Box Drive: Neue Desktop-App für Windows und Mac veröffentlicht

Freddy Portrait
Freddy 14. Juni 2017, 19:19 Uhr

Ab sofort gibt es für den Cloud-Dienst Box eine Desktop-App - vorerst nur als Beta-Version.

box drive

Ihr setzt auf den Cloud-Speicher Box? Dann könnt ihr jetzt mit Box Drive die komfortable Desktop-App für Windows und Mac installieren. Dropbox, Google Drive und Co. bieten schon lange entsprechende Desktop-Apps an, jetzt folgt auch Box. Demnach müsst ihr nicht mehr über den Browser Box ansteuern, sondern könnt eure Daten direkt über den Finder am Mac abrufen.

Natürlich werden alle Daten abgeglichen und synchron gehalten. Die native Integration ist für die meisten Nutzer der einfachste Weg um auf in der Cloud abgelegten Daten zuzugreifen. Dennoch solltet ihr wissen, dass es sich um eine öffentliche Beta-Version handelt, die immer noch Fehler aufweisen kann.

Box wird mit iOS 11 an die Files-App angeschlossen

Mit iOS 11 wird Apple den Dienst Box an die neue Files-App anbinden, um so auch auf dem iPad und iPhone einfach und schnell auf die abgelegten Daten zugreifen zu können. Für den Desktop empfiehlt sich das neu veröffentlichte Programm Box Drive.

Box richtet sich vor allem an Unternehmen und Teams, die zusammen an Projekten arbeiten. Für 4 Euro im Monat gibt es 100 GB Speicherplatz, wer 12 Euro in die Hand nimmt bekommt unbegrenzten Speicherplatz. Privat nutze ich die iCloud mit 200 GB Speicher sowie das Google Drive in der Gratis-Edition. Welche Cloud-Dienste setzt ihr ein?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. RonnyMarkus sagt:

    Der Artikel verfehlt aus meiner Sicht den eigentlich Punkt des Updates. Eine Box App gibt es schon lange ( min. 2 Jahre). Neu ist die Tatsache, dass die files angezeigt werden obwohl sie online sind. Dieses Feature hat auch Dropbox erst vor kurzem vorgestellt.

  2. supermaiskolben sagt:

    Muss man bei box.com/box.net immernoch premium haben um Daten, die größer sind als 250MB zu synchronisieren? Weiß das jemand?
    Hatte mal nen Box-Account mit 50GB. Aber da es keine App auf dem Mac gab und man keine größeren Dateien Synchronisieren konnte, habe ich diesen Account wieder gelöscht😪

  3. HeatPoint sagt:

    Ich nutze die Dropbox zum Transfer größerer Datenmengen, iCloud Drive für Dateien usw. am Mac und Amazon Drive fürs ablegen meiner mobilen Fotos…

  4. illevanille [iOS] sagt:

    Dropbox gratis für die Netatmo Presence, iCloud gratis für’s iPhone und Telekom für den Rest, da hatte ich bislang 100GB mit meinen Magenta 1 Vertrag. 25GB bekommt glaub jeder Telekom Kunde gratis

Kommentar schreiben