Color Boom: Die etwas andere Mal-App

Fabian Portrait
Fabian 23. Juni 2012, 15:50 Uhr

Diese Mal-App dürfte vor allem bei Kindern gut angekommen. In Color Boom geht es bunt zur Sache.

Color Boom (App Store-Link) setzt sich ganz klar von anderen Apps ab, aber dazu gleich mehr. Die 79 Cent teure Universal-App ist lediglich 8,8 MB groß und kann damit in Sekundenschnelle auf iPhone und iPad installiert werden. Das letzte Update gab es Anfang des Monats, bis auf ein paar kleine Fehlerbehebungen hat sich allerdings nicht viel getan.

Verschiedene Stifte, Werkzeuge oder Farben gibt es in Color Boom nicht. Gut, Farben gibt es natürlich schon, diese werden aber automatisch generiert. Man startet auf einem schwarzen Blatt und bringt per Fingerwisch Farbe zum Vorschein.

Das ganze erinnert an eine Methode, die man zumindest vor rund 20 Jahren im Kindergarten angewendet hat: Ein buntes Bild wird mit schwarzem Wachsmalstift übermalt und dann wieder freigekratzt. In der digitalen Version hat man dabei natürlich ein paar Vorteile.

So kann man per Knopfdruck zwischen verschiedenen Farben wechseln, die Farben animiert darstellen oder mit zwei Fingern etwas dickere Linien malen. Fertige Kunstwerke lassen sich in Color Book in die eigene Foto-Bibliothek exportieren.

Teilen

Kommentar schreiben