CarPlay: Mein Fazit zur App-Anbindung im Auto nach einem halben Jahr

Fabian Portrait
Fabian 20. Februar 2017, 20:10 Uhr

Seit rund einem halben Jahr fahre ich ein Auto mit CarPlay. Grund genug, ein wenig über meine Erfahrungen zu berichten.

Apple CarPlay

Nach einer etwas holprigen Anlaufphase ist es mittlerweile seit rund zwei Jahren absolut kein Problem mehr, ein Auto mit CarPlay auszustatten. Entweder entscheidet man sich direkt beim Neuwagenkauf für diese Option, alternativ können Autoradios mit CarPlay-Funktion auch einfach nachgerüstet werden. Mittlerweile fahre ich seit rund einem halben Jahr mit einem Seat Leon aus dem Baujahr 2016, der in der von mir gewählten Ausstattung CarPlay bietet.

Aber was ist dieses CarPlay überhaupt? Apple schreibt dazu auf seiner Webseite: "CarPlay ist eine intelligentere, sicherere Möglichkeit, dein iPhone im Auto zu nutzen. (...) Alles, was du während der Fahrt mit dem iPhone machen willst, machst du mit CarPlay übers Display deines Autos. Du kannst ganz leicht Wegbeschreibungen abrufen, telefonieren, Nachrichten senden und empfangen oder Musik hören – und dich trotzdem auf die Straße konzentrieren. Verbinde einfach dein iPhone und los geht’s."

Im Prinzip werden die Inhalte des iPhones auf einen Monitor mit Touchscreen gespiegelt, für die Darstellung im Autoradio wird allerdings eine optimierte Ansicht mit großen Schriften und großen Schaltflächen gewählt. Neben den Standard-Apps aus dem Hause Apple haben einige Entwickler ihre Apps optimiert, der Fokus liegt hierbei auf Audio-Anwendungen, wie beispielsweise Spotify, Audible oder diversen Podcast-Apps.

castro carplay

Ich persönlich nutze neben der Möglichkeit, mir von Siri iMessage-Nachrichten vorlesen zu lassen und per Spracheingabe zu beantworten, vor allem zwei Apps: Spotify zum Zugriff auf meine Lieblingsmusik sowie Apples Karten-Anwendung zur Navigation. Zwar habe ich auch ein eingebautes Navi, wenn das iPhone aber ohnehin schon angeschlossen ist, klappt es dort mit der Suche nach Adressen oder mit der direkten Adresseingabe viel einfacher und schneller.

"Wenn das iPhone angeschlossen ist", ist übrigens das passende Stichwort. Zwar hat Apple "Wireless CarPlay" schon im Rahmen von iOS 9 vorgestellt, bislang ist aber quasi kein Auto mit der entsprechenden Technik ausgerüstet. In der Praxis hat sich gezeigt: Insbesondere auf kurzen Strecken hole ich das iPhone nicht extra aus der Tasche, um es per Kabel anzuschließen.

CarPlay ist eine interessante Alternative zum Navi-System des Herstellers

Zudem stört mich ein weiteres Detail: Obwohl es am Autoradio des Seat Leon eine Taste "Phone" gibt, muss man zum Aufrufen von CarPlay mindestens zwei Tasten drücken. Das ist etwas umständlich gelöst, aber natürlich kein generelles Problem von CarPlay. Trotzdem ein Detail, auf das man beim Kauf möglicherweise kurz achten sollte.

Abgesehen von der fehlenden WhatsApp-Unterstützung kann ich CarPlay absolut empfehlen. Insbesondere dann, wenn man das iPhone regelmäßig zur Navigation nutzt und sich so vielleicht die horrenden Kosten für ein Navi-System vom Hersteller spart, ist CarPlay eine lukrative Alternative. Und mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren im Sommer ist die Navigation selbst im Ausland absolut kein Problem mehr.

Pioneer SPH-DA120 Smartphone Radio mit großem...
33 Bewertungen
Pioneer SPH-DA120 Smartphone Radio mit großem...
  • Siri Eyes Free. Nutzen Sie die Funktion des iPhones mit dem externen Mikrofon und den Lautsprechern Ihres Autos
  • Bluetooth. Frei sprechen um zu telefonieren und Audio Streaming.

