Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Wie wäre es, mit Han Solo, Hulk und Mickey Mouse spannende Abenteuer in einem einzigen Spiel zu bestreiten? Voilà, hier kommt Disney Infinity 3.0 Toy Box.

Disney Infinity 3.0 1 Disney Infinity 3.0 2 Disney Infinity 3.0 3 Disney Infinity 3.0 4

Disney Infinity 3.0 Toy Box (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen am 24. September im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Für die Installation der App solltet ihr aber genügend Speicherplatz und auch etwas Geduld mitbringen: Der Download ist satte 2,24 GB groß und kann ab iOS 8 auf das Gerät gebracht werden. Eine komplette deutsche Lokalisierung existiert für das Spiel noch nicht, immerhin gibt es aber deutsche Untertitel.

„Stell dir eine offene Welt vor, in der du alle gesammelten Charaktere, Fahrzeuge und Einstellungen frei nach deinen Wünschen kombinieren kannst“, heißt es in der App Store-Beschreibung zu Disney Infinity 3.0. „Erschaffe dein eigenes Spieluniversum, in dem du deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst. Kombiniere Charaktere aus Star Wars, Marvel, Disney und Disney-Pixar nach Lust und Laune.“ Weiterlesen

In den Tiefen des World Wide Web haben wir eine tolle Geschenkidee für euch entdeckt: „Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig!“.

Laut Wikipedia bin ich nicht internetsuchtig

Was zum Teufel schenkt man einem Apple-Fans, der einfach schon alles hat? iPhone, iPad, MacBook, sämtliches Zubehör und oftmals sehr wenig Zeit, weil er sich ja ständig um seine Mails, Tweets und Highscores kümmern muss, alles ist schon vorhanden. Das Buch „Laut Wikipedia bin ich nicht internetsüchtig!“ (Amazon-Link) wäre vielleicht eine passende Idee. Wir haben bereits einen Blick in das gebundene Werk geworfen, das für 9,95 Euro im Handel erhältlich ist. Weiterlesen

Das kennt man doch nur zu gut: Was zieh’ ich an? Outfit 1 oder Outfit 2? Mit der iPhone-App Enrobe kann man diese Qual der Wahl einer Community überlassen.

EnrobeDie Anfang September von zwei Freunden veröffentlichte Styling- und Outfit-App Enrobe (App Store-Link) soll Abhilfe schaffen, wenn man selbst einmal wieder unsicher ist, welches Outfit am besten zum Shoppen, der Party oder dem Date passt. Enrobe lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt auf dem Smartphone weniger als 13 MB eures Speicherplatzes. Zur Installation wird zudem iOS 8.1 oder neuer verlangt, alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Das Prinzip von Enrobe ist ganz einfach: Nutzer stellen zwei verschiedene Outfits mit nebeneinander positionierten Bildern vor, über die die Community mit ihren eigenen Votes entscheiden kann. Zum Einstellen von Outfits müssen nur zwei Fotos angefertigt werden, die dann zusätzlich mit Tags versehen und mit dem Netzwerk geteilt werden. Weiterlesen

Auch auf den Redaktions-Geräten kommt der RSS-Reader Newsify immer wieder gerne zum Einsatz.

Newsify iPad

Nun gibt es seit kurzem ein Update für die praktische Nachrichten-App, in der man beliebig viele Feeds zusammenstellen, kategorisieren, lesen und verwalten kann. Newsify (App Store-Link) hat vor einiger Zeit auf ein Abo-Modell umgestellt und kann daher kostenlos als Universal-App heruntergeladen werden. Die 17 MB große Anwendung lässt sich aber auch ohne Abonnement nutzen, ehemalige Käufer der App bekommen zudem dauerhafte Werbefreiheit spendiert. Für die Installation von Newsify wird mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt.

