Cling Thing: Tolles Casual-Game ändert Bezahlmodell und wird gratis

Kategorie appSale, iPad, iPhone, Spiele, Top-Thema - von Freddy am 17. Jan '14 um 11:20 Uhr

Bei Cling Thing gibt es heute eine gute und eine schlechte Nachricht zu vermelden.

Cling ThingDer Trend ist unaufhaltbar. Das Freemium-Konzept setzt sich durch. Auch das von Chillingo veröffentlichte Spiel Cling Thing (App Store-Link) ist ab sofort dauerhaft kostenlos erhältlich, beinhaltet dafür allerdings Werbung. Bei solchen Updates müssen wir immer zwei Seiten beleuchten.

Cling Thing ist seit Juni 2013 im App Store vertreten und kostete bis dato durchweg 89 Cent. Alle Käufer werden durch das Update natürlich maßlos verärgert, da die treuen Käufer jetzt mit Werbung zugekleistert werden, obwohl sie ein Premium-Spiel erworben hatten. Das ist einfach keine schöne Lösung.

Im Gegensatz dazu werden durch die Umstellung auf eine Gratis-App natürlich neue Kunden gelockt, die ab sofort alle knapp 100 Level kostenlos spielen können. Hin und wieder gibt es jetzt aber Werbeeinblendungen, die sich mit einem In-App-Kauf von 89 Cent deaktivieren lassen. Die Frage die sich hier stellt: Sollen Käufer der werbefreien Version jetzt nochmals 89 Cent investieren, um die Werbung erneut zu deaktivieren. Klare Antwort: Nein.

Auch wenn wir solche Updates nicht gut heißen können, ist das Spielprinzip von Cling Thing wirklich gelungen. Mit einem einäugigen Orb macht man sich auf den Weg, um in allen 96 Leveln drei Sterne zu retten. Dazu kann man sich mit einem Klick mit seinen Tentakeln an schleimigen Stellen festhalten, um sich so fortzubewegen. Natürlich birgt jedes Level einzigartige Herausforderungen. So muss man manchmal gefährliche Gefahren umgehen, ein anders Mal gilt es ein Schlüssel einzusammeln, um ein Weiterkommen zu gewährleisten.

Ebenfalls klasse gemacht sind die Grafiken in Cling Thing. Gestochen scharfe und farbenfrohe Welten erwarten den Spieler nach dem Download. Das Gameplay an sich ist ebenfalls sehr gut, schnell wird man bemerken, dass man auch mehrere Tentakel ausfahren kann, um so auch schwierige Abschnitte meistern zu können. In den weiteren Welten trifft man immer wieder auf neue Gegner und Elemente, die das Spiel immer wieder interessant machen – so kommt so schnell keine Langeweile auf.

Was wir uns noch wünschen würden: Apple kontrolliert jedes Update bevor es freigegeben wird. Die Umstellung des Bezahlmodells finde ich nicht fair gegenüber den Käufern der ersten Stunde. Hier sollten sich die Entwickler von Anfang an im Klaren sein, welches Bezahlmodell sie verfolgen möchte, um solche Probleme zu umgehen. Alle Käufer dürfen sich zurecht beschweren, alle anderen sollten einen kostenlosen Test wagen. Unser Video-Review (YouTube-Link) zu Cling Thing binden wir noch einmal unten ein. Gerne dürft ihr über die Thematik in den Kommentare diskutieren.

Cling Thing im Video

Kommentare3 Antworten

  1. RobinK sagt:

    Hat jemand wirklich mal ausprobiert, ob man Werbung eingeblendet bekommt, obwohl man das Spiel früher als Premium-Spiel gekauft hat?
    Theoretisch wäre es ja für die Entwickler möglich gewesen für alle ehemaligen Käufer ein Flag im SaveGame zu speichern, sodass diese keine Werbung angezeigt bekommen (das würde natürlich nicht mehr funktionieren, wenn jemand das Spiel löscht und neu installiert)

    [Antwort]

  2. scoller1 [iOS] sagt:

    Gute Frage, wenn das möglich wäre, wäre das eine faire Sache und keiner würde sich ärgern müssen

    [Antwort]

  3. hillside sagt:

    Werbung ohne Ende ! Ads entfernen kostet weiterhin 89 Cent, also nix gratis.
    Hab diesen Besch!ss gleich wieder gelöscht- Daumen runter!

    [Antwort]

Kommentare schreiben