Teilen

Kommentare29 Antworten

  1. icarus sagt:

    Kennt jemand das pioneer 120? Ich spiele mit dem Gedanken es mir zu kaufen. Läuft es flüssig?
    Gibt es eigentlich eine Liste mit Apps, die CarPlay können? Will eigentlich nicht auf die Navigation von Apple bauen. TomTom ist mir lieber.

  2. Lugpo79 sagt:

    Es gibt mittlerweile mindestens ein Fahrzeug, welches Wireless-CarPlay unterstützt. Und das, laut ersten Tests, sehr gut:
    Der neue BMW 5er G30/31. Ich meine, dass auch der 7er das mittlerweile bietet.
    https://youtu.be/Nc5d0LRgxow

  3. Ally82 sagt:

    Meine Hauptfunktion bei car play im Seat Ateca ist neben Siri für iMessage und Apple Music die Audible App. Klar kann man auch über Bluetooth die Hörbücher hören aber über Car Play deutlich komfortabler, da man fix zwischen den Apps wechseln kann und eben auch eher mitbekommt wenn man eine neue Nachricht bekommt.

  4. Muzo sagt:

    Spotify in den neuen Mercedes Baureihen funktioniert perfekt 😍
    Siri und iMessage funktioniert auch ziemlich gut…
    Bin kein Fan von Apple Karten, schade dass Google Maps nicht funktioniert.
    Aber das will Apple sicher nicht per CarPlay unterstützen.

  5. derfranke sagt:

    Das ganze navigieren geht aber nur, wenns Handy online ist, oder? Oder geht da auch offline-Navigation?

  6. Susi91 [iOS] sagt:

    Mein 2016er VAG könnte es auch, wobei wir es nicht nutzen. Da es keinen Mehrwert bietet. Navigation geht nur mit der Apple Karte ( online zwang), oder mit google maps. Externe Apps werten nicht unterstützt, entsprechend entfällt die Nutzung von NAVIGON. Was also weiterhin das Phone als naiv bedeutet.

    Musik geht per BT ( Amazon Musik etc. ), in Verbindung mit der Werks FS geht auch Telefonieren per Sprachsteuerung.

    Wenn man mal mit NAVIGON über CarPlay navigieren kann, würde es einen Mehrwert bieten. So nette Beiwerk, worauf ich auch verzichten könnte

  7. Bronco sagt:

    Ich nutze die CarPlay-Apps Spotify und TuneIn Radio permanent im Audi. Auch das Telefonieren macht damit ziemlich viel Spaß und ich möchte es nicht mehr missen.

    CarPlay startet in einem aktuellen Audi übrigens automatisch ohne irgendwelche Knöpfe zu betätigen.

    Die Apple Karten App bezieht die Echtzeit-(Verkehrs-)Daten von TomTom, nach meiner Kenntnis liefert TomTom nicht das Kartenmaterial an Apple.

    Wireless CarPlay unterstützen bisher nur wenige BMW-Modelle!

  8. Mein Senf sagt:

    Lassen sich per Wireless CarPlay auch schon gelesene Emails und Kalendereinträge (Termine) vorlesen? Das wären die wichtigen Funktionen die man beruflich braucht.

  9. WolfDa sagt:

    „Mein Senf“: nein. Weder Mails noch Kalender sind mit CarPlay möglich. Leider.

  10. raalef sagt:

    Hatte letztens einen Benz mit CarPlay. Nach der Kopplung konnte ich die meisten Funktionen der E Klasse Apps nicht mehr nutzen und was an CarPlay Apps aus meinem App-Portfolio übrig blieb ist echt ein Witz. Schön ist was anderes. Da sollte  mal zulegen, bevor andere das tun.
    CarPlay entkoppelt und Freude am Fahren (auch im Benz).

  11. zagrosX sagt:

    Für mich ist CarPlay leider auch nicht brauchbar, da es sehr viele Funktionen im Auto einschränkt und somit man nur die Wahl hat zwischen CarPlay oder interne Software vom Auto. Ich würde mir von Apple wünschen, mehr Funktionen an CarPlay einzubauen, wie zum Beispiel Pop ups, wenn man eine Nachricht bekommt, was aber auch intern im Auto verbunden ist, ohne das man explizit CarPlay öffnen muss. Da wünsche ich mir, dass Autohersteller besser mit Apple und android zusammen arbeiten würden.

