appgefahren News-Ticker am 16. Januar (5 News)

Fabian Portrait
Fabian 16. Januar 2017, 18:01 Uhr

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 18:01 Uhr - iPhone 7: Kratzer im Jet Black Modell +++

Apple hat bereits selbst angegeben, dass das iPhone 7 in Jet Black besser geschützt werden sollte, da die Oberfläche zerkratzen kann. In dieser Galerie seht ihr Fotos, die nach einigen Wochen Nutzung aufgenommen wurden. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gesammelt?

+++ 17:20 Uhr - Nest: Start in Deutschland steht bevor +++

Die bisher in den USA aktive Google-Tochter Nest soll im Februar in Deutschland durchstarten. Darauf weisen unter anderem erste Produkte wie zum Beispiel ein Rauchmelder-Set im Online-Shop von Cyberport hin.

+++ 6:58 Uhr - App Store: Weiterhin mehr Umsatz als Google Play +++

Im App Store können Entwickler weiterhin mehr Geld verdienen als im Google Play Store, wie auch diese neue Studie beweist. Im vierten Quartal 2016 sollen im Play Store 3,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt worden sein, im App Store dagegen 5,4 Milliarden. Allerdings hat Google im Vergleich zu 2015 leicht aufgeholt.

+++ 6:56 Uhr - iPhone: Nächste Generation noch wasserfester? +++

Das kommende iPhone soll noch besser gegen Wasser geschützt sein, das jedenfalls wird in Korea berichtet. Statt der IP67-Zertifzierung soll es eine IP68-Zertifizierung geben, damit würde das iPhone 30 Minuten in bis zu 1,5 Meter Wassertiefe überstehen können.

+++ 6:54 Uhr - WhatApp: Angebliche Sicherheitslücke entdeckt +++

In einem Bericht des Guardian heißt es, WhatsApp würde über eine Hintertür verfügen, dank der es trotz der Verschlüsselung möglich sei, Nachrichten mitzulesen.

Teilen

Kommentare12 Antworten

  1. Obst-Micha sagt:

    Der Guardian hat kurz nach der Veröffentlichung seiner “Backdoor”-Behauptung diesen Begriff wieder entfernt. Derzeitiger Stand in dieser Angelegenheit ist, dass die “Hintertür” nicht bewiesen, die Sicherheitslücke aber definitiv vorhanden ist.
    Im Übrigen kann nicht einfach so mitgelesen werden; es lässt sich unter bestimmten Umständen der Schlüssel austauschen, was zu einer “man-in-the-middle”-Situation führen kann. Dazu benötigt der Angreifer aber Zugriff auf die WA-Server.
    Einen kleinen Schutz davor bietet WA aber schon seit längerem; Einstellungen/Account/Sicherheit/Sicherheitsbenachrichtigungen anzeigen aktivieren. (Standardmäßig ist das deaktiviert). Dann bekäme man immerhin nach dem Versand an einen Partner mit geändertem Schlüssel einen Hinweis auf den Schlüsseltausch.

  2. Mari22 sagt:

    Dass der Google Play Store weniger verdient, liegt daran, dass es dort viel mehr kostenlose Apps gibt als im AppStore, die dann auch noch völlig ausreichend sind. Und wenn dann mal ne App Geld kostet, dann viel weniger als im AppStore. Wenn ich ein iPhone zufriedenstellend betreiben möchte, komme ich um Kauf-Apps gar nicht drum rum, bei nem Android Handy schon.

  3. frisbee sagt:

    Die Masse der Android Geräte sind billige Geräte für Kinder die erreichbar sein sollen, für Senioren oder die Dritte Welt. Deshalb absolut logisch, dass der Umsatz bei der Zielgruppe niedriger ausfällt.

    • Cofrap sagt:

      Mein Güte, ich hab selten so einen Käse gelesen 😊

      • MartinZ sagt:

        Naja, ganz unrecht hat er nicht. Der Großteil der Androiden verteilt sich auf weniger zahlungskräftige Kundenkreise.

