Cubot: Minimalistisches Puzzle-Game mit entspanntem Gameplay

Mel Portrait
Mel 03. September 2014, 14:41 Uhr

Die Developer von Cubot beschreiben ihr Puzzle-Spiel mit den Worten „Die Komplexität der Einfachheit“.

Cubot 2 Cubot 1 Cubot 3 Cubot 4

Und dieser Slogan hat durchaus seine Berechtigung, wie man nach einigen Leveln von Cubot selbst feststellen muss. Das Puzzle ist sicherlich kein Grafik-Monster, aber kommt immerhin mit ansehnlichen, klar strukturierten und minimalistischen 3D-Umgebungen daher. In diesen gilt es, farbige Blöcke über Fingerwisch-Gesten auf dem Spielfeld umher zu bewegen, und sie mit den farblich passenden Farbfeldern auf dem Boden zu vereinen.

Der Developer Nicolas Pierre-Loti-Viaud lässt sich dieses knifflige Unterfangen mit einem Preis von kleinen 89 Cent im deutschen App Store bezahlen. Cubot (App Store-Link) nimmt auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad etwa 35 MB an Speicherplatz ein, fordert iOS 6.0 oder neuer, und verfügt über ein englischsprachiges Interface.

Cubot spielt ganz ohne Zeitlimit

Ausgestattet mit einem sehr ruhigen Soundtrack mit chilliger Ambientmusik, einem Gameplay völlig ohne Zeitlimit sowie insgesamt 80 Level, die es zu bestehen gilt, gehört Cubot sicherlich zu den besseren 3D-Puzzle-Games, die ich bisher unter die Lupe genommen habe. Eine Besonderheit ist die Tatsache, dass mehrere sich auf dem Spielfeld befindende Farbwürfel simultane Bewegungen machen - schiebt man also den blauen Würfel nach links, agiert ein roter genauso. Diese klitzekleine Eigenheit kann den Spieler schon nach kurzer Zeit mehr oder weniger in den Wahnsinn treiben, denn diese Eigenschaft macht Cubot erst so richtig knifflig. Im weiteren Spielverlauf sorgen außerdem verschiedene Elemente wie Aufzüge, Knöpfe, Farbwechsler oder Teleporter für zusätzlichen Thrill.

Steckt man aber wirklich einmal komplett in der Sackgasse, gibt es ein kleines Hilfesystem: Hat man ein Level erfolgreich absolviert, erntet man kleine Cubot-Punkte. Hat man deren acht gesammelt, kann man sich die Lösung eines Levels anzeigen lassen und so im Spiel voranschreiten, ohne an einer Stelle stecken zu bleiben. Auch dank der lobenswerten Tatsache, dass in Cubot keine In-App-Käufe eingebaut wurden, bekommt das „einfache, aber komplexe“ Puzzle-Game von uns eine Download-Empfehlung. Erste Eindrücke liefert der folgende Trailer.

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. filo22 sagt:

    Sehr schöne klare Grafik, macht Spaß!

Kommentar schreiben