CityMaps2Go: Vollversion dank Gutscheincode kostenlos freischalten

Fabian Portrait
Fabian 16. März 2017, 07:17 Uhr

Im Ausland das Internet-Volumen schonen und trotzdem durch unbekannte Straßen navigieren? Das klappt mit CityMaps2Go erstaunlich gut.

CityMaps2Go

Auch wenn die Roaming-Gebühren im Sommer abgeschafft werden und damit jeder in ganz Europa problemlos Apples Karten-Anwendung oder Google Maps nutzen kann, um in unbekannten Städten im Ausland zu navigieren, habt ihr möglicherweise noch Interesse an einer kurzfristigen Lösung. Wer bis zum Sommer kein Geld ausgeben möchte, kann sich die Pro-Version von CityMaps2Go (App Store-Link) jetzt mit einem Gutschein kostenlos freischalten.

Zunächst ladet ihr euch die oben verlinkte kostenlose Basis-Version von CityMaps2Go auf euer iPhone oder iPad. Dann ruft ihr unten rechts euer Profil auf, scrollt ein wenig nach unten und tippt auf "Einlösen". Im dort erscheinenden Textfeld gebt ihr den Gutscheincode REYESMAPS ein. Die Bestätigung hat bei mir einige Sekunden auf sich warten lassen, danach war die sonst knapp 10 Euro teure Pro-Version aber kostenlos freigeschaltet.

CityMaps2Go kann mehr als nur Offline-Karten

Mit der Pro-Version von CityMaps2Go könnt ihr die Universal-App werbefrei benutzen und besuchte Orte markieren. Viel wichtiger allerdings: Ihr könnt Offline-Karten der ganzen Welt auf eurem Gerät speichern und die App so auch unterwegs ohne aktive Datenverbindung nutzen. WLAN und GPS reichen für die Nutzung der Ortungsdienste vollkommen aus, Kosten fallen hierfür keine an.

Praktisch ist CityMaps2Go nicht nur dank der verfügbaren Karte, sondern auch der Reiseführer-Funktionen: Ganz ohne Internetverbindung kann man die Straßen erkunden, Sehenswürdigkeiten ansteuern oder eine Reise planen und durchführen. Zu den Orten gibt es nicht nur Bilder, sondern auch Informationen zum genauen Standpunkt, User-Meinungen oder Pro-Tipps der Redaktion.

Teilen

Kommentare22 Antworten

  1. Josef sagt:

    Na da gibt es schon noch ein paar europäische (Nicht-EU-)Länder, in denen die Abschaffung der Roaming-Gebühren nicht gilt, unabhängig davon, dass man auch außerhalb Europas Urlaub machen kann. Deshalb sind solche Kartenanwendungen offline immer interessant.

    • supermaiskolben sagt:

      Davon mal abgesehen ist Roaming bei Drittanbietern nicht zweifelsohne inklusive.

    • @ sagt:

      Alleine in der Schweiz gibt es bei einigen Betreibern weiterhin Roaming-Gebühren. Und es gibt Anbieter wie „Deutschland SIM“, die die Aufhebung von Schranken mit einer Wand beantworten (man muss also 50% mehr im Monat zahlen, wenn z.B. in den 3-5 Wochen Urlaub im EU-Ausland Roaming haben möchte).

  2. supermaiskolben sagt:

    Danke👍🏼

  3. mattip sagt:

    Diese App ist ein ständiger Begleiter (übrigens auch im Inland sehr gut zu gebrauchen)!
    Ich nutze sie auf Reisen, um „persönliche Karten“ anzulegen, in denen ich Hotel, Ziele usw. markiere. Die Offline-Navigation funktioniert hervorragend (was mich immer wieder erstaunt).

  4. MisterMurmel sagt:

    War einer der ersten Apps, die ich vor Jahren gleich nach dem Kauf meines iPads installierte. Hat wie jedes Kartensystem hier und da kleine nicht aktuelle Einträge aber in Summe bin ich sehr zufrieden.

  5. Chrissie sagt:

    Danke! 💫

  6. Hexenbraut sagt:

    Super! Danke für den Tipp! Gleich installiert 😄

  7. Cofrap sagt:

    Ihr, damit meine ich euch appgefahrenes Team 😉 , solltet auch berücksichtigen das es auch heutzutage Menschen gibt die kein großes Datenvolumen haben sondern große Inhalte lieber per WLAN laden.
    Wer kein oder nur ein kleines, Datenvolumen hat wird auch weiterhin an derartigen Tips interessiert sein, dem wird es egal sein wie sich das Roaming entwickelt.

  8. Gorlin sagt:

    Danke! Ich bin noch nicht so ganz sicher, welche Vorteile mir diese App gegenüber meinem ständigen Begleiter Google Maps bietet. Könnt ihr mich da aufschlauen?

  9. DaSeb sagt:

    Danke für den Tipp! Ich werde die App heute Abend im WLAN laden. Darum kam mir auch gerade eine kleine Idee für die appgefahren-App.
    Ich weiß nicht, wie groß der Aufwand ist, solch eine Möglichkeit umzusetzen, aber es sind diese Momente wie jetzt, in denen ich mir wünschen würde, heute Abend zu einer bestimmten Uhrzeit noch mal an diesen Artikel erinnert zu werden.
    Vielleicht wäre das ja eine Funktion, die mehrere User wünschenswert finden und die sich in die App einbauen ließe?!

  10. thomas66 sagt:

    Bei mir hats nur 2x funktioniert, beim 3. mal hieß es: Code verbraucht.

  11. powdermaniac sagt:

    Achtung, Standardmäßig lokalisiert die App ständig im Hintergrund den Standort. Deaktivieren: Profil>Einstellungszahnrad>Einstellungen > immer Lokalisieren

Kommentar schreiben