Broken Age: Neues Premium-Adventure des Kult-Entwicklers Tim Schafer fürs iPad

Kategorie appRelease, iPad, Mac, Top-Thema - von Fabian am 12. Jun '14 um 11:11 Uhr

87.142 Menschen hat Tim Schafer mit seiner Idee überzeugt und über drei Millionen US-Dollar für die Finanzierung des Projekts gesammelt. Herausgekommen ist Broken Age für das iPad.

Broken Age 4 Broken Age 1 Broken Age 3 Broken Age 2

Eingefleischten Adventure-Fans wird der Name Tim Schafer etwas sagen. Zusammen mit Ron Gilbert hat der Entwickler vor mehr als 20 Jahren an den ersten beiden Teilen der Monkey-Island-Serie gearbeitet und bei LucasArts wenig später die Rolle des leitenden Adventure-Programmierers übernommen. Nach einer ganzen Weile gibt es nun das nächste Grafik-Adventure aus seiner Schmiede: Broken Age (App Store-Link) steht seit heute für das iPad zum Download bereit und kostet 8,99 Euro. Im Mac App Store ist das Spiel ebenfalls verfügbar, kostet dort mit 21,99 Euro aber deutlich mehr.

Bevor wir uns um die Details kümmern, gibt es vorab noch ein paar wichtige Fakten. Mit einer Größe von rund 1 GB sollte man sich für den Download von Broken Age ein wenig Zeit nehmen. In-App-Käufe sind nicht vorhanden, später soll es aber den zweiten Akt als Zusatz-Paket geben. Innerhalb des Spiels kann man in den Einstellungen deutsche Menüs und Untertitel aktivieren, die Sprachausgabe ist lediglich in englischer Sprache verfügbar.

Im Mittelpunkt von Broken Age stehen die zwei Teenager Vella und Shay. Die beiden leben in völlig unterschiedlichen Welten und der Spieler kann frei zwischen beiden Charakteren wechseln. Beide erleben spannende Abenteuer, bei denen man ihnen natürlich behilflich sein muss. Ob sich die Wege der beiden Figuren zu einem späteren Zeitpunkt kreuzen werden und ob man in irgendeiner Weise zwischen den Welten interagieren kann, weiß ich bisher nicht abzuschätzen.

Ohnehin ist es schwer, nach einer knappen Stunde mit dem Spiel ein ausführliches Fazit zu ziehen. Klar ist: In Sachen Aufmachung ist Broken Age eine echte Hausnummer. Sämtliche Grafiken sind von Hand gezeichnet und sehen einfach phänomenal aus. Auch der Spielwitz ist klasse – insbesondere der Sonnen-Computer auf dem Raumschiff von Shay hat es mir irgendwie angetan.

Machen wir es kurz und knackig: Broken Age hat einen Download verdient, wenn ihr schon früher gerne Adventures gespielt habt. Mit den vielen Dialogen, den Witzen und den zahlreichen Puzzeln ist Broken Age ganz klar eine Genre-Empfehlung, von der man nicht enttäuscht wird. Damit ihr ungefähr wisst, worum es in der Neuerscheinung aus dem App Store geht, zeigen wir euch die Vorstellung der beiden Charaktere in einem kurzen Video (das nur aufgrund der Aufnahme-Software zwischendurch etwas ruckelt).

Broken Age: Der Einstieg ins Spiel

Kommentare6 Antworten

  1. Toho [iOS] sagt:

    Frage : Gibt es auch eine deutsche Version?

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Nur deutsche Untertitel.

    [Antwort]

  2. Nik sagt:

    Also ich muss sagen, dass ich’s unglaublich schlecht fand. Tim Schafer hat auf Kickstarter Geld gesammelt und ging hausieren mit Bildern von DotT, aber abgeliefert hat er bestenfalls ein langweiliges klickbares Bilderbuch. Ich stehe zwar allein auf weiter Flur mit der Meinung, aber trotzdem sollte man auch mal die andere Seite sehen. Ich für meinen Teil, der Monkey Island 1 & 2 mindestens 10 Mal im Jahr durchspielt, wenn gerade Langeweile herrscht, war mega enttäuscht und würde niemals 22€ dafür zahlen.

    [Antwort]

  3. kasimir94 sagt:

    Wenn ich mir den Trailer so anschaue erinnert mich das Spiel an Limbo- nur eben mit mehr Farbe.

    [Antwort]

  4. Cachehuepfer sagt:

    Mit welchem Programm habt ihr aufgenommen?

    [Antwort]

  5. VomPbiszumO sagt:

    Ich hatte das Spiel schon damals gesehen und hatte mich eigentlich gefreut darauf weil es interessant gewirkt hat. Aber ich muss mich Nik oben anschließen, für jemand der Monkey Island liebt oder auch des öfteren durchspielt wirkt dieses Spiel leider sehr langweilig. Bei einer Reduzierung werde ich mir das aber mal anschauen.

    [Antwort]

Kommentare schreiben