Apple aktualisiert Pages, Numbers und Keynote für iOS & OS X

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Freddy am 02. Apr '14 um 07:45 Uhr

Nicht nur Microsoft kümmert sich um Office-Apps. In der Nacht hat Apple die eigenen Apps aus der iWork-Suite aktualisiert.

iWork for iOS mit Pages, Numbers und KeynoteMit Microsofot Office für das iPad gibt es seit wenigen Tagen auch Word, Excel und Powerpoint für Apples Tablet. Wer allerdings weiterhin mit den iWork-Apps, also Pages, Numbers und Keynote arbeitet, kann sich heute über ein paar neue Funktionen freuen.

Pages (iOS, OS X): Das Schreibprogramm aus dem Hause Apple liegt ab sofort aktualisiert im App und Mac App-Store zum Download bereit. So gibt es eine neue Einstellung zum Freigeben schreibgeschützter Dokumente, die andere sehen, aber nicht ändern können, auch bleiben eingebdunene Bilder und Formen beim Import in Tabellenzellen erhalten. Zudem haben sich die Entwickler um eine Optimierung eingefügter Objekte gekümmert, des Weiteren wurde die Unterstützung für bidirektionalen Text auf den neusten Stand gebracht. Pages hat weiterhin den ePub-Export überarbeitet, auch die Diagramme haben ein kleines Facelift bekommen.

Numbers (iOS, OS X): Wer viel mit Zahlen hantiert kann in Numbers natürlich entsprechende Tabellen anlegen. Auch hier gibt es einige Verbesserungen, so dass beispielsweise der CSV-Import deutlich beschleunigt wurde, auch eine Fortschrittsanzeige für Berechnungen hat nun Einzug erhalten. Ebenso können Tabellen nach Namen gesucht werden und auch hier gibt es die neue Einstellung für schreibgeschützte Tabellen. In der Mac-Version gibt es weitere Optimierungen für das Textfeldverhalten, Suchfunktion, AppleScript, Datenformate, Tabellenstile und mehr.

Keynote (iOS, OS X): Auch das 8,99 Euro teure Keynote wurde auf den neusten Stand gebracht. Neu ist die Möglichkeit, dass Folien beim Präsentieren auch mit dem Finger illustriert werden können, auch ist der Präsentationsmodus ab sofort im Hochformat möglich. Damit die Präsentation ein Erfolg wird, hat Apple neue Vorlagen und Übergänge eingefügt, auch hat man sich vornehmlich um Optimierungen bei den Balkendiagrammen und Animationen gekümmert. Ebenfalls neu ist der Export in das PPTX-Format.

Die iOS-Versionen von Pages, Numbers und Keynote kosten jeweils 8,99 Euro, die gleichnamigen Mac-Varianten schlagen mit je 17,99 Euro zu Buche. Habt ihr jedoch ein neues Gerät in eurem Besitz, sei es ein iPhone, iPad oder Mac, könnt ihr die genannten Applikation kostenlos installieren und verwenden. Auch iWork in der iCloud wurde von Apple aktualisiert und unter anderem mit Retina-Support ausgestattet.

Kommentare8 Antworten

  1. nickjacholson sagt:

    Ihr habt da leider auch eine Fehlinformation in eurem Text, wird aber auch bei Apple nicht ganz klar: nur die jeweilig zum Gerät passende Version ist bei einem Neugerät kostenlos. Also:
    Mac gekauft -> NUR OSX-Version ist kostenlos
    iPhone oder iPad gekauft -> NUR IOS-Version ist kostenlos
    Bin da auch beinahe reingefallen, nachdem ich mein iPad gekauft hatte, wollte ich mir auf dem Mac die neuen iWork-Programme laden und hab erstmal den Button mit dem Betrag ignoriert, es wird schon später kommen, das es doch kostenlos ist, gibt es ja öfter mal im App-Store, war aber nicht so, also musste ich mein bezahltes Pages erstmal wieder reklamieren. Hab das Geld auch wieder zurück bekommen, da Apple da ja kulant ist, aber ich wollte doch mal warnen, weil ich das eben auch falsch verstanden habe.

    [Antwort]

    herb antwortet:

    Es ist immer für das jeweilige Gerät, was du gekauft hast, kostenlos.
    Dh. Du kaufst dir’n iPad, bekommst du die iWork-Suite für iOS gratis – Kaufst du dir’n Mac, bekommst du die iWork-Suite für OSX gratis.

    [Antwort]

  2. gerraldo sagt:

    Und ich versteh’s generell nicht… Klar, es ist ein zusätzlicher Bonus für Neukunden, aber hätte das wehgetan, iWork gleich für alle gratis anzubieten?!

    Warum denkt kein Hersteller an seine braven Bestandskunden, die bereits viele Apple-Geräte gekauft haben (in meinem Fall 5 Stück)???
    Da haben viele sowieso schon die iWork-Apps gekauft, aber manchen fehlt ja doch noch eine (wie bei mir Numbers) und der Verbreitung als Apple-Standard hätte es auch nicht geschadet.

    [Antwort]

  3. WePe sagt:

    Merkwürdig – habe mir vor kurzem ein MacBook gekauft (“refurbished”) und seither sind die o.g. Apps für OSX UND für iOS kostenlos!

    Und das ist jetzt keine bloße Vermutung – das hat tatsächlich so funktioniert.

    [Antwort]

  4. marco74 [iOS] sagt:

    Habe auf meinm iPad3 das Update für Page gespielt und jetzt tickt mein Page. Immer wenn ich ein Dokument löschen möchte schmiert Page ab. Es blinkt wild und es läßt sich nichts mehr bedienen, nicht einmal schließen!
    Hab nur ich das Problem?

    [Antwort]

    Chiara antwortet:

    Installiere es doch einfach neu, 5 Minuten und es läuft wieder

    [Antwort]

    marco74 [iOS] antwortet:

    Leider auch dann noch das gleiche Problem. Auf dem iPhone5s geht’s problemlos, auf dem iPad3 tickts.

    [Antwort]

    Chiara antwortet:

    Ist es bei jedem Dokument, oder nur bei bestimmten? Ich hatte neulich ein 0 byte Dokument, dass mir am iPad nicht angezeigt wurde. Erst als ich am Mac in icloud geschaut habe, war es dort zu sehen. Habe es dann am Mac in der icloud gelöscht, danach ging wieder alles

Kommentare schreiben