Der schlanke, übersichtliche und aktuelle RSS-Reader für iPhone und iPad verteidigt schon lange seinen Stammplatz auf den iOS-Devices der Redaktion: Die Aufmachung ist gelungen, die systemübergreifende Synchronisation nützlich und die diversen Zusatzfunktionen äußerst praktisch. Auch die Entwickler von Newsify sind höchst aktiv und geben regelmäßig Updates für ihren RSS-Reader heraus. Weiterlesen

Heute möchten wir uns dem Thema Akkulaufzeit beim iPhone 6s widmen.

iOS 7 Akku

Irgendwie gehört es jedes Jahr dazu. Nachdem ein neues iPhone vorgestellt und ausgeliefert wurde, beklagen sich viele Nutzer über einen schwachen Akku. Bekannt ist, dass der Akku im iPhone 6s etwas kleiner ausfällt als bei seinem Vorgänger. Für die neue Taptic Engine und 3D Touch ist der Akku um knapp 100 mAh geschrumpft. Doch macht sich das wirklich im Alltag bemerkbar?

In vielen Foren, Komnentaren und einigen Medien-Berichten zufolge, klagen viele Nutzer über eine schlechte Akkulaufzeit des neuen iPhone. Wirklich nachvollziehen können wir dies allerdings nicht: Genau wie zuvor hält der iPhone-Akku bei normaler Nutzung den ganzen Tag und wird abends wieder aufgeladen. Weiterlesen

Das Mac-Programm Bartender ist ab sofort in Version 2 verfügbar.

Bartender 2 keyboard

Wer seinen Mac zum produktiven Arbeiten verwendet und mehrere Programme installiert hat, wird in der Menüleiste einige Symbole gesammelt haben. Einige sind praktisch und werden genutzt, andere wiederum gar nicht. Mit dem Programm Bartender (zur Webseite), das jetzt in Version 2 zum Kauf bereitsteht, können die Icons in der Menüzeile bearbeitet werden.

Neben den Standard-Applikationen wie Spotlight, Benutzer, Uhrzeit oder WLAN sammeln sich viele Icons an, die man nicht jeden Tag, aber immer mal wieder benötigt. Bei mir sind das zum Beispiel die Icons von Copyless, Jettison, Knock, Fantastical 2 oder auch Dropbox. Mit Bartender 2 könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr Icons komplett ausblenden oder sie in einer zweiten Menüleiste unterbringen wollt. Die neue Menüzeile kann dann bei Bedarf eingeblendet werden. Weiterlesen

Ihr habt ein iPhone 6s in Gold oder Roségold und wollt Farbe bekennen? Oder seid einfach nur auf der Suche nach einem transparenten Schutz? Wir stellen euch vier passende Produkte vor.

Just Mobile Tenc Akrits Pro Invisible Air Case Casual Full Glas Mumbi Schutzfolie

Just Mobile Tenc: Diese für das iPhone 6 und iPhone 6s sowie die jeweiligen Plus-Modelle passende Schutzhülle hat schon etwas von Science-Fiction. Immerhin heißt es in der Produktbeschreibung des Herstellers: „Dieses Case ist sehr leicht, besteht aus next-generation selbstreparierenden Materialien und verändert das Aussehen und die Form des iPhone nicht. Oberflächliche Kratzer auf der Hülle verschwinden wie von Zauberhand.“ Und das stimmt tatsächlich: Ein einfacher Kratzer mit dem Schlüsselbund oder anderen harten Materialien machen dem Tenc von Just Mobile nichts aus, er verschwindet sogar wieder. Was uns ebenfalls sehr gut gefällt: Das Case fühlt sich sehr hochwertig an und wirkt nicht billig – das darf man bei dem Preis aber auch erwarten. Aufpassen sollte man nur beim Abnehmen des Just Mobile Tenc. Wie in der Anleitung beschrieben, sollte man das Case oben „abdrehen“, ansonsten kann es zu kleinen Beschädigungen an der Aussparung für die Kameralinse kommen. Zudem sollte beachtet werden, dass die Schutzhülle so eng wie eine zweite Haut am iPhone anliegt. Das kann zu Problemen mit Schutzfolien und Schutzgläsern führen, die bis zum Rand des iPhones reichen. Das Just Mobile Tenc ist leider noch nicht flächendeckend verfügbar, wird aber in Kürze ab knapp 25 Euro im Handel erhältlich sein. Vorbestellt werden kann es beispielsweise bei Arktis.de. Weiterlesen

Rennspiele sind euer Ding? Dann ist das reduzierte Horizon Chase was für euch.

