Schneller, leistungsfähiger und mit Alexa: Der neue Fire TV Stick für 39,99 Euro

Freddy Portrait
Freddy 21. Februar 2017, 08:42 Uhr

Amazon hat heute den neuen Fire TV Stick vorgestellt, der ab sofort vorbestellt werden kann.

fire tv stick alexa

Wer den eigenen Fernseher noch smarter machen möchte, und kein teures Apple TV kaufen will, kann zum Fire TV Stick greifen, der ab heute in einer neuen Version vorbestellt werden kann. Der neue Fire TV Stick erscheint am 20. April 2017, kostet 39,99 Euro und bringt viele Verbesserungen mit sich.

  • Der neue Fire TV Stick für 39,99 Euro vorbestellen (Amazon-Link)

Der neue Fire TV Stick ist um 30 Prozent schneller als sein Vorgänger, leistungsstärker und wird jetzt erstmals mit einer Alexa Sprachfernbedienung ausgeliefert. Ebenso neu ist die Benutzeroberfläche, die es einfacher macht richtige Inhalte schneller zu finden.

„In Deutschland ist Fire TV Stick unser meistverkauftes Endgerät aller Zeiten. Rund 17.000 Kunden haben ihn mit fünf Sternen bewertet. Ab heute ist er sogar noch besser“, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President bei Amazon Devices EU. „Der neue Amazon Fire TV Stick wurde komplett überarbeitet und zeichnet sich durch eine unglaubliche Performance, leistungsstarke Sprachsuche und die beigelegte Alexa Sprachfernbedienung aus. Damit haben Kunden einen direkten Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen, Serien, Spielen und Alexa Skills – und all das für lediglich 39,99 Euro.“

fire tv stick menu

Zu den weiteren Funktionen zählen:

  • Riesige Auswahl an Inhalten: Mehr als 5.000 Apps, Spiele und Alexa Skills sowie der Zugang zu tausenden Filmen und Serien stehen Nutzern bereit. Sie können beispielsweise aus beliebten Diensten wie Netflix, den Mediatheken von ARD und ZDF, 7TV, Clipfish, Zattoo, DAZN sowie Prime Video und Amazon Video wählen und über Zattoo, Magine TV sowie TV Spielfilm live auch Live TV und Videos schauen.
  • Schnelle und genaue Sprachsuche mit Alexa: Die schnell reagierende Alexa Sprachfernbedienung erlaubt eine einfache und rasche Suche über Apps und Kanäle hinweg. Auf Ansagen wie „Thriller” oder „Finde Netflix” antwortet Alexa direkt. Inhalte von Amazon Video können zudem per Sprache angesteuert werden, etwa mit „gehe 30 Sekunden zurück” oder „springe zwei Minuten vor“.
  • Einfach Alexa fragen: Alexa ist der Cloud-basierte Sprachdienst hinter Endgeräten wie Amazon Echo oder Echo Dot und ist nun auch mit dem Fire TV Stick erhältlich. Alexa wird ständig smarter, Entwickler sind in der Lage, immer neue Erlebnisse zu kreieren. Bislang sind hunderte Skills verfügbar und zehntausende Entwickler arbeiten weltweit an weiteren. Über die Alexa Sprachfernbedienung können Kunden beispielsweise nach den Nachrichten oder dem Wetterbericht fragen, den Verkehr auf ihrer Pendelstrecke checken, Sportergebnisse erfragen, Einkaufslisten erstellen, Musik abspielen oder bei MyTaxi ein Auto bestellen.
  • Beeindruckende Videoqualität: Der blitzschnelle Quadcore-Prozessor, 802.11ac MIMO Wi-Fi und die Funktion Advanced Streaming and Prediction (ASAP) bei Amazon Video sorgen für eine schnelle und flüssige Wiedergabe ohne Ladezeiten. Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung unterstützt zudem den High Efficiency Video Codec (HEVC), wodurch Kunden über ihre bestehende Internetverbindung mehr HD-Streams in 1080p empfangen können.
  • Mühelose Installation: Fire TV Stick muss nur in einen HD-TV gesteckt, an eine Stromquelle angeschlossen, mit dem WLAN verbunden werden und ist binnen weniger Minuten startklar. Passende Inhalte lassen sich schnell mit der Alexa Sprachfernbedienung oder über personalisierte Empfehlungen direkt auf dem Home Screen finden. Das Gerät ist portabel, so dass es praktisch überall hin mitgenommen werden kann, um beliebte Inhalte auch außerhalb der eigenen vier Wände anzuschauen.
  • Funktionen für den Zugang: Fire TV Stick bietet verschiedene Funktionen, um blinden oder sehgeschwächten Kunden den Zugriff zu erleichtern. Dazu zählen der „VoiceView” Screenreader, das automatische Vorlesen von Programminformationen oder die Textdarstellung mit besonders hohem Kontrast.

