Aktualisiert: Neue iLife- und iWork-Apps im Überblick

Kategorie appNews, iPad, iPhone, Top-Thema - von Freddy am 23. Okt '13 um 10:45 Uhr

Wie gestern auf der Keynote angekündigt, hat Apple alle Updates zu den iLife- und iWork-Apps bereitgestellt. Wir möchten euch noch einmal einen kurzen Überblick aller Updates bieten.

Für iPhone & iPad

90mm

iPhoto
Natürlich hat iPhoto ein neues und deutlich übersichtlicheres Design erhalten und kann nun professionell gedruckte Fotobücher erstellen. Des Weiteren gibt es neue Fotoeffekte, es können eigene Diashows erstellt werden und neue Gesten dienen zur einfachen Bedienung. Zusätzlich gibt es Support für AirDrop und den Chip mit 64-Bit Architektur. (Universal, 4,49 Euro)

iMovie
Auch iMovie für iPhone und iPad wurde grundlegend überarbeitet. Neben einem neuen Layout gibt es hier vor allem neue Effekte und Funktionen für eine einfachere Bedienung. Ab sofort ist das “iMovie Theater” verfügbar, in dem alle Clips, Filme und Trailer gelistet, die auch per iCloud auf andere Geräte verfügbar gemacht werden. Ebenfalls neu sind 16 neue Titelseiten, drei neue Übergänge, zwei neue Trailer, ein Zeitlupeneffekt und diverse Optionen für Audio und Film. Fertige Filmchen können direkt per AirDrop oder Mail geteilt werden. (Universal, 4,49 Euro)

GarageBand
Bei GarageBand hat sich deutlich mehr getan. Die App für iPhone und iPad steht allen Nutzern kostenlos zum Download bereit, stellt dafür aber einige In-App-Käufe für erweiterte Funktionen zur Verfügung. GarageBand kann jetzt sogar Songs mit bis zu 32 Spuren (erfordert A7 Chip) mit Touch-Instrumenten, Audioaufnahmen und Loops erstellen. Zudem können Aufnahmen per Drag&Drop bewegt werden, um Sampler-Instrumente zu erstellen. Wer bisher den Kauf scheute, kann sich das Basis-Paket nun kostenlos installieren. (Universal, kostenlos)

iWork for iOS

Pages
Die Schreibapplikation aus dem Hause Apple bietet ab sofort über 60 gestaltete Vorlagen, außerdem sind alle wichtigen Fomatierungsoptionen nicht mehr als ein oder zwei Klicks entfernt. Eigene Daten können mit neuen und interaktiven Spalten-, Balken-, Streu oder Blasendiagrammen veranschaulicht werden, auch der Export als ePub ist nun möglich. Durch das einheitliche Dateiformat können Dokumente nahtlos per Mac, iOS und Web weiterverarbeitet werden. (Universal, 8,99 Euro)

Keynote
Auf iPhone und iPad können auch im Handumdrehen Präsentationen angelegt werden. Durch das Update auf Version 2.0 gibt es nicht nur ein neues Design, sondern auch neue Animationen, Effekte und von Apple gestaltete Themen. Auch hier haben neue Diagrammtypen Einzug gefunden, wer möchte kann seine fertigen Präsentation auch per AirDrop, Mail, Nachricht, Facebook oder Twitter teilen. Auch Keynote für iPhone und iPad bekommt das einheitliche Dateiformat für eine einfachere Weiterverarbeitung. (Universal, 8,99 Euro)

Numbers
Die Tabellenkalkulation Numbers liegt ebenfalls in Version 2.0 zum Download bereit. Auch hier hat Apple neue Vorlagen bereitgestellt, eine iOS 7-optimierte Benutzeroberfläche geschaffen und bietet dem Nutzer sogar einen CSV Export. Alle Berechnungen erfolgen jetzt noch schneller und Dokumente lassen sich ebenfalls über die oben angesprochenen Funktionen teilen. (Universal, 8,99 Euro)

