Auf großer Fahrt: Nützliches Autozubehör von Just Mobile

Kategorie appWare, iPhone - von Mel am 03. Jun '12 um 19:42 Uhr

Mit Berlin, Brandenburg und Hamburg fangen am 21. Juni dieses Jahres die ersten „großen Ferien“ an, und viele Familien entschwinden für einige Zeit in den langersehnten Urlaub. Damit auch die iDevices während der langen Autofahrten ausreichend versorgt sind, gibt es allerhand Zubehör für das eigene Auto.

Wir wollen euch heute zwei Produkte vorstellen, die uns von Just Mobile vorliegen. Um das iPhone während der Fahrt immer im Blick zu haben, beispielsweise während der Navigation, ist der Xtand Go ein hilfreiches Gadget. Die Kunststoff-Halterung für das iPhone 4 und 4S ist in zwei Farben erhältlich. Bei Amazon zahlt man derzeit 30,18 Euro für die schwarze, und 29,98 Euro für die weiße Variante.

Im Gegensatz zu vielen klobigen iPhone-Halterungen für die Windschutzscheibe (siehe Vergleichsfoto) ist der Xtand Go ein kleines, kompaktes Helferlein, dass auf wenige Zentimeter Größe zusammengelegt und damit auch ohne Probleme im Handschuhfach aufbewahrt werden kann. Mit einem Schiebemechanismus lässt sich ein Saugnapf für die Windschutzscheibe, aber auch ein kleiner Standfuß mit Klebepad für die Befestigung am Armaturenbrett oder über der Mittelkonsole anbringen. Im Lieferumfang befinden sich mehrere solcher Pads, die sich laut Just Mobile rückstandslos wieder entfernen lassen sollen.

In meinem Fall wurde der Xtand Go an der Windschutzscheibe meines Autos befestigt, dies geschieht durch Ansetzen und Drehen eines Ringes. Erst wenn dieser fest arretiert ist, sollte man die aus drei beweglichen Elementen bestehende Halterung aufsetzen. Das iPhone selbst kann im Hoch- oder Querformat eingelegt und gedreht werden, dies geschieht durch einfaches seitliches Einschieben des Gerätes in den klammerartigen Halter. Ein mittig angebrachtes gummiertes Logo des Herstellers garantiert für zusätzliche Sicherheit.

Kleines Extra am Rande: In einem der drei beweglichen Elemente befindet sich ein kleiner Schraubenzieher, mit dem man bei Bedarf die gesamte Halterung steif in einer Position festzurren kann. Und wer neben dem iPhone noch andere Smartphones sein Eigen nennt, kann die beigelegten Klebepads auch auf der Rückseite dieser anbringen und statt der iPhone-Klammer das Zusatzgerät einschieben. Da ich selbst kein anderes Gerät zur Verfügung hatte, konnte ich diese Variante leider nicht auf Stabilität und Alltagstauglichkeit prüfen.

In Verbindung mit iPhone 4, der Klammer und einer Befestigung an der Windschutzscheibe konnte ich jedoch keine Stabilitätsprobleme bei mehreren Fahrten feststellen. Kleine Mankos der Halterung: Durch ihre kompakte Bauweise ist das Anbringen sowie das Erreichen des Geräts etwas unhandlich, auch die Kunststoff-Bauweise wirkt nicht ganz so hochwertig, wie man es von anderen Just Mobile-Produkten gewohnt ist. Insgesamt jedoch überzeugt der Xtand Go mit platzsparenden Funktionen und vielen Möglichkeiten zur Befestigung.

Schickes Ladegerät mit zwei USB-Anschlüssen
Wer sich dann noch unterwegs nach einer Steckdose sehnt – denn insbesondere Navigationslösungen sind echte Akkufresser – dem kann zusätzlich der Highway Pro empfohlen werden, der in schwarz oder silber erhältlich ist. Der Adapter kostet derzeit bei Amazon 39,95 Euro (schwarz/silber) für beide Farbvarianten und bietet zwei USB-Anschlüsse zum gleichzeitigen Aufladen von iPhone und iPad am Zigarettenanzünder. Außerdem erhältlich ist eine kleinere Version mit nur einem USB-Stecker, der Highway, der ebenfalls für etwa 33 Euro (schwarz/silber) verfügbar ist.

Das von Apple zertifizierte Ladegerät verfügt über einen mit Diamantschliff versehenen Aluminiumkopf und einem zusätzlich im Lieferumfang erhaltenen schwarzen Wendelkabel zum Verbinden des Geräts mit dem Adapter. Während der iPhone-Anschluss mit einer 1 A Ausgangsleistung aufwartet, kann das iPad am dafür vorgesehenen USB-Port mit 2,1 A aufgeladen werden. Ein integrierter Überspannungsschutz garantiert, dass keine Schäden am Gerät auftreten, und eine dem MacBook nachempfundene, feine grüne Kontrollleuchte zeigt an, dass der Adapter ordnungsgemäß eingesetzt wurde.

