Diabetes Assistent: Kleiner kostenloser Helfer für alle Diabetes-Betroffenen

Kategorie , - von Mel am 02. Dez '13 um 17:35 Uhr

Mittlerweile ist Diabetes, umgangssprachlich bekannt als „Zuckerkrankheit“, zu einer echten Volkskrankheit geworden – der Diabetes Assistent will Betroffenen unter die Arme greifen.

Diabetes Assistent 1 Diabetes Assistent 2 Diabetes Assistent 3 Diabetes Assistent 4

Wer unter Diabetes leidet, ist nicht nur von regelmäßigen Blutzucker-Messungen abhängig, sondern muss auch streng auf Ernährungsgewohnheiten achten. Diabetes Assistent (App Store-Link) vom deutschen Entwickler Josef Moser kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und sieht sich als Diabetes-Begleiter im Alltag von Betroffenen. Die nur 5,2 MB große Applikation für iPhone und iPod Touch ist vollständig in deutscher Sprache nutzbar, setzt allerdings mindestens iOS 7.0 voraus.

Diabetes Assistent vereint mehrere Funktionen in einer App: Zum einen gibt es ein Tagebuch, in dem alle Mahlzeiten und Blutzucker-Messungen protokolliert werden können, außerdem stellt die App basierend auf diesen Informationen Grafiken, beispielsweise über den Verlauf des eigenen Blutzuckerspiegels, dar. Zu diesem Zweck muss das iPhone oder der iPod Touch ins Querformat gedreht werden. Als Maßeinheit für den Blutzuckerspiegel lässt sich sowohl mg/dl als auch mmol/l einstellen.

Neben diesen drei wichtigsten Funktionen stellt Diabetes Assistent auch Erinnerungen bereit, die insbesondere für vergessliche oder sehr aktive Menschen hilfreich sein können, die schnell einmal einen Arztbesuch, eine Medikamenteneinnahme oder das Messen des Blutzuckerspiegels vergessen. Neben einer Beschreibung, z.B. „Blutzucker messen“ kann man das Datum, die Uhrzeit und gegebenenfalls die Wiederholungen des Termins bestimmen.

In einem übersichtlichen und einfach gehaltenen Menü kann man direkt auf die Messungen, Mahlzeiten, Erinnerungen oder die Einstellungen zugreifen. Über einen In-App-Kauf von 1,99 Euro lassen sich die sporadisch auftretenden Werbeeinblendungen am unteren Bildrand dauerhaft entfernen. Im Options-Menü kann man außerdem von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Mahlzeiten und Blutzuckermessungen als csv-Datei zu exportieren und sich die Tabellen per Mail zuschicken lassen.

Sicherlich gibt es im deutschen App Store mittlerweile viele weitere Applikationen, die sich um den Alltag von Diabetes-Betroffenen kümmern und wertvolle Hilfe leisten. Wer jedoch nicht gleich mehrere Euro oder gleich ein ganzes Premium-Abo abschließen und nur Werte, Mahlzeiten und Termine sammeln will, ist mit dem einfach zu handhabenen und nicht zu überfrachteten Diabetes Assistent gut beraten. Ein kostenloser Test kann in diesem Fall nicht schaden: Wer dann Gefallen gefunden hat, kann den Entwickler mit dem In-App-Kauf zusätzlich unterstützen, und gleichzeitig die Werbebanner dauerhaft entfernen.

Kommentare1 Antwort

  1. iShinne sagt:

    Also ich bin selbst Typ 1 Diabetiker und auf “strenge Ernährungsgewohnheiten” muss ich nicht achten. Ich muss nur wissen, was wieviel BE’s (12g Kohlenhydrate) / KE’s hat (10g Kohlenhydrate) das hat, was ich grade esse oder trinke.

    [Antwort]

Kommentare schreiben