Für den Mac

iLife for Mac

iPhoto
In Version 9.5 hat iPhoto 64-Bit-Unterstützung bekommen, außerdem gibt es eine Anbindung an die native Karten-App von Apple. Des Weiteren werden die von iOS 7 angewandte Kamera-Filter sowie die iCloud-Fotofreigabe unterstützt, auch die neue Oberfläche macht ein Arbeiten und Stöbern noch angenehmer. (Mac, 13,99 Euro)

iMovie
Natürlich hat auch iMovie das neue Design erhalten, auch das “iMovie Theater” ist in der Mac-Version erreichbar. Weiterhin haben 16 neue Titelstile, 14 neue Vorlagen, 8 neue Filmthemen sowie viele weitere Anpassungen und Verbesserungen EInzug erhalten. Der Zugriff auf die Steuerung von Audio und Video funktioniert über die Anpassungsleiste und geht jetzt noch einfacher von der Hand. Auch hier hat Apple Funktionen zum einfachen Teilen eingebaut. (Mac, 13,99 Euro)

GarageBand
GarageBand für den Mac hat das größte Update erhalten und wird wie die iOS-Version kostenlos angeboten, stattdessen bietet man erweitere Funktionen als In-App-Kauf an. Neu ist zum Beispiel der Drummer, der auf Anweisungen des Nutzers reagiert und realistische Beats spielt. Insgesamt gibt es hier 15 Schlagzeugspieler aus den verschiedenen Genres. Das kostenlose GarageBand bietet neue Sammlungen von Sounds, Instrumenten, Loops, Übergänge und mehr. (Mac, kostenlos)

iWork for Mac

Pages
Ähnlich zur iOS-Version gibt es auch hier 60 neue Vorlagen und eine vereinfachte Symbolleiste für schnellen Zugriff auf Medien, Tabellen, Diagramme und mehr. Das neue Formatfenster wird basierend auf der aktuellen Auswahl automatisch aktualisiert, zudem sind neue Diagrammtypen verfügbar. Mit den voreingestellten Stilen lassen sich die eigenen Texte noch schöner gestalten. (Mac, 17,99 Euro)

Keynote
Wer auf dem Mac Präsentationen erstellen möchte, kann jetzt aus neuen Temples schöpfen. Das neue Design, das Format-Fenster und die vereinfachte Symbolleiste machen das Arbeiten mit Keynote noch komfortabler. Des Weiteren wurden kinoreife Übergänge und Animationen hinzugefügt, auch Stile für Texte und Tabellen, sowie neue Diagramme haben den Weg in Keynote gefunden. (Mac, 17,99 Euro)

Numbers
Passend zur iOS-Version kommt auch Numbers auf dem Mac in einem neuen Design daher. Die Neuerungen sind ähnlich zu Keynote und Pages, auch hier wird es die vereinfachte Symbolleiste, das Format-Fenster und die neue Stile und Diagramme geben. Neu ist außerdem die Tab-Navigation zum schnellen Klicken durch Kalkulationen, auch die Zellendarstellung zeigt nun Formelergebnisse, Fehlerüberprüfungen oder exakte Werte. Alle iWork-Apps für den Mac kommen ebenfalls im neuen Dateiformat daher. (Mac, 17,99 Euro)

In Zuge dessen hat Apple auch Podcasts (App Store-Link) auf Version 2.0 aktualisiert. Hier gibt es eine angepasste Oberfläche, auch eine Suchfunktion ist nun vorhanden. Auch “Mein iPhone suchen” (App Store-Link) kommt jetzt im schönen iOS 7-Layout daher.

Sowohl die iLife- als auch iWork-Apps können nur dann kostenlos auf iPhone, iPad und Mac heruntergeladen werden, wenn man sich ein neues Apple-Gerät gekauft hat. Für iOS-Geräte ist der Stichtag der 1. September, bei neuen Macs gibt es die Gratis-Apps bei einem Kaufdatum ab dem 1. Oktober.

Kommentare schreiben