Bloodstroke von Chillingo: Ein Spiel voller Blut

Kategorie appView, iPad, iPhone, Spiele - von Fabian am 31. Jan '14 um 11:00 Uhr

Auch in dieser Woche hat Chillingo wieder ein neues Spiel veröffentlicht. Wir wollen euch das actionreiche Bloodstroke vorstellen.

Bloodstroke 4 Bloodstroke 3 Bloodstroke 2 Bloodstroke 1

Darf es etwas Blut sein? In Bloodstroke (App Store-Link) ist das kein Problem. Die Universal-App kann seit Donnerstag zum Preis von 2,69 Euro aus dem App Store geladen werden und bringt jede Menge Action mit. Die Download-Größe liegt nur bei 54,9 MB – das ist für ein Spiel mit so einer tollen Grafik ziemlich wenig.

In Bloodstroke spielt man die junge Agentin Mai Lee, die einen einfachen Auftrag hat: Dr. Koorse soll beschützt werden. Ganz so einfach ist das natürlich nicht, denn zahlreiche Gegner würden die Doktorin am liebsten tot sehen. Glücklicherweise macht Mai Lee mit den Angreifern kurzen Prozess, so dass am Ende hoffentlich nicht mehr viel von ihnen übrig bleibt.

Gespielt wird in einer faszinierend gestalteten Comic-Welt, zudem gibt es in Bloodstroke immer wieder toll gemachte Zwischensequenzen, in denen aber leider auf eine deutsche Übersetzung der Texte verzichtet wurde. Fast das komplette Spiel ist in schwarz-weiß gehalten, lediglich eine Farbe bildet eine Ausnahme: Rot. Folglich sticht das übermäßig herumspritzende Blut hübsch hervor.

Die Steuerung von Bloodstroke ist übrigens ziemlich einfach. Während man halbautomatisch durch die Level rennt, kann man Mai Lee mit einem virtuellen Joystick bewegen. Nähert sie sich einem Gegner auf Nahkampf-Distanz, setzt sie automatisch ihre Messer ein. Alternativ steuert man mit der rechten Hand die Schusswaffe und Granaten, ebenso können Medi-Packs eingesetzt werden.

Der Schwierigkeitsgrad ist in Bloodstroke aber eher im unteren Bereich anzusiedeln. Das hat einen einfachen Grund: Mai Lee nimmt selbst im schwersten Kugelhagel keinen Schaden und hat in den meisten Fällen genug Zeit die Gegner zu erledigen, bevor Dr. Koorse angegriffen wird. Gleichzeitig gibt es für meinen Geschmack etwas zu wenig Abwechslung, auch wenn zwischendurch immer mal wieder Bonus-Level eingestreut werden.

Insgesamt gesehen würde ich Bloodstroke daher nur als solide Action-Kost für zwischendurch bewerten. Das ist schade, denn die Aufmachung des Spiels ist wirklich gelungen – das könnt ihr auch in unserem folgenden Gameplay-Video sehen.

Gameplay-Video: Bloodstroke

Kommentare1 Antwort

  1. koestli sagt:

    Ihr seit in eurem ausführlichen Bericht nicht auf die In-App – Käufe eingegangen.
    Ist ein Durchspielen ohne diese ohne weiteres möglich?

    [Antwort]

Kommentare schreiben