Apples iPad: Alte Modelle weiter stark gefragt

Kategorie , , , - von Fabian am 11. Nov '13 um 12:59 Uhr

In der vergangenen Woche wollten wir in einer Umfrage herausfinden, welche iPad-Generation aktuell am meisten im Einsatz ist. Knapp 7.000 Nutzer haben uns eine Antwort geliefert.

ipad_2up_fbgameWelches iPad ist am meisten verbreitet? Diese Fragen haben wir euch am vergangenen Samstag gestellt und ein sehr großes Feedback erhalten. Knapp 7.000 Stimmen konnten wir am Wochenende zählen, das Ergebnis ist eher weniger überraschend ausgefallen: Die alten iPads kommen bei den Nutzern weiterhin sehr gut an. 26 Prozent der Nutzer haben noch ein iPad der zweiten Generation im Einsatz – das iPad der ersten Generation wurde in vielen Fällen aber schon in Rente geschickt oder erst gar nicht gekauft, es ist nur bei zehn Prozent der appgefahren-Leserschaft im Einsatz.

Beinahe gleichauf mit dem iPad der zweiten Generation ist “das neue iPad”, das iPad der dritten Generation. Es ist der erste Jahrgang mit Retina-Display und ebenfalls bei 26 Prozent der appgefahren-Leser zuhause. Überraschend ist die starke Verbreitung des neuen iPad Air, das schon bei 17 Prozent der Nutzer im Einsatz ist – damit ist es so häufig im Einsatz wie das iPad der vierten Generation und deutlich öfter als das iPad mini. Ebenfalls überraschend: Mit nur fünf Prozent liebäugeln anscheinend nur wenige Nutzer mit dem Kauf des neuen iPad mini, gleichzeitig haben aber auch nur vier Prozent der Leser angegeben, überhaupt kein iPad zu besitzen.

Kritik gibt es für die Tatsache, dass das iPad der ersten Generation von Apple etwas im Stich gelassen wurde. “Es kotzt mich auch extrem an, da mein 1er iPad da liegt wie neu, nur die Benutzung macht alles andere als Freude. Zum Vergleich: Im gleichen Jahr hab ich ein Laptop mit Vista gekauft, jetzt Windows 8 drauf und es läuft jetzt sogar besser als vor Jahren”, schreibt suicide27survivor.

iPad Air Display fühlt sich an wie Plastik

Mit der Entwicklung der Geräte scheint man aber zum größten Teil zufrieden zu sein, wobei die ältere Generation ja nicht in der Schublade landet, sondern oft in der Familie weitergereicht oder verkauft wird. “Ich bin vom allerersten iPad über iPad 2 und iPad 3 jetzt beim iPad Air gelandet. Alle Geräte waren für sich genommen toll und jedes Mal hat sich das Upgrade für mich auch gelohnt, aber dieses Mal bin ich tatsächlich schwer begeistert. Es ist schon unglaublich, wie dünn, leicht und vor allem auch schnell das iPad Air geworden ist. Es fühlt sich an wie ein komplett neues Gerät”, sagt Hunter1980.

Doch es gibt nicht nur Lob. Genau wie vielen von euch ist auch uns aufgefallen, dass sich das Display des iPad Air nicht mehr so hochwertig anfühlt wie bei den älteren iPads. Im Gegensatz zum knallharten Glas hat man viel eher den Eindruck, als wenn es sich bei der Display-Oberfläche des iPad Air um Plastik handeln würde.

Das ist natürlich nicht der Fall, die Verschlankungskur ist aber deutlich spürbar, die verschiedenen Schichten des Bildschirms sind deutlich dünner geworden: Die Sensor-Schicht ist 70 Prozent, die LCD-Schicht ist 20 Prozent und das Glas ist 17 Prozent dünner geworden. Das Glas mag zwar weiterhin so stabil und fest sein, die verlorene Dicke macht sich aber deutlich bemerkbar, wie auch CalleKhan findet: “Ich bin vom iPad 2 auf das iPad Air umgestiegen. Das Air wirkt auf mich irgendwie minderwertiger. Das Display wirkt wie Plastik. Klar ist das 2er schwerer und dicker, aber vielleicht gerade deswegen macht es einen hochwertigeren Eindruck.”

Welche iPad-Generation nutzt du?

