Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Das macht sicher nicht jeder Entwickler: Die Truppe rund um das Spiel Threes hat seinen E-Mail-Verkehr aus der Entstehungsphase der App veröffentlicht.

Threes Beta 1 Threes Beta 2 Threes Beta 3 Threes 4

Erst in der vergangenen Woche hatten wir Threes (App Store-Link) mal wieder in den News. Zuletzt ging es um den Klon 2048, der auf ein sehr ähnliches Spielprinzip setzt. Während Freddy die kostenlose Alternative für durchaus empfehlenswert fand, konnte ich mich mit der Kopie nicht so wirklich anfreunden – ich bleibe lieber bei Threes, das sich auch knapp zwei Monate nach der Veröffentlichung weiter in den Top-20 der Verkaufscharts hält.

Wer mehr über die 1,79 Euro günstige Universal-App ohne In-App-Käufe (das war übrigens mal anders gedacht) erfahren will, sollte einen Blick auf die Webseite der Entwickler werfen. Neben einem kleinen Kommentar rund um den Klon 2048 geht es in 20 Abschnitten um den Mailverkehr der Entwickler und die Entstehung der tollen Puzzle-App. Wer Englischkenntnisse mitbringt, sollte sich auf jeden Fall mal durch die Seite klicken. Weiterlesen

iLiga gehört zu den beliebtesten Fußball-Apps aus dem App Store – ab sofort heißt die App Onefootball.

Onefootball 4 Onefootball 2 Onefootball 1 Onefootball 3

Auf iPhone und iPad hat sich iLiga in den vergangen Jahren einen Namen gemacht, schließlich konnte man in der Universal-App so ziemlich jedes Fußball-Ergebnis finden, Statistiken und Tabellen abrufen, sich mit News versorgen oder Live-Ticker verfolgen. Ab sofort heißt iLiga nicht mehr iLiga, sondern Onefootball (App Store-Link).

“Das war eine schwere Entscheidung. iLiga war sehr auf iOS bezogen, aber es gibt uns ja auch für Android und Windows-Phone. Außerdem wollten wir einen weltweit einheitlichen Namen, da passt Onefootball sehr gut”, teilte uns ein Sprecher der Entwicklerfirma mit. Weiterlesen

Kinder sind erfinderisch und lieben es, sich neue Dinge auszudenken. Mit Miximal können sie dieser Leidenschaft frönen.

Miximal 1 Miximal 2 Miximal 3 Miximal 4

Vielleicht kennt noch jemand die kleinen Klappbücher, die in drei oder mehrere Bereiche eingeteilt waren, um so verschiedene Kombinationen durch Vor- und Zurückblättern einzelner Elemente zu erstellen? Miximal (App Store-Link), eine Universal-App, die seit dem 26. März im deutschen App Store bereit steht, wendet dieses Prinzip an. Zum Preis von 1,99 Euro erhält man eine 32,6 MB große Applikation, die sich an alle Kinder im Alter bis zu 5 Jahren richtet. Zur Installation muss mindestens iOS 6.1 auf dem iDevice vorhanden sein.

Wie eingangs schon erwähnt, basiert das Prinzip von Miximal auf den traditionellen Klappbüchern, die vielleicht noch einige aus ihrer eigenen Kindheit kennen. Der Developer Lucas Zanotto, der auch schon die App Drawnimal in den deutschen App Store gebracht hat, hat dabei besonders viel Wert auf naturgetreue Sounds und witzige Animationen gelegt. Weiterlesen

Gerade Spiele verschicken immer wieder Push-Nachrichten, obwohl man diese eigentlich beim ersten Start der App deaktiviert hat. In unserer Reihe “iOS-Basics” wollen wir der Sache nachgehen.

Clash of Clans Push Push-Nachrichten

“Energie ist aufgeladen, spiele jetzt weiter” oder “Du hast schon seit 24 Stunden nicht mehr gespielt, schau doch mal wieder vorbei”, solche oder ähnliche Benachrichtigungen hat wohl schon jeder iOS-Nutzer auf seinem Sperrbildschirm gesehen, der regelmäßig Spiele aus dem App Store lädt. Ein sehr bekanntes Beispiel ist ohne Zweifel Clash of Clans.

Doch selbst wenn man beim ersten Start der App die Push-Nachrichten deaktiviert beziehungsweise nicht erlaubt, wird man teilweise mit Meldungen bombardiert. Dabei handelt es sich nämlich nicht um herkömmliche Benachrichtigungen, wie auch wir sie als Hinweis auf neue Nachrichten verwenden, sondern um lokale Benachrichtigungen. Weiterlesen

Sind wir mal ehrlich: Früher haben wir alle Snake gespielt. Für iPhone und iPad gibt es jetzt eine Neuauflage: 0-Snake.

