Datentarif im Telekom-Netz: 10 GB mit LTE für rund 10 Euro im Monat

Fabian Portrait
Fabian 21. Oktober 2017, 13:20 Uhr

Der beliebte Datentarif im Telekom-Netz meldet sich mit einem neuen Angebot zurück. Wieder einmal ist MediaMarkt der Übeltäter.

Businessman pushing 4g

Egal ob man die SIM-Karte direkt in das iPad steckt oder wie wir einen mobilen Hotspot nutzt: Ein guter Datentarif ist immer erforderlich. Wir surfen aktuell für knapp 8 Euro im Vodafone-Netz und haben dort 6 GB Volumen pro Monat, das uns schon einige Male aus der Patsche geholfen hat. Falls ihr lieber auf das Telekom-Netz setzen möchtet, gibt es heute bei MediaMarkt den passenden Tarif.

Der ist ein alter Bekannter: Die Internet-Flat 10.000 wird über Mobilcom-Debitel abgewickelt und bietet euch pro Monat 10 GB Datenvolumen mit einer maximalen Bandbreite von 150 Mbit/s im LTE-Netz der Telekom. Telefonie ist nicht möglich, eine SMS kostet 19 Cent. Die Laufzeit des Vertrags beträgt 24 Monate.

Für die Internet-Flat 10.000 wird ein monatlicher Grundpreis von 19,99 Euro fällig, was noch kein sonderlich gutes Angebot ist. Allerdings bekommt ihr einen 275 Euro Geschenk-Coupon von MediaMarkt oben drauf, der ab dem Ausstellungsdatum sechs Monate gültig und kann auch im MediaMarkt vor Ort eingelöst werden. Insbesondere in der Weihnachtszeit und rund um den Black Friday sollte man sich damit etwas nettes gönnen können.

Verrechnet man den Gutschein und die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro sowie den monatlichen Kosten, entsteht ein rechnerischer Preis von 10,19 Euro, was sich wirklich sehen lassen kann. Als wir im August zum letzten Mal über den Datentarif berichtet haben, lag die monatliche Gebühr noch bei 13,99 Euro.

Teilen

Kommentare16 Antworten

  1. STR sagt:

    Zwar ein toller Tip, der für viele Interessant sein mag, aber ich persönlich mag so Rechenspielereien nicht. Es ist im Prinzip auch nur die halbe Wahrheit. Am Ende ist man trotzalledem das Geld los, auch wenn man hier die Wahlmöglichkeit mit den Gutscheinen hat, was man damit kauft. Für den Tarif an sich muss der Nutzer im Endeffekt also gleich viel Geld hinblättert (auch wenn er etwas „Extra“ hat).
    Aber man sollte sich bei Tipps ja eigentlich nicht beschweren…

    • nicuhl sagt:

      Ich warte dann immer an der Kasse ab bis jemand sich was großes kauft und verkaufe dem dann immer meinen Gutschein für 10€ weniger als er wert ist 😉

    • Teddy2001 sagt:

      Da hast du vollkommen recht !! Gewinnen tun nur die Telekom die Media Saturn GmbH und eventuell der Tip Geber ….

      • STR sagt:

        Was eigentlich dabei kritisch ist, ist nicht der Tip. Der ist ok. Aber die Überschrift heißt: 10GB pro Monat für 10 Euro. Ergo rechne ich mit 240 Euro kosten. Tatsächlich sind es aber 480 Euro. Wäre so als ob jemand sagt: Dieses Haus kostet 200000. Tatsächlich aber möchte ich 400000 Euro. Dafür kannst Du Dir aber für 200000 nen Garten und ne Garage dazu bauen. Ist ja prinzipiell nicht schlecht, aber derjenige muss trotzdem mit Ausgaben von 400000 Euro rechnen und nicht mit wirklichen 200000 Euro.
        Aber wie schon erwähnt. Kann ja für jemanden, der kein Problem mit den Ausgaben hat interessant sein. Man kann z.B. den Tarif abschließen und sich ein passendes Tablet dazukaufen. Wobei es dann wahrscheinlich auch wieder massig andere Angebote dafür gibt 😉

  2. Plebejer sagt:

    Ich würde dann eine SMS mit Inhalt „AP frei2 an die 8362 senden. 😏

  3. Souldream sagt:

    150 MBit/s sind in der heutigen Zeit alles andere als ein gutes Angebot, im Telekom Netz schon gleich gar nicht, da nützt auch der Gutschein nichts.

    • Freddy sagt:

      Mal ehrlich: Wann benötigt man diese mobile Geschwindigkeit? Fürs Surfen, WhatsApp, Facebook, YouTube und Co. reichen auch locker 10 MBit/s aus.

      • Souldream sagt:

        Mal ehrlich, warum fährst du nicht 50 auf der Straße wenn du bis zu 100 Kmh fahren darfst? Bei komplexen Webseiten merkst du jedes MB und nicht jeder nutzt nur diese, wie ich es immer gerne sage, „asoziale Netzwerke“ ständig und rund um die Uhr.

        • STR sagt:

          Da ist aus meiner Sicht der Ping viel wesentlicher. Und der sollte gleich sein.
          Ich meine auch, dass man das kaum bis garnicht merkt. Bei sehr sehr komplexen und überladenen Webseiten vielleicht, aber ob die Seite im 2 oder 2,5 Sekunden geladen wird 😳 Überleg mal was da schon bei 150Mbit gezogen wird. Außerdem hast Du bei komplexen Webseite eher das Problem, dass zig Einzelelmente angefragt werden, womit wir wieder beim Ping wären.

          Wenn Du irgendwo ne Verzögerung hast, dann liegen auch die 150Mbit wohl nicht an und dann bringen Dir die 300 oder größer auch nichts. Dein Vergleich hinkt zudem. Es ist eher so, ob Du auf der Autobahn 200 fährst und vl. 220 fahren könntest. Aber Du kannst ja auch nicht überall frei 200 fahren.

          Mehr ist immer besser, keine Frage, aber aktuell macht sich das noch wirklich nicht störend bemerkbar.

          • Souldream sagt:

            Lange nicht mehr so Gesülze gehört, immer diese Möchtegern ahnungslosen Leute wo sich als Meister aufspielen.

Kommentar schreiben