Banking 4i: Verbesserte Auswertung & PDF-Ausdrucke per Update

Fabian Portrait
Fabian 27. August 2014, 17:17 Uhr

Die auch von mir genutzte Finanz-App Banking 4i hat heute ein Update mit interessanten neuen Funktionen erhalten.

Banking 4i AuswertungVor einigen Wochen haben wir ein Interview mit dem Entwickler Andreas Selle über sein Projekt Banking 4i (App Store-Link) geführt. Auch wenn man sich momentan voll auf die Entwicklung der Mac-Applikation konzentriert, hat man heute noch ein größeres Update für die iOS-Applikation veröffentlicht. Banking 4i kann weiterhin für 4,99 Euro als Universal-App auf iPhone und iPad geladen werden.

Wie bereits in den Kommentaren unter dem Interview angekündigt, wurde die Auswertung der Einnahmen und Ausgaben überarbeitet und hat ein leicht verbessertes Design bekommen. Außerdem können Kategorien jetzt explizit als Ausgabe- oder Einnahme-Kategorien markiert werden. Dadurch werden die damit kategorisierten Buchungen unabhängig vom Betrag bei der Auswertung zwingend in die entsprechende Rubrik gesetzt. Bei konsequenter Kategorisierung kann so die Urlaubsabrechnung mit einem Klick erstellt werden. Zudem wurde als neue Auftragsart die Dauerlastschrift eingeführt.

Überweisungsbelege einfach als PDF versenden

Ebenfalls neu ist das Druckmenü, das man am oberen Bildschirmrand findet. Mit wenigen Fingertipps kann man so beispielsweise einen Überweisungsbeleg als PDF erstellen und verschicken. Leider ist das Drückmenü nur in der Detail-Ansicht von Buchungen verfügbar, komplette Kontoauszüge lassen sich daher nicht als PDF exportieren.

Zu den weiteren Neuerungen zählen Verbesserungen der iCloud-Anbindung und die digitale Währung Bitcoin "XBT". Sie wird jetzt in der Währungsliste von Banking 4i aufgeführt und kann nach aktuellem Kurs in beliebige Währungen umgerechnet werden.

Ich freue mich schon jetzt auf die Mac-Version von Banking 4i, auf dem Computer nutze ich für meine Konten momentan noch OutBank. Wenn ihr Banking 4i auf dem iPhone oder iPad kostenlos testen wollt, könnt ihr die Starter-Edition aus dem App Store laden, mit der man ein Konto verwalten kann. Die neuen Funktionen sind dort aber noch nicht als Update implementiert worden.

Teilen

Kommentare16 Antworten

  1. Tommy1511 sagt:

    Also weder auf dem iPhone noch auf dem iPad konnte ich ein Update entdecken… Was mache ich falsch?

  2. Tommy1511 sagt:

    Hab es rausgefunden: Update geht hier nicht automatisch – muss im AppStore neu geladen werden!

  3. Hallo,

    ganze Kontoauszüge können auch gedruckt werden. Man muss nur vorher in der Liste oben auf „Bearbeiten“ tippen, dann steht unten im Toolbar das Druck-Icon zur Verfügung.

    Andreas Selle – Subsembly GmbH

    • netzpilot sagt:

      Hallo Herr Selle,
      Ich hatte zuerst die Starter Version und dann per In-App-Kauf upgegradet. Wie komme ich jetzt an das Update, ohne die Vollversion zu bezahlen?
      Die Starter ist mit Version 5.2.3 noch auf dem Stand vom 11.07.14…
      Geht bestimmt nicht nur mir so.
      Danke, Gruß

      • bluejayde67 sagt:

        Ja, das würde mich auch sehr interessiern, da ich hier vor dem gleichen Problem stehe.

      • Hallo, die Starter-Version wurde von Apple erst in der Nacht auf heute frei gegeben. Wir laden beide Versionen immer gleichzeitig hoch. Ich habe keine Ahnung wieso die Apple Freigaben immer unterschiedlich dauern.

  4. joant [iOS] sagt:

    Egal wie auch immer wer braucht die 2438 Version eines Banking Apps, habe eins das benutze ich seit dem ersten iPad Tag es funktioniert super, und das beste es ist kostenlos

    • me sagt:

      Das ist schön, wenn Du von Dir auf Allgemeinheit schliesst, aber wen interessiert das?

    • WePe sagt:

      … und könntest Du uns armen Unwissenden vielleicht auch noch verraten, WELCHE APP Du „seit dem ersten iPad Tag“ nutzt? (Natürlich nur, wenn dies nicht Dein GEHEIMWISSEN ist…)

  5. Derderichbin sagt:

    Danke für den hinweis 😉

  6. dagamser [iOS] sagt:

    Ich nutze auf dem iMac pecunia. Klasse Teil. Und kostenlos

  7. STR [iOS] sagt:

    Da ist doch trotzdem irgendwas schief gelaufen, beim Updateprozess.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Andreas eine Parallelversion rausbringen möchte, was er ja defacto auch nicht macht, da ich ne Wolke im Store sehe. Eine Wolke ist auch wieder ungewöhnlich, weil dort eigentlich „öffnen“ stehen müsste, wenn man die App schon installiert hat.

    Ganz nachvollziehen kann ich das gerade nicht?

    Ansonsten cooles Feature, der PDF Abzug.

    Grüße STR

  8. Hallo zusammen, scheinbar wird der Update im App Store nicht automatisch angeboten. Das hatten wir schon mal vor einiger Zeit. Keine Ahnung was da im App Store schief läuft, da haben wir keinen Einfluss drauf und testen lässt sich so etwas leider überhaupt nicht. De-Installieren und neu installieren hilft. Den Datentresor sollte man dann aber in der Cloud sichern um nicht alle Daten zu verlieren.

    • bluejayde67 sagt:

      Erst mal danke für die Hinweise. Noch eine Anmerkung: man muß die App nicht erst deinstallieren! Einfach im App Store die aktuelle Starter-Version (5.3) per Wolke-Klick neu herunterladen. Die in-App-Vollversion bleibt dabei erhalten und alle Daten auch. Hat zumindest gerade bei mir so funktioniert.

Kommentar schreiben