Dezember 2016: Die besten neuen Spiele aus dem App Store

Fabian Portrait
Fabian 30. Dezember 2016, 16:28 Uhr

Im Dezember haben es einige große Namen in den App Store geschafft. Aber auch sonst gab es zahlreiches neues Futter für alle alle Spiele-Fans. Wir stellen euch unsere Favoriten vor.

Conduct This 2

Conduct This: Achtung, dieses Spiel kann süchtig machen. Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Auf fest vorgegebenen Schienen müssen Züge so zum passenden Bahnhof manövriert werden, dass sie nicht mit anderen Zügen oder Fahrzeugen an Bahnübergängen kollidieren. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach und wird vor dem ersten Level in einem kleinen interaktiven Tutorial demonstriert: Tippt man mit dem Finger auf einen Zug, hält er an. Tippt man mit dem Finger auf eine Weiche, wird sie umgestellt. An den Bahnhöfen halten die Züge automatisch, um Passagiere aussteigen zu lassen und neue aufzunehmen. Sobald die erforderliche Anzahl an Personen transportiert wurde, gilt das Level als erfolgreich gemeistert.

Conduct THIS!
Entwickler: Northplay
Preis: Kostenlos*

Galaxy on Fire 3 Manticore: Unendliche weiten. Spektakuläre Gefechte. Und eine grandiose Grafiken. Das sind die Zutaten vom dritten Teil der Galaxy on Fire Saga. Während in den beiden Vorgängern nach Lust und Laune durch das Weltall geflogen und gehandelt werden konnte, konzentriert sich der dritte Teil der Reihe auf Action-lastige Missionen. Beeindruckend ist dabei vor allem die Grafik, die besonders auf dem neuen iPhone 7 und dem iPad Pro eine tolle Figur macht. Es gibt wohl nur wenige Spiele, die grafisch an die Qualität dieses Titels herankommen. Am liebsten würde ich in Galaxy on Fire 3 Manticore einfach nur durch die Gegend fliegen und staunen - was im Exploration Mode zum Glück auch problemlos möglich ist.

Galaxy on Fire 3 - Manticore
Entwickler: FISHLABS
Preis: Kostenlos*

Bully

Bully: Dieses Spiel wurde bereits für mehrere Konsolen veröffentlicht - ich habe es unter anderem auf der PlayStation 3 angespielt - und steht seit diesem Monat nun also auch für iOS zum Download bereit. Gespielt wird Bully in der Rolle des Schülers Jimmy Hopkins, der von Mutter und Stiefvater an der Bullworth Academy abgeladen worden ist. Mit Hilfe von virtuellen Buttons auf dem Screen, die sich kontextsensitiv der jeweiligen Situation anpassen, hat man sich nicht nur zielstrebig auf dem Schulhof und im Gebäude zu bewegen, sondern unter anderem auch verhassten Mitschülern eine Faust zu verpassen oder im Biologie-Unterricht Frösche zu sezieren.

Bully: Anniversary Edition
Entwickler: Rockstar Games
Preis: 7,99 €

Super Mario Run: Über die wichtigsten Fakten dürftet ihr bereits Bescheid wissen: Der beliebte Klempner läuft in Super Mario Run automatisch durch die Gegend und kann mit nur einer Hand gesteuert werden. Die Vollversion kann nach einigen Leveln für 9,99 Euro freigeschaltet werden, weitere In-App-Käufe gibt es nicht. Leider lässt sich Super Mario Run nur mit einer aktiven Internetverbindung spielen, Nintendo begründet das mit dem Schutz vor Raubkopien. Über die wichtigsten Fakten dürftet ihr bereits Bescheid wissen: Der beliebte Klempner läuft in Super Mario Run automatisch durch die Gegend und kann mit nur einer Hand gesteuert werden. Die Vollversion kann nach einigen Leveln für 9,99 Euro freigeschaltet werden, weitere In-App-Käufe gibt es nicht. Leider lässt sich Super Mario Run nur mit einer aktiven Internetverbindung spielen, Nintendo begründet das mit dem Schutz vor Raubkopien.

Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos*

Leashed Soul: Einzuordnen ist die Neuerscheinung am ehesten als 3D-Logik-Puzzle. Das Gameplay von Leashed Soul findet auf schwebenden Plattformen, die mit kleinen Steampunk-Elementen angereichert sind, statt. Das Ziel jedes Levels ist es, den kleinen Beydo zum Ziel zu führen, an dem ein Käfig mit weiteren Pflanzensamen wartet. Unterwegs heißt es jedoch, eine bestimmte Anzahl an Spezialfeldern zu betreten und diese damit zu deaktivieren. Dieses Unterfangen wird bereits nach kurzer Zeit richtig schwer, da sich einmal betretene Blöcke absenken und nicht erneut betreten werden können.

minimize-gameplay-15

Minimize: "Tauchen Sie mit Ihren Augen, Ohren und Ihrem Geist ein in Minimize, ein wunderschönes Spiel der Vereinfachung und Voraussicht. Ihr Ziel ist es, durch Ziehen die Schwerkraft zu verändern und jedes Puzzle so zu minimieren, dass keine Blöcke übrig bleiben", wird Minimize von den Entwicklern beschrieben. Aber was genau muss man machen? Auf einem abgegrenzten Spielfeld müssen Blöcke so durch die Gegend geschoben werden, dass sie sich mit mindestens einem gleichfarbigen Block verbinden und so vom Spielfeld verschwinden. In den 100 Leveln ist es das Ziel, das Spielfeld komplett zu leeren, es darf also kein einzelner Block übrig bleiben.

minimize
Entwickler: BorderLeap, LLC
Preis: 3,49 €

RollerCoaster Tycoon Classic: Interessant ist der technische Hintergrund von RollerCoaster Tycoon Classic. Es handelt sich nicht um eine einfache Portierung des Klassikers aus 1999, sondern um ein neues Spiel, das aus Bausteinen von RollerCoaster Tycoon und RollerCoaster Tycoon 2 zusammengesetzt wurde. An der grundlegenden Spielidee hat sich natürlich nichts geändert: Es müssen Freizeitparks mit riesigen Achterbahnen und anderen Attraktionen gebaut werden. Neben einem freien Bau-Modus bietet RollerCoaster Tycoon Classic insgesamt 95 klassische Park-Szenarien aus dem ersten beiden Teilen des Computer-Klassikers, hunderte Arten von Achterbahnen und Fahrgeschäften sowie Dutzende verschiedene Shops, Stände und Einrichtungen.

RollerCoaster Tycoon® Classic
Entwickler: Atari
Preis: 6,99 €*

Island Delta 2

Island Delta: Diese Neuerscheinung kostet 2,99 Euro und verzichtet auf In-App-Käufe, ihr bekommt also ein waschechtes Premium-Spiel. Im Mittelpunkt der Universal-App stehen die beiden Helden Zoe und Baxter, die mit einer Anti-Gravitationswaffe nicht nur Gegner vernichten, sondern auch zahlreiche knifflige Rätsel lösen, um am Ende den bösen Doktor Gunderson zu erledigen. In Sachen Aufmachung und Steuerung erinnert das Action-Adventure vor allem an das bekannte Space Marshals. Der größte Unterschied: In Island Delta ballert man sich nicht durch die Gegend, sondern setzt die Anti-Gravitationswaffe klug ein, um Objekte oder Gegner durch die Luft zu katapultieren.

Island Delta
Preis: 3,49 €

Don’t Starve Shipwrecked: Schon Don’t Starve, der Vorgänger dieses Spiels, sorgte für große Begeisterung im deutschen App Store und fand sich lange auf den vorderen Plätzen der Spiele-Charts wieder. Ähnlich wie im Vorgänger bekommt man es auch in Don’t Starve Shipwrecked mit dem Protagonisten Wilson zu tun, dem man helfen muss, in einer feindlichen Umgebung zu überleben. Zu den Aufgaben des Spielers zählen daher unter anderem, den Ozean mit einem selbstgebauten Schiff zu erkunden, die ungewohnte neue Welt zu erkunden, Essensquellen ausfindig zu machen und vor gefährlichen Kreaturen zu fliehen. Für zusätzliche Schwierigkeiten sorgen die tropischen Temperaturen und Jahreszeiten, die dem Protagonisten Wilson zusetzen. So ist es unerlässlich, auch neue Gerätschaften und Schutz zu bauen, um möglichst lange in der unwirtlichen Umgebung überleben zu können.

Don't Starve: Shipwrecked
Entwickler: Klei Entertainment
Preis: 5,49 €

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Coregapaps sagt:

    Ich bin immer wieder aufs äußerste überrascht, was man aus dem fon, dem tab oder dem atv heraushauen kann.
    So manches spiel nimmt es sehr gut mit vergleichbarem auf konsolen auf. Klasse!

  2. Danko40 sagt:

    An die Appgefahren-Redaktion:
    Bitte liest nochmals den Abschnitt bei „Super Mario Run“ durch. Darin sind Textphrasen mit Wiederholungen zu finden.

  3. Christalentfrei sagt:

    mario ⭐️⭐️

Kommentar schreiben