appgefahren Forum: Top-Themen der Woche (KW14.13)

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Fabian am 07. Apr '13 um 19:00 Uhr

Nach einer kleinen Oster-Pause wollen wir euch wieder kompakt zeigen, über was aktuell im appgefahren Forum diskutiert wird.

Zunächst aber eine kleine Info am Rande: Das appgefahren Forum ist mittlerweile gut besucht und für viele Leser eine Anlaufstelle für Fragen und Antworten. Das freut uns sehr. Mittlerweile ist auch ein erstes Update der kostenlosen Universal-App bei Apple eingereicht. Die App wird mittlerweile von mehreren Hundert Nutzern verwendet und sollte auch auf eurem Homescreen nicht fehlen.

Die besten Lauf Apps fürs iPhone:
Als ich heute Morgen aufgewacht bin, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Blauer Himmel und eine Vorhersage von 10 Grad Celsius. Wer das Wetter ausnutzen will, um eine Runde Laufen zu gehen, kann auf zahlreiche Apps zurückgreifen, mit denen man Geschwindigkeit, Distanz, Route und Zeit aufzeichnen kann. Heute Nachmittag stellen wir euch übrigens noch eine App für blutige Einsteiger vor. Was es sonst noch für Empfehlungen gibt, haben unsere Nutzer im Forum zusammengefasst.

iPad im Wasser versenkt:
Ein solches Missgeschick kann immer mal passieren. “Meine Tochter hat unseren iPad 2 heute in der Badewanne versenkt”, schreibt ‘Ich’ im Forum. Was ist in solchen Fällen zu tun, worauf muss man achten und wie lässt man ein defektes Gerät am besten reparieren? Wie seid ihr in einem solchen Fall verfahren?

iPhone 5 Hülle für Fahrrad/Motorrad:
Gutes Wetter, Sonnenschein, ja da war doch was? Lëxa war auf der Suche nach einer Schutzhülle, die man nicht nur am Lenker befestigen, sondern auch mit einem Kabel verwenden kann. Am Ende hat er ein günstiges Modell von Arktis.de ausprobiert und seine Erfahrungen ausführlich geschildert. “Für den Preis kann man gar nicht über die Qualität meckern. Für meine persönliche Verwendung ist es vollkommen ausreichend”, lautet sein Fazit.

Empfehlungen für einen NAS-Server am Mac:
NAS? Was ist das? Es handelt sich um einfach zu verwaltende Dateiserver, die man im besten Fall einfach in sein Netzwerk einbinden kann. Mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, mit denen man auch mit iPhone und iPad auf die abgelegten Daten zugreifen kann – etwa um Musik auf dem iOS-Gerät abspielen zu können, ohne Dienste wie iTunes Match zu verwenden. Auf welche Dinge man achten muss und wie die Empfehlungen der Nutzer lauten, könnt ihr in diesem Thema nachlesen.

Kommentare1 Antwort

  1. Chris68 sagt:

    Als NAS-Lösung könnte man auch über einen Mac mini nachdenken, gerade wenn man sonst auch viele Apple-Produkte besitzt und seine Medienverwaltung iTunes anvertraut. Ist zwar etwas teurer als ein durchschnittliches NAS, aber dafür erheblich leistungsfähiger. Mit Google-Suche findet man interessante Hinweise zum Thema und auch Schaubilder, wie man so ein System aufbauen kann, z.B. http://www.thorstens-blogwelt.de/itunes-datenbank-aufbau-im-netzwerk-2-0/

    [Antwort]

Kommentare schreiben