Bowers & Wilkins MM-1: Hochwertige und kompakte Desktop-Lautsprecher mit sattem Rabatt

Fabian Portrait
Fabian 02. März 2017, 10:30 Uhr

Ein paar kleine und kompakte Desktop-Lautsprecher für 299,99 Euro? Bei den Bowers & Wilkins MM-1 ist das tatsächlich ein Internet-Bestpreis.

Bowers Wilkins MM-1

Guten Sound für das iPhone und iPad stellen wir euch jede Woche vor. Aber wie sieht es eigentlich am Computer aus? Zuhause setze ich an meinem iMac seit einigen Jahren auf die Bowers & Wilkins MM-1. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499,99 Euro sind die Lautsprecher keine günstige Angelegenheit, im Internet-Preisvergleich werden aktuell immerhin 379 Euro fällig. Nun legt der Hersteller selbst die Latte noch eine ganze Ecke weniger: Im Online-Shop von Bowers & Wilkins kosten die MM-1 aktuell "nur" noch 299,99 Euro - und auch das ist noch eine echte Hausnummer.

"Der MM-1 ist nicht wie andere Computerlautsprecher. Er bringt echten HiFi-Sound auf Ihren Schreibtisch. Dabei sieht er nicht nur fantastisch aus, sondern macht Ihren Computer zu einem erstklassigen HiFi-Stereo-Sound-System", heißt es in der Beschreibung des Herstellers, der euch zudem eine kostenlose Lieferung und 60 Tage Rückgaberecht gewährt.

Das sollte definitiv reichen, um sich einen guten Eindruck von den Lautsprechern verschaffen zu können. Ich möchte sie auf meinem Schreibtisch jedenfalls nicht mehr missen - und das hat einen guten Grund: Die Bowers & Wilkins MM-1 sind keine riesigen Monster, sondern wirklich kompakt. Mit einer Größe von jeweils 17 x 10 x 10 Zentimetern passen die Lautsprecher wirklich auf jeden Tisch, ohne gleich negativ aufzufallen.

Bowers & Wilkins MM-1 werden per USB angeschlossen

Die Verarbeitung mit dem schwarzen Stoff und der Abdeckung sowie dem Ring aus Aluminium können sich natürlich ebenfalls sehen lassen. Die per USB an den Computer angeschlossenen MM-1 sehen sehr dezent aus, können aber wirklich etwas bewegen, wenn man sie voll aufdreht.

"Kräftige Bässe werden hier von knackigen Höhen begleitet. Auf die Hochtonwiedergabe ist B&W ohnehin besonders stolz. Der Hochtöner ist eine besondere Konstruktion, bei der direkt an den Klangerzeuger eine Resonanzröhre angeschlossen ist. Das Resultat soll eine besonders gute Trennung von hohen und tiefen Frequenzen sein. Nicht so gut spielt die MM-1 dagegen im Mittenbereich auf, der mir persönlich etwas zu verwaschen klingt", heißt es in einem Vergleichstest bei Spiegel Online.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. HinHörer sagt:

    Ich habe die Teile mal bei Gravis angelauscht und suchte im direktem Umfeld den Subwoofer – weil die Bässe am Tisch doch recht nett waren. Die gab es aber nicht. Alles was man hörte kam auch den Cola-Dosen großen Speakern. Yummi

Kommentar schreiben