Die wohl für mich beste Verbesserung ist die neugestaltete Benutzeroberfläche. Der erste Eindruck sieht gut aus, mehr als einen Screenshot gibt es aber noch nicht zu sehen. Hier musste der Fire TV Stick im Vergleich zum Apple TV immer Kritik einstecken.

Für welches Gerät habt ihr euch entschieden? Fire TV Stick? Fire TV? Apple TV? Oder verzichtet ihr komplett auf die Sticks und Boxen?

Teilen

Kommentare22 Antworten

  1. Twotone sagt:

    Jetzt erklärt sich, warum der FireTV bisher nicht mit dem Echo steuerbar war. Die wollen einfach noch ein Gerät mehr verkaufen!

  2. Bigboffer sagt:

    🙄 hab die fire Box und nutze sie 0 der Apple tv ist einfach besser!!
    Was bringen mir 5000 apps wo nicht eine richtige gut läuft?!
    Die fire box schaft es nicht mal Prime Inhalt ab der 1 min in HD wider zugeben. Übers ipad AirPlay aufs Apple tv hab der ersten Sekunde HD und nicht Minuten lange Pixel schauen 🤔
    Amazon kann einfach keine gute Hardware bauen und sie wollen einem immer nen kauf von irgendwas aufdrängen…..

    • Reg sagt:

      Da das neue Amazon Produkt noch nicht raus ist, kann man wohl kaum beurteilen, ob sie langsamer als das Apple TV sein wird.

    • Apfelkescher sagt:

      Genau aus diesen Gründen habe ich auch keine Fire TV Box mehr, sondern eine Apple TV 4. Zusammen mit iPad oder iPhone über AirPlay absolut besser als amazons Lösung.

      Amazon Prime läuft auf meinem Loewe Smart TV. Das reicht vollkommen.

      • M_A_K_K_O sagt:

        Dem muss ich leider widersprechen, es kommt drauf an was genau man damit machen will.

        Installiere Dir doch mal versuchsweise Kodi auf Deinem Apple TV 4😂👏🏼

        • Apfelkescher sagt:

          Sorry meine Antwort bezog sich direkt auf “Bigboffer”

          Ich weiß das Kodi so eine Sache bei Apple ist. Brauche ich aber nicht. Da ich direkt auf die Portale (HD Filme) gehe und vor dort die Sachen via AirPlay auf meinem TV schicke und ansehe. Funktioniert besser als Kodi, bei denen sich die Links andauernd ändern.

    • Teddy2001 sagt:

      Wieder mal einer der alles haben muss ? Dann Verkauf doch die Box …

  3. M_A_K_K_O sagt:

    Was bitte ist der Unterschied zwischen “schneller” & “Leistungsfähiger”?

  4. KaterKarlo sagt:

    Der Fire TV Stick funktioniert bei uns bislang tadellos, auch das Streamen des Live TV und die Mediatheken der Sender. Ein Mehrwert des -TV, der noch dazu den enormen Preisunterschied rechtfertigen würde, ist für mich nicht zu erkennen.

    • M_A_K_K_O sagt:

      Mein Opel Astra K funktioniert bei mir auch bislang tadellos, auch das Fahren auf der Autobahn sowie das Bremsen und einparken geht damit sehr leicht von der Hand.
      Ein Mehrwert des Porsche Panamera, der noch dazu den enormen Preisunterschied rechtfertigen würde, ist für mich nicht zu erkennen.

  5. M_A_K_K_O sagt:

    Ist der neue Fire TV Stick denn nun “schneller” oder “leistungsstärker” als der Vorgänger???

  6. Tom Kaspari sagt:

    Sollen lieber mal die verdammte Amazon Video App für das ATV 4 raushauen!

  7. laowa sagt:

    ich benutze 2 Fire TV Stick’s zu Hause und in China (Sprachsteuerung). Wobei es in China leider nichts mit Filmen, weder Amazon Original, Amazon Prime noch Serien, Kauf- oder Leihfilmen ist. =>”Country locked”. Wohl kann man Plex nutzen mit eigenem NAS oder PC und via WLAN aufs TV streamen. Auch die deutschen Portale wie Zattoo, Save.TV ect. identifizieren via Amazon Fire Stick die IP-Adresse in China mangels Einspeisemöglichkeit eines VPN’s! 😢

    • Danny sagt:

      Hallo Laowa. Kein VPN geht aktuell mehr? Weder Vyper, ExpressVPN, Safer oder Pure? Bei mir funktionierte letztens MagineTV mit VPN sehr gut in Shanghai.

  8. Batguin sagt:

    Ich hab bisher den FireTV-Stick und bin im Grunde sehr zufrieden damit. Wenn der neue raus kommt, werde ich aber überlegen mir den zusätzlich anzuschaffen. Dann wandert der alte Stick ins Schlafzimmer 😉 Über Apple-TV hatte ich auch schon nachgedacht. Das Ding ist mir gegenüber dem Fire-TV aber einfach ne Nummer zu teuer.

Kommentar schreiben