagt:

    Müsste dafür das Video nicht neu gerendert werden? Könnte mir vorstellen, dass dann der Akku vom Handy ganz schnell leer ist und das Gerät einen super Taschenwärmer abgibt 😉

  5. Teddy2001 sagt:

    Teil doch einfach keine Videos bei FB und die WhatsApp läute kommen doch wohl mit der normalen Auflösung klar oder nicht ?! Kennt man sich so wenig das man das nicht über die DB machen könnte 😊

  6. Moo sagt:

    Ich würde dafür „Video Crop & Zoom“ von Francis Bonnin benutzen. Man wählt den Ausschnitt, in dem man die entsprechend gewünschte Größe einstellt und kann den Ausschnitt noch im Verlauf des Videos verschieben/drehen. Für meine Belange macht die App das super.

  7. wildersachse sagt:

    Pinnacle Studio für ios ermöglicht zumindest auf den neun ios geräten 4K Bearbeitung in nahezu 1:1 Geschwindigkeit, auch ist da ein Zoom möglich, aber ich glaube nicht in der genau von dir bevorzugten Art und Weise.

  8. Ingridente sagt:

    Ich sehe ich muss mal wieder Xcode anschmeißen und ein wenig basteln.

  9. WhoRanZoneTV sagt:

    Video Crop von Jin Jeon? Benutz ich immer

  10. MrCrabs sagt:

    @ Fabian: Bei dem Licht wird ein Teil gut verrauscht sein, was man ggf. auf dem iPhone nicht sieht und auf der Glotze schlimm rüber kommt. Warum also nur einen Ausschnitt umständlich am iPhone bearbeiten, wenn eine Rauschreduktion gleich mitgemacht werden kann? Ergo: Du hast es am Anfang schon gesagt: Final Cut ist der kompetente Freund – Motion tut es auch.

  11. Brumms sagt:

    @Fabian
    Warum nehmt Ihr diese Suche nach einer App eingentlich nicht Euere AppfForum App auf ???
    Einen Themenbereich „Appsuche“
    Oder
    Einen Themenbereich „Appideen“
    So suche ich schon lange verzweifelt nach einer Malapp, die wirklich das Malerlebnis auf der Leinwand wiederspiegelt. Procreate und andere Apps werden in den höchsten Tönen gelobt, spiegeln aber nicht ansatzweise das wieder, was das Malen auf Leinwand angeht. Keine Spachtel, mit der man Farbe wieder von der Leinwand kratzen könnte, keine Lösungsmittel um Bildbereiche wieder abzulösen, keine Malmittel, mit denen man den Trocknungsprozess beeinflussen kann usw. usw.

    • Cofrap sagt:

      Du weißt aber schon das Deine Anforderung an das Malerlebnis keine derzeitige Digitale Technik bieten kann? 😊
      Allein schon die haptik die so ein Spachtel, Bob Ross? ^^, hat kann nicht via App und iPad wiedergegeben werden.

    • Strg+Alt+Entf sagt:

      Zum Thema AppForum👍🏼

  12. Cdr_Keen sagt:

    Also auf dem PC würde ich folgendes machen:

    Neues Projekt erstellen in 1080p, Quell-Video laden und in Originalgröße auf die Bühne ziehen. So schieben, dass der gewünschte Ausschnitt in der Bühne liegt, den Rest überlappen lassen. Rendern.

Kommentar schreiben