Bose QuietComfort 35 in schwarz und silber für nur 299 Euro bei Alternate & Amazon im Angebot

Freddy Portrait
Freddy 04. Februar 2017, 08:33 Uhr

Bei Alternate.de gibt es dieses Wochenende richtig gute Angebote. Weiter geht es mit dem Bose QuietComfort 35.

Bose QuietComfort 35

Update am 4. Februar: Jetzt hat Amazon den Preis um weitere 5 Euro gesenkt. Demnach zahlt ihr jetzt nur noch 294 Euro (Amazon-Link).

Update am 3. Februar um 15:30 Uhr: Amazon hat den Preis angepasst und bietet den Bose QC 35 (Amazon-Link) jetzt auch für 299 Euro an!

Am 16. Juni letzten Jahres haben wir den Bose QuietComfort getestet - und haben 9 von 10 Punkte vergeben. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 379 Euro, jetzt passiert man die Schmerzgrenze von 300 Euro. Aktuell ist der Preis von 299 Euro der beste Preis im Internet. Verfügbar ist der Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung in den Farben schwarz und silber.

  • Bose QuietComfort 35 in schwarz für 299 Euro (zum Angebot) - Preisvergleich: 318 Euro
  • Bose QuietComfort 35 in silber für 299 Euro (zum Angebot) - Preisvergleich: 318 Euro
  • weitere 5 Euro sparen mit Newslettergutschein: NEWS52525
  • Achtung: Das Angebotskontingent ist beschränkt. Bei Interesse solltet ihr lieber sofort zuschlagen.

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern setzt der Bose QuietComfort 35 auf eine drahtlose Verbindung per Bluetooth. Und hier haben sich die Entwickler gleich ein kleines Highlight einfallen lassen: Es können zwei Geräte gleichzeitig gekoppelt werden. Die Bluetooth-Reichweite lag bei unseren Tests bei rund 15 Metern, ohne störende Wände sogar bei knapp 20 Metern.

Die Steuerung am Bose QuietComfort 35 erfolgt über zwei Kontrollelemente. Mit einem Schalter wird der Kopfhörer eingeschaltet und kann in den Bluetooth-Kopplungs-Modus versetzt werden. Mit drei weiteren Tasten werden Wiedergabe, Lautstärke und Anrufe gesteuert, diese drei Tasten sind ja auch von vielen anderen Kopfhörern bekannt.

Bose QuietComfort 35 Lifestyle

Das 35er-Modell setzt auf einen Akku statt auf Batterien, der einfach per Micro-USB-Kabel aufgeladen werden kann. In Sachen Verarbeitung müssen wir eigentlich keine großen Worte verlieren. Auch wenn beim Bose QuietComfort 35 erneut viel Plastik für die Ohrmuscheln und den Bügel zum Einsatz kommt, sieht der Kopfhörer wirklich spitze aus und liegt perfekt über den Ohren. Selbst nach mehreren Stunden macht sich kein Druckgefühl bemerkbar.

Das große Highlight des Bose QuietComfort 35 ist natürlich weiterhin die Geräuschunterdrückung. Gerade im Flugzeug oder in der Bahn ist der Kopfhörer damit eine echte Wohltat und wenn man ihn einmal aufgesetzt hat, möchte man ihn gar nicht mehr abnehmen. Wie seine Vorgänger lässt sich das neue Modell übrigens auch prima ohne laufende Musik verwenden, etwa beim Lesen eines Buches. Beim Klang selbst scheint es im Vergleich mit dem Bose QuietComfort 25 keine merkbaren Veränderungen zu geben.

Falls ihr auf der Suche nach einem drahtlosen Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung seid, greift zum absoluten Branchen-Primus Bose QuietComfort 35, der aktuell bei Alternate.de für nur 299 Euro zu haben ist.

Teilen

Kommentare35 Antworten

  1. Boardrider91 sagt:

    👍🏻

  2. iMactouch sagt:

    Ich weiß nicht, warum alle immer so auf Bose abfahren. Oder auch auf Beats.

    Wenn man den Kopfhörer Teil vom Hifi-Forum liest, dann sind diese beiden Marken da eher nicht die bevorzugten.

    • SkyWombat sagt:

      Was sind da so die bevorzugten Kopfhörer?

    • Fabian sagt:

      Ich habe einige getestet. Und der Bose ist meiner Meinung nach der beste Bluetooth Kopfhörer. Man kann sein Glück noch mit Modellen von Grado versuchen aber da bezahlste auch 1500€.

    • KaM! sagt:

      Ich denke mal klanglich kann man die Beats und die Bose nun garnicht vergleichen. Ich frage mich sowieso warum Apple bei Beats eingestiegen ist. Die sind einfach nur modisch gesehen angesagt, aber Bose hat einfach mal richtig guten Sound auch wenn es da immer wieder bessere Kopfhörer geben wird was den Klang angeht. Aber die Beats sind einfach nur Kopfhörer die optisch gut aussehen mehr auch nicht, aber klanglich eine Katastrophe

      • MrCrabs sagt:

        Man sollte ganz klar zwischen Musik und komprimierter Musik unterscheiden. Wenn der digital Matsch dann noch per BT auf einer Schädelbeschallung mit Geräuschunterdrückung reproduziert wird, dann kommt da vieles aber kein Klang rüber.