  • iPad 2. Generation (27%, 1.811 Stimmen)
  • iPad 3. Generation (26%, 1.781 Stimmen)
  • iPad Air (17%, 1.158 Stimmen)
  • iPad 4. Generation (17%, 1.157 Stimmen)
  • iPad mini (15%, 1.016 Stimmen)
  • iPad 1. Generation (11%, 709 Stimmen)
  • (bald) iPad mini Retina-Display (5%, 345 Stimmen)
  • gar kein iPad (4%, 279 Stimmen)

Teilnehmer: 6.737

Kommentare34 Antworten

  1. TheChriss1301 sagt:

    bei Vista wunderts mich aber auch nicht, da läuft jedes andere Betriebssystem 1000x besser.

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Haha, Recht hat er damit ja, muss man ja leider so sagen. :)

    Dennoch gibt es da zwei Trends wie ich finde:
    Windows unterstützt mehr und mehr Geräte
    Bei Mac OS (und iOS) fallen Altgeräte mehr oder weniger schnell von der “Unterstützte Geräte” Liste

    [Antwort]

    Peter antwortet:

    5-6 Jahre sind schnell? Zumal du auch nicht immer unbedingt das neuste OS nutzen musst ;)

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Mac Pro’s wurden schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr geupdatet und die ersten fielen schon nach relativ kurzer Zeit von der Liste unterstützter Geräte. Damit alles den gleichen Software-Level hat, muss man die Updates mitmachen. Als Privatnutzer mag man da ja die Wahl haben, aber ich dachte da eher an die damit tatsächlich arbeitenden Leute und bei uns in der Firma fragmentiert das schon sehr stark, wo zig Modelle wegen Lappalien das Update verweigern. Meist ist es bloß die Grafikkarte, besonders ärgerlich beim Server in HE Bauform.

  2. Gollum-Allein sagt:

    Ist aber auch nachvollziehbar .
    Mit dem IPad 2 kann man zur Zeit noch alles machen. Ich bin ja ohnehin Apple-SÜCHTIG.
    Aber mit manchen Laptop bekomme ich nicht das hin was ich am IPad machen kann.

    [Antwort]

  3. SmashD sagt:

    Ich werde mal sehen, wie “schlimm” sich das iPad Air Display tatsächlich nach Plastik anfühlt. Zur Not werde ich einfach einen Echtglas-Displayschutz drauf machen. Der zusätzliche halbe mm Glas sollte das wieder ausbügeln und schützen wird’s dann gleich auch noch. Hatte bei meinem “3er” bisher keine Folie oder ähnliches drauf, beim 5er iPhone aber sehr gute Erfahrungen mit dem oleophoben, gehärteten Echtglas-Schutz.

    [Antwort]

    Creole antwortet:

    Welchen Echtglasschutz hattest/hast du da?

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Ich hatte es (zum Glück erfolgreich) gewagt, einen relativ günstigen (7€ & 3€ Versand über Amazon) aus GB zu bestellen, weil ich es nicht einsah für den kleinen Bildschirm 30€ zu zahlen. Hat keinen Markennamen, aber ebenfalls oleophob, Härtegrad identisch zum Markenprodukt und bisher 1a. Feeling wie original, hat sogar gerundete Kanten, also nicht einfach ausgestanzt und fertig. :) fürs iPad Air habe ich bisher erst ein Produkt gefunden, von Arktis für glaube 30€. Bei dem großen Display geht das aber noch gerade so in Ordnung finde ich.

    [Antwort]

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Dann schau Dir bitte meinen Kommentar an, da bekommst du ein Super Schutzglas für 21,90€.

    SmashD antwortet:

    DANKE für den Hinweis. Das Glas wird’s dann wohl werden. :)

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Hallo, wenn ich dir eine Empfehlung geben darf, dann schaue dir bitte meine Antwort an SmashD an. Super Glas Displayschutz von Pavoscreen. Bekommst du bei Ebay. Anbieter heißt levo_06. Kostet für ipad 21,90 inkl. Porto Displayschutz für IPhone 15,90€ .

    [Antwort]

  4. rimicafe [iOS] sagt:

    Bei Ebay wird der ipad Glasdisplayschutz von Pavoscreen für 21,90 inkl. Porto angeboten. Toller Schutz der sich zudem auch noch leicht abwischen läßt . Aber nur ein Anbieter zu diesem Preis. Verkäufer heißt levo_06. 100% positive Bewertung . Kann ich nur empfehlen. Ware Top, Verkäufer top. Mit der Meinung daß sich die alten iPads hochwertiger anfühlen, haben die Nutzer absolut Recht. Ich muß das Air auch nicht haben , zumal es nicht wirklich schneller ist als mein 4er. Ich habe beide Geräte verglichen .Der Unterschied in der Schnelligkeit ist zu vernachlässigen .