        • Cofrap sagt:

          Aber doch nicht Kinder und Senioren. Und das mit dem weniger Zahlungskräftig würde ich auch nicht mehr unterschreiben.
          Da haben sich zwei verschiedene Store Kulturen entwickelt. Im Android Store findest Du vielmehr Apps mit Werbung die man nicht weg kaufen kann. Wer sich also als Zahlungskräftiger Kunde für Android entscheidet hat mittlerweile ebensowenig die Wahl wie beim Apple Store.
          Natürlich decken die günstigen Android Smartphones einen sehr großen Teil des Marktes ab.
          Aber in Ländern wie bei uns in Europa da wird dann doch eher zu den teueren Androiden gegriffen. Die Subventionierung macht es möglich.
          Und was heißt denn eigentlich weniger Zahlungskräftig? Harz 4 Empfänger? Mit Sicherheit nicht. 😉 Es soll sogar Leute geben die gut verdienen und dennoch der Meinung sind das Apple es etwas übertreibt mit den Preisen.

  4. Applefunny sagt:

    Also ich gehöre zu den Senioren (Anfang 60 und noch recht flott) 😜und habe ein iPhone, iPad, iPod und ein MacBook Pro. Zu den zahlungskräftigen Kunden zähle ich mich nicht gerade, aber für die Geräte mit dem Apfel habe ich gerne auf andere Dinge verzichtet, weil es mir einfach Spaß macht mit diesen Sachen umzugehen.😍

  5. aspelly sagt:

    Zum Thema Kratzer. Sieht auf den Bildern so aus, wie bei meinem iPhone 6 in Silver. Dank dem Silikoncase hat der eingedrungene Staub zwischen Case und Gerät die Rückseite völlig mit solchen “Macken” übersät. Grauenvoll…
    Da sehnt man sich zum 4s mit Glasrückseite zurück….

  6. Uwe sagt:

    Mein iPhone 5s ist seit dem ersten Tag in einem Original Leder Case. Ab und zu kommt es mal raus, um die Bereiche um die Öffnungen vorsichtig vor Staub und Schmutz zu säubern. Danach sieht das Telefon aus wie neu.
    Eigentlich finde ich es eine Schande, dass so teuere Geräte ohne nachzukaufenden Schutz so schnell deutliche Gebrauchsspuren aufweisen. Sicher bekäme man eine vernünftige Oberflächenhärte hin, aber wer will dann nach 1, 2 oder 3 Jahren schon wieder in ein Neugerät investieren?
    Wie sehen denn Samsung’s nach ein paar Tagen/ Wochen ohne Case aus?

    vG

  7. STR sagt:

    Sind die Bilder von Apple davor freigegeben worden? Die sehen noch gut aus.
    Mein 7er Diamandschwarz sieht deutlich abgenutzter aus, trotz ordentlicher Pflege und Nutzen.
    Ich habe wirklich das Glück, dass ich das Gerät gestellt bekomme und es nach einem Jahr nicht verkauft werden darf/kann. Daher trage ich das Gerät auch ohne Hülle und das will ich auch so. Mit Hülle fühlt sich das einfach anders, weniger direkt an.
    Im Gegensatz zu allen anderen Geräte (auch das schwarze 5er war sehr anfällig) sieht mein jetziges drastisch verbraucht aus.
    Wirklich schlimm Apple. Hätte ich nicht so schlecht erwartet und ich würde jedem das diamandschwarze abraten und zum matten schwarzen verweisen.
    Hätte ich es selbst bezahlt, würde ich mich tierisch ärgern!

    STR

  8. Dog999 sagt:

    Habe ein 7 Plus in Diamantschwarz und nutze es ohne Hülle oder so. Ich habe es jetzt ca. 8 Wochen und es sieht noch gut aus. Ob es schneller verkratzt als andere weiß ich nicht, da ich das 6 Plus und 6s Plus immer mit ein Case genutzt habe, weil die Geräte sehr rutschig waren, was beim Diamantschwarz eindeutig besser ist.

  9. pinball sagt:

    Ich nutze meins auch ohne Cover und es weist auch beim genauen hinsehen Gebrauchspuren auf.

    Ich mach das andersrum:
    Wenns mal wirklich unansehlich wird, kommts in eine Schutzhülle, dann sieht man die Kratzer auch nicht mehr.

Kommentar schreiben