DeskApp: YouTube-Player als Mac-App mit Benachrichtigungen & dunklem Layout

Freddy Portrait
Freddy 26. Februar 2017, 15:20 Uhr

Der Mac App Store hält ein neues Programm zum Download bereit. Gerne möchten wir ein paar Worte über DeskApp verlieren.

deskapp

Ihr habt keine Lust mehr auf lineares Fernsehen und wollt selbst entscheiden wann ihr was guckt? Dann schaltet doch öfters YouTube ein. Wenn ihr dort aktiv unterwegs seid, könnte ein Blick auf die kostenlose und neue Mac-App "DeskApp for YouTube" (Mac Store-Link) nicht schaden. Der Download ist 2,6 MB groß und funktioniert ab OS X 10.11 oder neuer.

Die DeskApp ist wirklich sehr einfach gestrickt. Das Programm öffnet im eigenständigen Fenster die Browser-Version von YouTube und gewährt somit Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Das ist nichts besonderes, allerdings bietet die App noch ein paar Extras. So gibt es zum Beispiel ein dunkles Layout, die Möglichkeit, Musik via YouTube im Hintergrund zu hören sowie Benachrichtigungen am App-Icon, sobald ein neues Video hochgeladen wurde.

deskapp dark

DeskApp ist weder innovativ noch spektakulär. Die Applikation stellt im eigenen Fenster die Desktop-Version dar und bietet ein paar nette Extras. Solltet ihr genau diese Extras nützlich finden, könnt ihr den kostenlosen Download jetzt ausprobieren. DeskApp stammt übrigens von den Entwicklern, die auch schon Disk Diag oder Newsflow veröffentlicht haben.

DeskApp for YouTube
Entwickler: Rocky Sand Studio Ltd.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. Teddy2001 sagt:

    Klinkt interessant😊mal laden und ausprobieren 😊

  2. selker sagt:

    Ich glaube, ich sollte auch mal “dark mode” in meinen Apps anbieten. Das scheint ja heutzutage ein echtes killer feature zu sein.

    App description:
    My app doesn’t do shit but it has a dark mode!

    😒

  3. Bergradlerin sagt:

    Wozu? Wofür? Warum? 🤔

  4. BuLL3T sagt:

    Einfach nur weil … !

  5. GermanPenguin sagt:

    Ich werd’s mal ausprobieren. Mit Alt + Tab (bzw. Wischen bei Großbild) zwischen Safari und der Youtube App zu wechseln scheint mir bequemer zu sein als zwischen geöffneten Tabs innerhalb von Safari zu wechseln… also wenn ich neben Youtube noch andersweitig surfe.

Kommentar schreiben