Apple kauft ein: SnappyCam-Entwickler arbeitet jetzt in Cupertino

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 05. Jan '14 um 19:45 Uhr

Auch 2014 geht Apple wieder auf Shopping-Tour. SnappyLabs ist nach Cupertino umgezogen.

snappycam

Hin und wieder begibt sich Apple auf Shopping-Tour. Schon in 2013 hat der Konzern aus Cupertino einige Firmen und Entwickler angeheuert, um die eigenen Technologien zu erweitern. Ab sofort gehört auch SnappyLabs, die Entwickler der tollen App SnappyCam, zu Apple.

Schon vor wenigen Wochen wurde die Übernahme vermutet, auch ist die App aus dem App Store verschwunden. SnappyLabs ist ein 1-Mann-Unternehmen – der Entwickler namens Papandriopoulos arbeitet ab sofort für Apple. Genaue Gründe zur Übernahme lässt Apple wie immer nicht verlauten, vermutlich wird sich der Entwickler im Bereich Fotografie und Entwicklung eingliedern.

Über Geld wurde diesmal nicht gesprochen, welche Summe über den Tisch geschoben wurde ist bisher unklar. Der Umzug nach Cupertino wurde vor wenigen Stunden auch von Apple gegenüber Recode bestätigt. Wir sind gespannt, was der SnappyCam-Entwickler bei den Apple-Innovationen beitragen kann.

Gerne lassen wir noch einmal eine kurze Beschreibung hier, was SnappyCam ausgezeichnet hat. Mit der iPhone-App konnte man schon vor dem iPhone 5s Serienbilder aufnehmen, auch wenn “nur” 20 Bilder in der Sekunden gemacht wurden. Wer die Applikation gekauft hat, kann weiterhin mit alten Geräten Serienbilder aufnehmen. Die Ergebnisse waren immer klasse, natürlich konnte man sich das beste Bild aus allen aufgenommen auswählen.

Kommentare4 Antworten

  1. Cyberdude33 sagt:

    Verdammt! Erst kauft Google Kitcam, Quickoffice und Snapseed, jetzt fängt Apple auch damit an…
    Snappycam war meine Lieblings-Fotoapp!

    [Antwort]

  2. Murmeltier sagt:

    Über die Aktion mit KitCam habe ich mich sehr geärgert. Von jetzt auf gleich aus dem Store entfernt, keine Updates mehr usw.
    So geht man nicht mit Seinen Kunden um.

    [Antwort]

  3. Kai sagt:

    Um den Code der App kann es Apple nicht gegangen sein, den hätten sie sich auch bei der Qualitätskontrolle kopieren können :-D

    [Antwort]

  4. Salix sagt:

    Apple, Google, Evernote …
    Die Käufer, die die Apps schon hatten, sind bei den Aufkäufen immer d ie Dummen. Bisher hat es noch kaum einer App gut getan.

    [Antwort]

Kommentare schreiben