Bei meinen Tests stellte ich fest, dass der Adapter nicht ganz bis zum Aluminiumkopf im Zigarettenanzünder verschwand, sondern noch etwas herausstand – Stabilität und Funktion wurden dadurch allerdings nicht beeinträchtigt. Vielleicht ist dieser Fakt auch meinem Automodell, einem Skoda Fabia, geschuldet, und könnte bei anderen Fabrikaten durchaus tiefer im Zigarettenanzünder verschwinden. Ästhetisch wünschenswert wäre für mich jedoch eine kompaktere Bauweise, in der der Adapter ganz bis zum Aluminiumkopf im 12V-Anschluss verschwindet.

Mit diesem nützlichen Zubehör sollte also der nächsten längeren Autofahrt nichts mehr im Wege stehen. Allein die Tatsache, dass der Highway Pro gleichzeitig das iPhone an der Windschutzscheibe sowie das iPad des Beifahrers aufladen kann, sollte einiges an Komfort einbringen. Auch wenn die Preise des Herstellers sicher über dem normalen Durchschnitt liegen, bekommt man gewohnt hochwertige und vor allem sichere Produkte, was insbesondere bei der Nutzung der iDevices im Auto von großer Bedeutung ist.

Kommentare32 Antworten

  1. googie [Mobile] sagt:

    Diese USB-Ladegeräte verursachen fast immer eine Störung des Radioempfangs. Bei dem einen Automodell mehr, beim anderen weniger

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Konnte ich so bislang nicht beobachten mit meiner Kombination aus JVC-Autoradio und dem Highway Pro.

    [Antwort]

  2. Marc sagt:

    Sorry, meiner Meinung nach die beste Autohalterung für das iPhone ist der Belkin TuneBase FM Transmitter. Für den FM-Empfang unbrauchbar. Jedoch als reine Halterung perfekt, da das iPhone gleichzeitig aufgeladen wird. Kein lästiges Kabelgewirr. Schönen Abend noch.

    [Antwort]

  3. Juri [Mobile] sagt:

    31,24€ steht beim weißen dran.

    [Antwort]

  4. SmashDde [Mobile] sagt:

    Die Einschubtiefe ist bei meinem Seat auch geringer, die 12V-Buchse ist nicht so tief… Dadurch stehen solche Stecker auch bei mir mehr raus als nötig. Das liegt jedoch am jeweiligen im Auto verwendeten Buchsen-Standard ;)

    [Antwort]

  5. Florian 15G [Mobile] sagt:

    40€ für nen kleinen USB-Anschluss?! Find ich ganz schön heftig.
    Hab mal probeweise kurz bei ebay geguckt, aus Hongkong gibts die für unter 4€. Wird dann zwar keine Top-Qualität sein, aber ich hatte mit so kleinen Gadgets noch nie Probleme und für ein Zehntel (!) des Preises…

    [Antwort]

    Schachspieler [Mobile] antwortet:

    von dem Hongkong-Schrott hatte ich mir zwei bestellt …

    beide (!) beginnen nach ca. 15 Minuten Einsatz zu summen und brummen … und bei dem einen ging kurz danach die SRS-Warnlampe an … USB-Dingens wieder raus, Brummen/Summen weg, lampe wieder aus

    Beide Schrotties sind mittlerweile entsorgt

    [Antwort]

    Florian 15G [Mobile] antwortet:

    Danke für den Hinweis! Dann muss man da wohl doch mehr investieren.

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Zudem finde ich diese billigen Schrottdinger sicherheitstechnisch sehr bedenklich. Wenn da kein Überspannungsschutz verbaut ist, dann gute Nacht… :-(
    Ich halte von diesen ganzen Billig-Zubehör-Nachmache-Produkten nicht viel. Gute Qualität kostet etwas mehr, dafür hat man meistens auch länger was davon. :-)

    [Antwort]

    Kraine antwortet:

    Aber es gibt beispielsweise auch schon für 10€ welche von namhaften Firmen, wie z.B. Belkin, da hätte ich solche Bedenken nicht.

