Echofon: Alternativer Twitter-Client mit iOS 7-Anpassung

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 25. Sep '13 um 19:27 Uhr

Twitter-Junkie? Dann muss auf jeden Fall die richtige iOS-App her.

EchofonWer sich mit dem Design der originalen Twitter-App nicht anfreunden möchte, könnte einen Blick auf das frisch aktualisierte Echofon (App Store-Link) werfen. In meiner aktiven Twitter-Zeit habe ich immer auf Echofon vertraut, mit dem Update auf Version 7.0 gibt es ein Redesign mit Anpassungen an iOS 7.

Meine Meinung nach sieht die originale Twitter-App noch nicht zu 100 Prozent nach iOS 7 aus, Echofon macht es da schon etwas besser. Man setzt auf helle Farben und schimmernde Hintergründe, was unverkennlich zu iOS 7 passt. Da es sich um eine Universal-App handelt, ist das neue Layout auf iPhone und iPad zu finden.

Echofon bietet eigentlich alles was sich ein Twitter-Nutzer wünscht. Natürlich lassen sich Tweets lesen, verfassen und abschicken, Bilder oder Videos anhängen ist ebenfalls kein Problem. Private Nachrichten können über den entsprechenden Tab empfangen und verschickt werden, außerdem können optionale Push-Nachrichten aktiviert werden.

Zusätzlich bietet Echofon die Möglichkeit auf einer Karte nach in der Umgebungen verfassten Tweets zu suchen, außerdem bietet Echofon zehn weitere Layouts für den individuellen Geschmack an. Echofon wurde so konzipiert, dass er sehr schnell agiert und Tweets blitzschnell anzeigt.

Echofon Pro kann für 4,49 Euro erworben werden, wer möchte kann auch die mit Werbung belastet Lite-Version testen, die ebenfalls dem gleichen Update unterzogen wurde.

Kommentare7 Antworten

  1. paro [iOS] sagt:

    Muss man heutzutage twitter haben?ich hab das nicht.ich frag mich immer warum das soviele leute haben.

    [Antwort]

    flo815 antwortet:

    Nein, muss man nicht. Es ist jedoch ein fantastisches Konzept, sofern man keine spammenden C-Prommis oder sonstige Wasserfälle abonniert hat. Weiß nicht, warum Twitter so einen durchweg schlechten Ruf hat. Klar versuchen sich viele user mit irgendwelchem Nonsens zu profilieren, aber das hat man doch alles selber unter Kontrolle. Ich beziehe viele Nachrichten, teils von sehr guten Quellen, über Twitter.

    [Antwort]

    Rheinpfeil antwortet:

    Sicher muss niemand Twitter haben.
    Ein iPhone muss auch niemand haben. Viele haben aber eines, weil es ihnen Freude bereitet und Spass macht.
    Das Einzige was man im Leben wirklich “muss”, ist regelmäßig die Blase und den Darm entleeren.

    [Antwort]

  2. chucky666 sagt:

    Ich selber Twitter auch nicht , aber als Nachrichten zentrale ist es genial

    [Antwort]

  3. Nic0las sagt:

    Wer Twitter nicht benutzt, wird es nie verstehen.
    Tweetbot ist da ganz klar meine erste Wahl und die iOS 7 Anpassung ist ja in Arbeit. :)

    [Antwort]

    Terminator antwortet:

    Auch meine Meinung! Ich habe viele Twitter-Apps getestet. Alle hatten die Probleme, die ich mit einem Twitter-Client lösen wollte (z.B. mehrere Listen im Twitter-Account haben und beim Lesen und Aktualisieren der Timeline in den Listen wurde man statt beim Lesestand zu bleiben gezwungen zum aktuellsten Tweet zu gehen – das ging bei Tweetbot nicht und hatte dort deswegen gefragt, ob dies nicht irgendwie doch ging – dies wurde mit “leider geht dies nicht” beantwortet, aber ein paar Wochen später gab es ein Update, wo dies nun plötzlich ging und auch in Updatetext extra gesagt wurde – zuvor war Tweetie die beste App – Tweetie und Tweetie 2 wurde von Twitter übernommen und boten es statt für 7€ nun kostenlos an – ok, that’s life, aber mit Update zu Update wurde das ehemalige Tweetie schlechter nutzbar und instabiler – Tweetbot war dann die Offenbarung, auch Suchen kann man speichern und aktuell als Liste aufrufen, Einstellungen und Lesestand werden mit Tweetbot für iPad synchronisiert, man kann auch Nachrichtenkanäle (sogenannte Hash-Tags) speichern und aktuell abrufen, man erreicht die Timeline, optionale Listen UND mehrere Twitter-Konten schnell (wobei der Lesestand nicht verloren geht), man kann “ignore tags” erstellen (z.B. alle Tweets, die Germanys Next Top-model oder den hash-tag #GNTM beinhalten, dann gefiltert (entweder ausschließend oder die einzigen geltenden Tweets eines Twitter-Kontos oder mehrerer), …

    Das ist noch nicht in iOS 7 Design, aber versprochen wurde noch zusätzliche nützliche Funktionen. => Gut Ding will Weile haben …

    (Zu mir: Ich schreibe fast nichts in Twitter, sondern bin dort hauptsächlich ein Lurker und nutze oft als RSS-Feed-Ersatz.)

    [Antwort]

  4. Der-Pimp sagt:

    Wieso gibt es eigentlich zig Alternativen zur Twitter app, aber keine für die Facebook app?

    [Antwort]

Kommentare schreiben