    • STR sagt:

      Das sind zwei Dinge:
      1. CarPlay zeigt natürlich ein Popup an, wenn eine Nachricht kommt. Bist Du im internen Radio, dann wird CarPlay sich bemerkbar machen.
      2. Eine Nachricht im internen Radio anzuzeigen hat nichts mit CarPlay zu tun. Das eine ist CarPlay, dass andere sind Funktionen, die Dein Autohersteller entweder integriert oder eben nicht.

  12. Cofrap sagt:

    Ich habe ein ganz normales Autoradio mit USB Anschluss und BT.
    Ich nutze Navigon und Spotify …. der Rest beim Auotfahren? Ehrlich?

    Naja muss jeder selber wissen, aber ich konzentriere mich lieber auf das Fahren als auf irgendwelche Emails. Deswegen verbinde ich auch nie mein Dienstsmartphone mit den Dienstwagen. Das hat Zeit bis ich stehe und mich darum kümmern kann.

  13. Dirk Lepper sagt:

    Hallo zusammen, bin ein wenig überfordert!! CarPlay!!?? Muss es im Auto schon drin sein? Oder ist es im Autoradio drin??
    Wenn ja,… gibt es gute günstige Radios mit CarPlay?? Ich habe ein VW RNS 510 allerdings ohne Bluetooth aber mit Navi! Bin soweit super zufrieden aber CarPlay würde mich schon reizen;-)
    Wäre Nett wenn ich ein paar Nachrichten bekommen würde von Euch.
    Danke
    Gruß
    Dirk

  14. Bigboffer sagt:

    Ich kann es leider nicht nachrüsten lassen bei VW technisch ist alles im Auto vorhanden!!

  15. Bronco sagt:

    Bei Audi gibt es seit 2016er Modellen ein vernünftige Integration, vorher war es nicht brauchbar. Bei den anderen Herstellern verhält es sich ähnlich.

  16. Dirk Lepper sagt:

    Also so wie ich es nun verstehe,… muss es ab Werk im Auto sein??? Es gibt kein Autoradio mit CarPlay????!!!!!

  17. NiceAsIce sagt:

    Also in meinem XC90 läuft es so wie es soll. Nachrichten werden von Siri vorgelesen,Karten nutze ich gar nicht(Unnötiger Datenverbrauch bei eingebauten Navi),Spotify/Deezer ist immer an im Offline Modus nutzbar,Hörbücher nutze ich hin und wieder. Großes Manko ist das man kein NAVIGON nutzen kann aber das ist ja jedem vor dem Einbau oder Kauf bewusst. CarPlay nachrüsten ist mittlerweile für viele Modelle möglich. Ob sich das Preisleistung rentiert, muss jeder für sich wissen. Bei meinem Volvo hat sich dieses Extra 100€ kosten lassen und das ist es mir schon wert.

  18. Spucki sagt:

    Die Idee, statt einem teuren Auto-Navi die Karten-App per CarPLAY zu nutzen, wäre ja echt schön.

    Aber zumindest beim VW Passat lässt sich CarPlay nur in Verbindung mit nem Navi ordern… 😕

    Leider nutze ich die Funktion bisher auch nicht sehr oft, weil es mir zu umständlich ist, das iPhone per Kabel anzuschließen.

  19. Wikinger sagt:

    CarPlay und Mercedes – das passt irgendwie gar nicht. CarPlay konnte von mir nur bestellt werden, wenn ich gleichzeitig auch ein Paket mit dem normalen Navi von Mercedes bestelleab. Also CarPlay als kostengünstige Alternative zum normalen Navi: Fehlanzeige.
    Dazu noch – wie oben schon beschrieben – wenn CarPlay läuft, sind die normalen Funktionen (bis auf Radio) deaktiviert. CarPlay abschalten geht nur durch Stecker ziehen.
    Dazu noch die begrenzte Anzahl an Apps und z.T. auch mit reduzierten Funktionen. Bei TuneIn fehlt in der CarPlay-Oberfläche die Favoriten-Funktion.

Kommentar schreiben