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Schade, kann den Verkäufer nicht finden. (Bzw. keinen iPad Air Displayschutz)

    [Antwort]

  5. Frank-50 [iOS] sagt:

    Ich bin froh, dass ich mein Ipad 4 zum guten Preis verkauft und gegen das Air ausgetauscht habe! Ein Super- Geschwindigkeitsgewinn ist zwar noch nicht festzustellen- die neue schlanke und wesentlich leichtere Bauform rechtfertigt einen Autausch auf jeden Fall!!
    Bin auch noch auf der Suche nach einem hochwertigen Displayschutz…!

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Habe bei levo_06 nachgehakt (es geht um den Echtglasschutz für das iPad Air):
    “Guten Tag ,
    Also wir haben die Bestellung aufgegeben laut Lieferanten kommt die Bestellung diese Woche bei uns an
    Der Preis wird ungefähr in dem preisrahmen liegen
    Wir wurden uns freuen wenn Sie sich für uns und das Originale von pavoscreen
    Entscheiden MfG
    - levo_06″

    Preis wäre dann bei etwa 22€, wenn man von den aktuellen iPad Glasschutz Preisen ausgeht. Werde ich ganz sicher um Auge behalten.

    Man versprach mir, mich zu benachrichtigen …

    [Antwort]

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Hallo,
    ganz einfach . Gut sucht bei Ebay nach Displayschutz Glas ipad und schon als erster erscheint levo. Der beste Ebayer den ich kenne. Das Glas ist top. Ein kleiner Tip zur Anbringung . Möglichst im Bad. Vorher kurz das heiße Wasser in der Dusche laufen lassen, damit die Luft frei von Staub und Fusseln ist. Falls sich kleine Blasen zeigen, die auf ein Staubkorn oder Fussel hinweisen, das Glas vorsichtig anheben und mit einem Streifen Tesa den Fussel/Staubkorn einfach entfernen . Fussel bleibt dann nämlich am Tesastreifen kleben. Beginnend an der Seite mit dem Home Button vorsichtig aufkleben. Daß das Display vorher gründlich gesäubert werden muß, das versteht sich von selbst. Für Fragen bin ich ansonsten offen . Viel Spaß an dem Glasschutz .

    [Antwort]

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Der levo06 ist ein Spitzenebayer. Wenn er versprochen hat Dich zu informieren , dann klappt das auch. Selten so einen top Ebayer erlebt .

    [Antwort]

    SmashD antwortet:

    Cool, freut mich zu lesen. Vielen Dank nochmals für den Tipp!! Vielleicht ist so ein Echtglasschutz ja auch mal einen Artikel auf appgefahren wert?! Ich finde schon…

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Kleiner Tip. Den Echtglasschutz gibt ab der kommenden Woche auch für das iPad Air.

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Hallo,

    Bitte gehe auf Ebay und Suche nach Displayschutz Glas iPad. Du landest gleich bei ersten Anbieter auf levo06. Ein top Ebayer. DerGlasschutz für ipad von Pavoscreen kostet dort 21,90€ ein Spitzenglasschutz. Benützendes seit ca 1woche. Der Hammer ist der Ebayer. In allen Punkten absolute Weltklasse. Egal ob Qualität , Preis, Kommunikation oder kostenloser Versand. Falls Du noch fragen hast, bin ich gerne offen.

    [Antwort]

    rimicafe [iOS] antwortet:

    Hallo Frank,

    vorausgesetzt du hältst das ipad immer nur in einer Hand. Aber dafür ist dann selbst das Air zu schwer. Wenn du es in einer Hülle Hast, dann steht es doch meistens auf einem Tisch o.Ä. Oder du hast es sitzend auf deinen Oberschenkeln. Ich habe im Gravis Shop mein 4er und das Air bzgl. Schnelligkeit geprüft und da war ich etwas enttäuscht sodass ich bis zur nächsten Generation warte. Aber ok. Jeder wie er mag.

    [Antwort]

  6. iDerTaus sagt:

    Gerade Mal 10% benutzen noch das iPAD 1… also wenn ihr mich fragt, sind 10% eh ganz schön viele.
    Und wenn ihr nicht mich fragen wollt, dann fragt’s doch den Philipp, was der über magere 10% so denkt ;)

    [Antwort]

    Cincinpif antwortet:

    Ich finde 10% für das erste iPad auch eine beachtliche Zahl. Von nur zu sprechen, wird dem Prototypen nicht gerecht.