0-SNakeWas haben früher die Daumen geglüht, wenn man sich auf seinem Nokia-Handy an Snake versucht hat. Der Klassiker aller Handy-Spiele hat auch mal dafür gesorgt, dass das Mobiltelefon in die Ecke gepfeffert wurde. Mit dem iPhone oder iPad würde ich persönlich etwas sorgsamer umgehen, daher sollte man beim hohen Schwierigkeitsgrad von 0-Snake (App Store-Link) sehr vorsichtig sein.

Das 89 Cent günstige Spiel wurde am vergangenen Donnerstag als Universal-App veröffentlicht und verzichtet ganz bewusst auf In-App-Käufe, mit denen man sich zusätzliche Leben kaufen kann. So etwas gab es damals schließlich auch noch nicht. Im Vordergrund steht also das Können der Spieler. Weiterlesen

In den letzten Monaten haben im App Store immer wieder dubiose TV-Apps auf sich aufmerksam gemacht. Mit GlobTV gibt es eine weitere App – dieses Mal aber mit Potential.

GlobTV

Update am 31. März: Zumindest hinter das “legal” müssen wir im Nachhinein noch ein großes Fragezeichen setzen. Anders als uns persönlich gegenüber hat der Entwickler am 22. März in unserem Forum folgendes geschrieben: “”Juristisch ist das ganze was die Streams angeht so eine Grauzone. Deutsche Sender gibt es ja nicht nur in Deutschland, sondern zum Beispiel auch per Satellit im europäischen Ausland. Befindet sich der Streamingserver außerhalb der EU gilt auch kein EU/Deutsches Gesetz mehr. (…) Deshalb meine Info, dass die Streams ‘safe’ sind. Die stehen außerhalb der juristischen Verfügungsgewalt der jeweiligen Sender.” Diese Methode soll in der App aber nicht zum Einsatz kommen. Wir gehen den Hintergründen aktuell weiter nach.

Seit einigen Tagen kann GlobTV (App Store-Link) für 3,59 Euro aus dem App Store geladen werden. Wenn wir ehrlich sind: Die ausgewählten Screenshots und das Design der App haben uns nicht unbedingt vom Hocker geworfen. Im Vordergrund steht am Ende allerdings die Funktionalität, denn immerhin möchte man mit der iPhone-App ja Fernsehen und sich nicht lange durch das Menü bewegen. Auch in unserem Forum hat die App bis dato gutes Feedback erhalten. Weiterlesen

Welche Apps und Spiele haben uns im März besonders gut gefallen? Wir stellen euch unsere Favoriten aus dem App Store vor.

Smash Hit Das Tafelwerk CLARC 1 mical-neu7

Smash Hit (Universal-App, kostenlos
Bereits Anfang März hat uns dieses Spiel aus der Bahn geworfen. In Smash Hit bewegt man sich durch elf große Bereiche, die in über 50 kleinere Räume unterteilt sind. In der futuristischen Welt muss man per Fingertipp auf das Display kleine Kugeln abschießen und damit wertvolle Kristalle treffen, gleichzeitig aber auch auf Hindernisse aufpassen und diese gegebenenfalls mit einer Kugel zerstören – das macht Spaß und wird aktuell mit viereinhalb von fünf Sternen bewertet. Innerhalb der App kann man für 1,79 Euro die Premium-Version mit Zusatzfunktionen freischalten. (Bericht – Nutzerwertung: 4,5 Sterne) Weiterlesen

Zum zweiten Mal seit der Veröffentlichung im Dezember kann man Assassin’s Creed Pirates günstiger aus dem App Store laden. Wir haben alle wichtigen Informationen für euch.

Assassin's Creed Pirates 2

Update am 31. März: Jetzt ist der Preis noch ein wenig mehr gefallen. Statt 4,49 Euro zahlt man aktuell nur noch 1,79 Euro für Assassin’s Creed Pirates. Wie lange die Aktion gilt, können wir euch leider nicht sagen.

Artikel vom 11. Februar: Irgendwann gibt es jede App etwas günstiger. Das trifft sicher bei 90 Prozent aller Apps zu. Wenn zwischen der Veröffentlichung und der ersten Reduzierung ein gewisser Zeitraum liegt, ist das auch durchaus legitim. Ob zwei Monate ausreichen? So lange hat es jedenfalls bei Assassin’s Creed Pirates (App Store-Link) gedauert, das man aktuell für 2,69 statt 4,49 Euro auf iPhone und iPad laden kann.