  3. SkyWombat sagt:

    Wie gut ist denn das Micro bei den Hörern? Ist es tauglich für längere Telefonate?

  4. Pebbles sagt:

    Also ich hab den Teufe Mute BT.
    Das ANC ist vielleicht nicht ganz so gut wie bei Bose.
    Aber wird in den Tests sehr gut bewertet.
    Und mit Rabatt 179€ ist ein Wort.
    Ich bin voll zufrieden.

  5. KaM! sagt:

    Ich kann mich nicht entscheiden. Die Bose Kopfhörer oder doch die AirPods? Weiß jemand Rat???

    • iChris 1 sagt:

      Kannst Du nicht vergleichen. Ich tendiere zu BOSE.
      Die InEar´s von Apple sind doch teures Spielzeug.
      Habe diverse Apple Produkte und bin auch sehr zufrieden damit, aber die AirPods kommen für mich in Sachen Musik nicht in Frage.

      Gruß.

    • DonDon sagt:

      Kann man tatsächlich überhaupt nicht vergleichen. Klanglich und auch tragetechnisch ist das ja eine komplett andere Sache. Ich hatte die QC 3 und jetzt die QC35 und bin echt super zufrieden. Die AirPods hatte ich auch schon im Ohr und muss sagen die gefallen mir auch ganz gut. Aber InEar ist halt nen anderes Tragegefühl als OverEar.

  6. Thomson sagt:

    Bei Amazon kostet er auch 299 €

  7. ErniC sagt:

    Ich habe sie mir damals in Spanien bei Amazon bestellt, bin sehr zufrieden mit dem hören. Sohnemann hat welche von B&O ohne NC,aber die Bose gefallen mir vom Tragekomfort und vom Klang her besser… Empfehlenswert

  8. mimo sagt:

    NC = noise cancelling (eine Umgebungsgeräuschunterdrückung)

  9. kaixx sagt:

    Bei mir auf der Arbeit (Großraumbüro) hat mittlerweile fast jeder Zweite solche Kopfhörer. Die waren alle begeistert als sie meine Kopfhörer aufgesetzt haben. Ich müsste Geld von Bose verlangen, für die Werbung 😄

  10. Moerlin sagt:

    Hat der Bose im Bluetoothbetrieb auch so ein Hintergrundrauschen? Hatte den B&O H7. Super Teil. Aber das Rauschen nervte bei leisen Titeln schon. Darum ging der zurück.

  11. Cintana sagt:

    Das Angebot kommt zur rechten Zeit, schon seit zwei Wochen überlege ich mir das Teil zu holen, war am diskutieren mit den “netten Verkäufern” vom MediaMarkt. Die wollen echt immer noch 379,00 € haben. Amazon Preis interessiert denen nicht.

    Dann war vorgestern der Preis online bei MM auf 329 gefallen, Amazon auf 319. Wieder im MM diskutiert nach langem hin und her wollten sie ihn mir dann für 329 geben, da war aber mein Kampfgeist geweckt und wollte ihn für 319. Noch nicht einmal in der Mitte 324 wollten sie sich mit mit treffen, so was stures aber auch. Hab dann dankend abgelehnt und wollte ihn dann online kaufen am WE.

    Heute das Angebot mit 299 auf Amazon. Ok letzter Versuch und schau einfach mal bei Saturn vorbei ( die sind eigentlich noch schlimmer was den Preis angeht, die machen noch nicht einmal den Preis vom MM mit, der 8 km entfernt ist.

    Natürlich steht das Teil dort auch für 379 im Regal, also ab zum Verkäufer. “Hallo, würde gerne das Teil kaufen, aber …” da fällt der Verkäufer mir ins Wort”st ein super Kopfhörer” … “ja ist mir bekannt, deswegen möchte ich ihn doch kaufen, aber …” wieder fällt er mir ins Wort “mit dem machen Sie nichts verkehrt”. Neuer Versuch “ja Kauf ihn ja und benötige keine Beratung, aber …” wieder legt er los, doch jetzt Dreh ich den Spieß um und hau es einfach raus “aber im In …” bums wieder unterbricht er mich, vollendet aber selbstständig mein Satz … Internet habe ich ihn billiger gesehen.

    Also ab zum PC und er schaut auf Saturn.de 329 … frage ihn freundlich ob er auch mal auf Amazon schauen könnte … er macht es und sieht 299 … er scannt die Kopfhörer und sucht noch einmal … wieder 299 … “der Preis bleibt so” die kleine Spitze konnte ich mir nicht verkneifen. Also frage ich direkt “Wo treffen wir uns” … also ich kann da gar nichts machen sagt er, aber er fragt seinen Chef … 2 min später kommt er und sagt “das ging fix heute” und schreibt den Beleg aus … ich schau ihn an und frage “Wo haben wir uns getroffen”, er schaut mich an … na bei 299 … ok nichts mehr sagen und schnell den Zettel ausfüllen lassen und ab zur Kasse.