    [Antwort]

    Dembi antwortet:

    Interessant wäre bei dieser Zahl, ob es sich dabei um jemanden handelt, der “nur” das iPad 1 hat oder jemanden, der auch “noch” das IPad 1 hat, neben anderen Ipads.

    [Antwort]

    Peter antwortet:

    Da iPad’s ziemlich oft in der Familie weitergegeben oder auch verkauft werden, ist es nicht verwunderlich, das noch viele iPad 1er aktiv sind ;)

  7. Ackbar sagt:

    Mit dem neuen Mini ist ja auch die Frage, wie die User “bald” definieren. Vielleicht haben sich da jetzt nur Leute gemeldet, die es schon irgendwo vorbestellt haben oder planen am ersten Verkaufstag dafür anzustehen. Da wäre es klar, dass das nicht soo viele sind. Andere wollen eventuell auch erstmal einen Blick auf das Gerät werfen, bevor sie sich endgültig entscheiden. Mal sehen, wie die Zahlen dafür aussehen, wenn man in 3 Monaten noch einmal fragt, wer dann alles ein neues Mini besitzt.
    Oder aber viele denken sich, dass das Mini jetzt nutzlos ist, wo das Air doch etwas kleiner und deutlich leichter geworden ist..

    [Antwort]

    Mauenheimer antwortet:

    Ich war ehrlich gesagt erstaunt, dass so wenige ein Mini besitzen, bzw. sich eins zulegen wollen. Gerade in diesem Forum posten erstaunlich viele User zum Mini. Da hätte ich ehrlich gesagt mit einem höheren “Marktanteil” gerechnet. auch in meinem persönlichen Bekanntenkreis ist der Anteil der Mini-Besitzer höher, als in der Umfrage…

    [Antwort]

    Ackbar antwortet:

    Ich kennen viele, die vom ersten Mini enttäuscht waren, weil es halt nur ein kleineres iPad 2 ist. Und jetzt mit dem Air ist es schon schwierig sich zu entscheiden, wenn man nicht beides haben kann, oder es zwingende Gründe in eine Richtung gibt.
    Für mich ist es klar, dass das neue Mini kommt, weil ich mein großes nach dem Kauf des ersten Mini kaum mehr verwendet habe und das alte Mini einfach nicht genug Leistung für manche Apps hat. Außerdem brauche ich diesmal mehr Speicher ;)

    [Antwort]

  8. Benjamin B. sagt:

    Habe mein iPad 4 für 370€ bei Ebay verkauft (war genau 1 Jahr alt).
    Momentan werden die Dinger wie warme Semmeln verkauft, wegen umstieg auf das Air.
    Hab mir dann das iPad Air incl. Smart Case letzte Woche geholt.
    Wie schon gesagt merkt man den unterschied bei der Geschwindigkeit kaum.
    Aber das extrem schlanke Design hat mich zu 100% überzeugt.

    [Antwort]

  9. Hurzi [Mobile] sagt:

    War gestern bei Saturn. Der Verkäufer hatte das ipad air nur in der Schublade. Er meinte dazu, “das ist ja jetzt viel leichter, weil das Display nicht mehr aus Glas ist”. Weiß er da mehr als ihr???

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    *hüstel*
    Die Mitarbeiter von Saturn sind meiner Erfahrung nach meistens nicht gerade kompetent, was Fachwissen angeht. Halbwahrheiten, falsche Informationen und Verkaufen um jeden Preis.

    [Antwort]

    [iOS] antwortet:

    Wie kann man das nur so pauschalisieren!? Und sowas gewagtes von der Redaktion.. Kopfschüttel.. Und nein, ich arbeite nicht bei Saturn.

    [Antwort]

  10. iBoB [iOS] sagt:

    Das iPad Air hat ein Glas Display nur wurde dieses 17% dünner. Beim anfassen spürt man einen Unterschied aber ich bin nicht der Meinung dass es sich anfühlt wie Plastik. Es lässt sich trotzdem hochwertig anfassen

    [Antwort]

  11. Frank-50 [iOS] sagt:

    Das neue Ipad Air hat ein IGZO- Display, was mit nur noch 32 LEDs auskommt. Das Ipad 4 wurde noch mit 84 LEDs beleuchtet. Das ist auch ein Grund dafür, warum das Ipad Air 180g an Gewicht verloren hat!

    [Antwort]

Kommentare schreiben