Horizon Chase 1

Eigentlich erwarten wir für heute das neue Need for Speed: No Limits von Electronic Arts. Wer jedoch keine Lust auf einen Freemium-Racer hat, sollte jetzt lieber einen Blick auf das reduzierte Horizon Chase (App Store-Link) werfen. Der sonst 2,99 Euro teure Download kostet erstmals nur 99 Cent, ist 228 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Das Retro-Rennspiel enthält 8 Cups, 32 Städte und 73 Strecken. Zur Verfügung stehen 21 verschiedene Autos, die ihr auch mit einem Apple-zertifizierten Gamecontroller steuern könnt. In jedem Rennen tretet ihr dann gegen 19 Computer-Gegner und müsst meist mit Vollgas über die Strecken flitzen. Zur Verfügung stehen pro Rennen drei Nitro-Boosts, die kurzzeitig für einen Geschwindigkeitsschub sorgen. Weitere lassen sich von der Strecke aufsammeln, genau wie Benzinkanister und Münzen. Weiterlesen

Mit Shooty Skies haben wir eine erste Neuerscheinung in dieser Woche. Wir stellen euch das Gratis-Spiel von zwei bekannten Entwicklern näher vor.

Shooty Skies

Mit Crossy Road und Pac-Man 256 sind einem australischen Entwickler-Team zwei echte Hits gelungen, zuletzt gab es sogar einen kleinen Auftritt auf einer Apple-Keynote. Zwei der drei Entwickler von Crossy Road haben nun ein weiteres Spiel in den App Store gebracht: Shooty Skies (App Store-Link) erinnert optisch definitiv an den großen Bruder, setzt aber auf ein gänzlich anderes Spielprinzip. Es handelt sich um einen Arcade-Shooter, in dem man wie wild durch die Gegend ballert.

Ausgestattet mit einem kleinen Flugzeug fliegt man über eine kunterbunte Landschaft und muss teilweise sehr kuriose Gegner vom Himmel holen. Da wären zum Beispiel Getränkeautomaten, Spielkonsolen, Kassettenrekorder, Fledermäuse oder Bären. Wenn man nicht ständig unter Feuer stehen würde, gäbe es in Shooty Skies jede Menge zu entdecken. Doch für einen Blick auf die toll gestalteten Grafiken bleibt kaum Zeit. Weiterlesen

Google ist längst nicht nur eine Suchmaschine. Alle Neuerungen haben wir in der Übersicht.

Aus dem Hause Google gibt es viele Neuigkeiten. Wir fassen die wichtigsten Informationen für euch zusammen und starten mit dem Update von Google Maps.

Google Maps mit Apple Watch-App

google maps apple watch

Das neuste Update von Google Maps (App Store-Link) macht die Karten-Applikation auch auf der Apple Watch verfügbar. Hier hält sich der Nutzen allerdings in Grenzen, da man sich nur „Nach Hause“ oder „zur Arbeit“ navigieren lassen kann. Dazu muss der Haken bei „Web- und App-Aktivitäten“ in den Kontoeinstellungen gesetzt sein. Außerdem integriert Version 4.11.0 die Möglichkeit Ankunftszeiten mit den verschiedenen Verkehrsmitteln einfach zu vergleichen. Das Update steht wie immer kostenfrei zum Download bereit. Weiterlesen

Puzzle-Fans aufgepasst: Strata gibt es momentan wieder für 99 Cent. Falls ihr noch nicht zugeschlagen habt, ist das eure Chance.

Strata

Im App Store gibt es einige Spiele, die uns dauerhaft in Erinnerung bleiben. Strata (App Store-Link) gehört sicherlich dazu, denn immerhin ist das bereits vor zwei Jahren veröffentlichte Spiel mit fünf Sternen bewertet. Zwar ist das letzte Update bereits einige Zeit her und es fehlt auch eine Unterstützung für die Auflösung des iPhone 6, doch das fällt bei Spielen nicht ganz so stark ins Gewicht wie beispielsweise bei textbasierten Apps. Daher lautet unsere Empfehlung auch heute noch: Strata lohnt sich. Weiterlesen