    [Antwort]

    xtian antwortet:

    habe einen belkin und ein 4 euro teil. beide machen das gleiche, sie funktionieren

    [Antwort]

    Emmi [Mobile] antwortet:

    Mein Freund hatte im Auto auch mal so ein “billiges” Ladeding… Als wir es dann aus der Buchse entfernen wollte. Ist das Ding auseinander gefallen und die Hälfte ist in der Büchse hängen geblieben und war so ohne weiteres nicht mehr heraus zu bekommen. War spannend…

    [Antwort]

  6. conshox [Mobile] sagt:

    was mich echt tierisch nervt ist daß das ipad3 als navi benutzt im auto nicht aufzuladen ist. d.h. es verbraucht mehr als man nachladen kann. mehrere markennetzteile getestet…

    [Antwort]

    McRail [Mobile] antwortet:

    Schön das dies auch noch jemand Weiteres aufgefallen ist, im Apple Store wollte man mir dieses Phänomen nämlich nicht abnehmen.
    Bei einem vollen iPad ist es allerdings so, daß man am Ende auf 13 Stunden Akkulaufzeit kommt, was ja mehr sein sollte, als die durchschnittliche Autofahrt mit Navi.

    [Antwort]

  7. Jupter1 [Mobile] sagt:

    In Berlin fangen die Ferien dank des Bögertages jedes Jahr am Mittwoch vor den Ferien an. Das heißt dieses Jahr am 20.6.

    [Antwort]

    Mel [Mobile] antwortet:

    Ich habe extra noch mal auf einer Website nachgeschaut, dort war für die drei Bundesländer der 21.6. angegeben.

    [Antwort]

    Jupter1 [Mobile] antwortet:

    Stimmt. Aber der erste Ferientag ist Donnerstag, aber der Tag davor ist unterrichtsfrei. Steht bei den meisten Ferienkalendern auh drin. Also fangen die Ferien praktisch einen Tag früher an.

    [Antwort]

  8. Frankenbub [Mobile] sagt:

    Bei der Halterung hätte man auch ruhig ein Ladekabel beilegen können. Für 70,- EUR kann ich mir auch schon fast ein reines Navi kaufen.

    [Antwort]

    Mel [Mobile] antwortet:

    Der Xtand Go kostet laut Amazon ca. 30€…? Und ein Ladekabel solltest du normalerweise mit jedem iDevice mitgeliefert bekommen.
    Beim Highway Pro ist übrigens ein schwarzes Ladekabel im Lieferumfang enthalten (siehe Foto über dem Artikel).

    [Antwort]

  9. Thomas [Mobile] sagt:

    Zum Thema Urlaub.wäre vielleicht noch ein Beitrag zum Internet im Ausland interessant, und natürlich die Kommentare dazu.
    Ich bin gerade in Italien in der Toskana. Zum Surfen habe ich mir hier eine TIM Karte gekauft. Funktioniert ganz gut, sogar hier in der Pampa habe ich noch Empfang.

    [Antwort]

  10. FoersterNV [Mobile] sagt:

    Also ich finde die besten iPhone-Halter fürs Auto sind die von Brodit.

    [Antwort]

    Silvio2 [Mobile] antwortet:

    Dem kann ich nur beipflichten. Habe jetzt im 3. Auto nacheinander eine Brodit-Halterung. Es gibt nichts Besseres.

    [Antwort]

    McRail [Mobile] antwortet:

    Absolut richtig, Brodit macht die besten Halterungen, auch für mein Navi und andere Geräte. Die sind einfach perfekt.
    Leider gibt es noch keine iPad-Lösung für den Fahrer von Brodit.

    [Antwort]

    FoersterNV [Mobile] antwortet:

    Wozu braucht man eine iPad-Halterung im Auto für den Fahrer?
    Als Fahrer schaut man auf die Straße und nicht auf ein Display.

    [Antwort]

    Dr. Akula [Mobile] antwortet:

    Du scheinst nicht Auto zu fahren! Man muss auch in die Rückspiegel und auf den Tacho sehen und auch den Schulterblick nicht vergessen!

    FoersterNV [Mobile] antwortet:

    ;-)

  11. Wuswus [Mobile] sagt:

    Ich habe ein anderes das besser ist

    [Antwort]

    Thomas [Mobile] antwortet:

    Ich auch:-)
    Aber wen interessiert das?

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Das ist so nicht gerade aussagekräftig… Vielleicht verrätst du uns Hersteller und Modell?

    [Antwort]

  12. Wuswus [Mobile] sagt:

    Ich hab ein Incase Dual Car charger

    [Antwort]

  13. mikee4 [Mobile] sagt:

    Habt ihr alle iphones ohne schutzhülle ?
    Ich hab eine Lederhülle von melkco und würde das iPhone nicht immer fürs Auto rausnehmen wollen.
    Weiß wer, ob es eine Halterung gibt ( auch fürs fahrrad ),
    Die verstellbar ist und das iPhone samt Hülle hält?

    [Antwort]

    FoersterNV [Mobile] antwortet:

    Schau mal nach einer Brodit-Halterung.
    Ich hab eine fürs Auto und nutze die mit Hülle. Hab ein Case von Speck und brauche das nicht ab machen.
    Beim Hersteller Brodit gibt es jede Menge Lösungen. Google die Homepage mal.

    [Antwort]

Kommentare schreiben