    An der Kasse dann noch ein kleiner Schock, Kassiererin irgendwo zwischen 50 – 55 und sprichwörtlich mit Lupe auf der Nase … schaut den Zettel an, schaut mich an … “Da muss ich nachfragen ob dieser Preis so stimmt” … hallo gute Frau da ist die Unterschrift von dem Abteilungsleiter drauf, die sollten Sie kennen … mittlerweile stehen schon 6 weitere Kunden hinter mir und die Tante ruft doch wirklich den Abteilungsleiter zur Kasse … es sei angemerkt, das nur 1 Kasse geöffnet hat … 2 min warten und der Typ kommt … kurz bla bla und sie scannt endlich ein … macht dann 299 … ich zücke 5 Gutscheine von der Weihnachtsaktion … sie sieht die wohl zum ersten Mal und liest ganz gelassen was da drauf steht … die Schlange an der Kasse wird länger … zweite Kasse weiter Fehlanzeige …

    “Diese Gutscheine sind begrenzt, da darf ich nur zwei gleichzeitig einlösen” tönt es aus ihrem Mund … ich schau sie an “Gute Frau wo steht das?” … “Das ist so” … “scannen Sie doch einfach die Gutscheine ein, da sehen Sie das diese angenommen werden” … die Schlange an der Kasse wird immer länger …

    Nein sie tut es doch, ruft eine Kollegin zur Kasse … “Du sag mal ist die Abgabe begrenzt” … ein kurzes “nein” von der Kollegin und Kopfschütteln, sofort öffnen 2 weitere Kassen … na endlich fängt sie an die Gutscheine einzuscannen, 5 min später verlasse ich den Laden mit den QC35 für effektiv 239,00 €.

    Hart erkämpft, aber dieser Kampfpreis war es wert.

    Wünsche allen ein schönes Wochenende 🤗

    • kaixx sagt:

      Bei Amazon hättest du zwar deine Gutscheine nicht einlösen können, aber dafür auch die elendigen Diskussionen gespart. Und wenn die Kopfhörer mal kaputt gehen sollten, wirst du in deinem Media Markt mit Sicherheit auch größere Probleme haben. Und das ein Media Markt oder Saturn den eigenen Onlinepreis nur mit Murren gewährt, habe ich auch noch nie erlebt.

      • kaixx sagt:

        Deine Erfahrungen zeigen aber mal wieder überdeutlich, warum der Einzelhandel es so schwer hat, sich gegen den Onlinehandel durchzusetzen. Auch wenn in deinem Fall am Ende nochmal alles “gut gegangen” ist. Ich musste vor kurzem nach 4 Monaten die Kopfhörer bei Amazon reklamieren, weil das Noise Cancelling nur noch sporadisch funktionierte. Bei den ersten produzierten Geräten hab es wohl einige Probleme. Damals habe ich noch 349 Euro bei Amazon bezahlt. Ich habe ohne Diskussionen eine Rückerstattung erhalten und könnte für 299 Euro die Kopfhörer nochmal bei Amazon bestellen. An der Amazon Hotline hieß es nur “Sie brauchen sich nicht zu rechtfertigen, freuen sie sich einfach darüber, dass sie 50 Euro gespart haben.” Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen deswegen. Aber DAS nennt man Kundenservice.

        • icarus sagt:

          Wieso haben sie den nicht ausgetauscht? Das war bei meiner pebble der Fall. Da die zweite die gleichen Probleme zeigt, geht die auch zurück und ich bekomme erst jetzt das Geld wieder.

          • kaixx sagt:

            Keine Ahnung. Ich hatte die Wahl: Austausch oder Rückerstattung. Habe dann sogar gesagt, dass die Kopfhörer jetzt günstiger sind und die Rückerstattung dann ja für mich mehr Sinn machen würde. Und die Antwort von dem Kundenservice darauf war, wie ich oben geschrieben habe. Dachte eigentlich auch, dass die Kopfhörer “nur” getauscht werden. Aber wer lässt sich so eine Chance schon entgehen? Trotzdem ist der Amazon Kundenservice das Beste, was ich bisher erlebt habe. Im Einzelhandel diskutiere ich seitdem nicht mehr. Ich gehe einfach raus.

          • KaM! sagt:

            Amazon hat wirklich den besten Kundenservice ever 👍🏼

  12. senator223 sagt:

    Viel zu teuer. Nehmt den Audio Mx, genauso gut und günstiger…

  13. Cintana sagt:

    Und nochmals bei Amazon im Preis gesunken auf 294,00 €.

  14. superollilie sagt:

    Schade, die Bestellung von gestern möchte Amazon nicht auf den neuen Preis ändern und die Rücksendungsabwicklung lohnt sich für 5,- Euro nun wirklich nicht. Naja 🙂

Kommentar schreiben