Mit einer Download-Größe von knapp 800 MB ist das Spiel auf jeden Fall ein großer Brocken. Bei den Bewertungen ist dagegen noch etwas Luft nach oben, denn im deutschen App Store gibt es aktuell nur dreieinhalb Sterne. Der häufigste Kritikpunkt: Abstürze und Akkufresser. Beides lässt sich durch die hohen Hardware-Anforderungen erklären, bei aktuellen iPhones oder iPads läuft Assassin’s Creed Pirates aber flüssig. Weiterlesen

Ihr sucht noch nach guten In-Ears, die nicht allzu teuer sein, aber einen ausgewogenen Klang bieten sollen? Dann hätten wir mit dem AKG K323 XS einen Vorschlag für euch.

AKG K323 XS 2 AKG K323 XS 1 AKG K323 XS 3 AKG K323 XS 4

Der Hersteller AKG ist seit jeher für verschiedenste Audio-Produkte ein echtes Schwergewicht am Markt. Aus dem Kopfhörer-Segment des Unternehmens stellen wir euch heute den K323 XS mit dem Zusatz “i” im Namen, sprich, einer Apple-kompatiblen Produktvariante, vor. Gegenwärtig ist der AKG K323 XS bei Amazon in den Farben schwarz und weiß verfügbar, die jeweils zum Preis von 59,95 Euro (Amazon-Link) erstanden werden können.

Im Lieferumfang des in einer recht einfach gehaltenen rechteckigen Box aus Kunststoff verkauften In-Ear-Kopfhörer befindet sich neben dem Modell selbst auch noch ein kleines Tütchen mit insgesamt acht Silikon-Formstücken, also vier Varianten für verschiedene Gehörgangs-Größen, sowie ein in meinem Falle schwarzer, dünner Zugbeutel aus PU mit lederartigen Strukturen zur Aufbewahrung der In-Ears. Weiterlesen

Apps für Kinder gibt es wirklich viele, für Kleinkinder dagegen weniger. Mit Bubl Tap gibt es einen guten Vertreter im App Store.

Bubl TapMit Bubl Tap (App Store-Link) gibt es heute ein neues Spielchen für Kleinkinder. Der 1,79 Euro teure Download funktioniert auf iPhone und iPad und soll die Wahrnehmung von Formen und Klängen fördern. Inwieweit dies zutrifft, konnte ich ohne “Versuchsobjekt” leider nicht genau sagen, aber vielleicht gibt es ja Eltern unter uns, die den “Selbstversuch” wagen?

Bubl Tap ist dabei wirklich sehr simpel aufgebaut und für seine Zielgruppe optimiert. Die kleinen Kids können mit einfachen Klicks auf das Display verschiedene Animationen anstoßen, auch der Neigungssensor kann für Aktionen genutzt werden. Laut Angaben der Entwickler erkennen Kleinkinder kontrastreiche Farben besser als Schattierungen – genau aus diesem Grund hat man sich für eine Schwarz-Weiß-Optik entschieden. Weiterlesen

Zum Wochenende gibt es bei MeinPaket ein angestaubtes iPhone 4 für kleines Geld.

iPhone 4

Update am 30. März: Nun gibt es auch das iPhone 5C mit 16 GB Speicher in weiß zu einem guten Preis. Wenn man den Gutscheincode 8SPAREN verwendet, zahlt man nur 367 Euro (Preisvergleich: 444 Euro). Aus technischer Sicht ist das iPhone 5C dem iPhone 4 natürlich klar überlegen. In der Beschreibung des Anbieters heißt es: “neue / neuwertige Ware die garnicht bzw. kurz in Betrieb genommen wurde, kein Simlock und kein Brandung, Lieferumfang: iPhone, USB-Kabel, Ladeadapter, OVP”.

Artikel vom 29. März: Ja, das iPhone 4 ist schon ein wenig älter, doch es soll auch Menschen geben, die nicht immer das neuste Gerät sein Eigen nennen müssen. Wer auf der Suche nach einem Zweithandy ist, sollte einen Blick auf das aktuelle Angebot bei MeinPaket werfen.

Das iPhone 4 mit 8 GB Speicher kostet in schwarz oder weiß nur noch 165 Euro (zum Angebot), wobei es sich um B-Ware handelt. Im letzten Bestellschritt verwendet bitte den Gutscheincode 8SPAREN – im Preisvergleich werden sonst 200 Euro fällig. Weiterlesen