Einfache Notizen: Penultimate mit neuen Funktionen

Kategorie , - von Fabian am 12. Okt '11 um 09:35 Uhr

Penultimate ist ein einfaches und simples Notiz-Tool für das iPad, das ab sofort in einer neuen Version verfügbar ist.

Wer noch auf der Suche nach einer einfachen App ist, um Notizen zu erstellen und kleine Skizzen anzufertigen, sollte einen Blick auf Penultimate (App Store-Link) werfen. Es ist eine iPad-App der ersten Stunde, die schon am 15. April 2010 das Licht der digitalen Welt erblickt hat und seit gestern Abend in Version 3.2 zur Verfügung steht.

In Penultimate kann man sich beliebig viele Notizblöcke erstellen, in denen man nach Lust und Laune mit seinem Finger schreiben und zeichnen kann. Auf drei verschiedenen Hintergründen kann man mit verschiedenen Farben zeichnen, Bilder einfügen und natürlich alles exportieren, zum Beispiel als PDF-Datei.

In der neuen Version kann man zuvor ausgewählte Skizzen und Notizen einfach bewegen, ausschneiden, kopieren und einfügen. Außerdem gibt es einige neue Farben, zum Beispiel weiß – um auch auf dunklen Bildern uneingeschränkt kritzeln zu können. Die weiteren Neuerungen: In einem Notizbuch können verschiedene Hintergründe verwendet werden, komplette Seiten können einfach verschoben werden und die verschiedenen Titel für Seiten und Notizbücher kann man ebenfalls ganz einfach ändern.

Im Vergleich zu anderen iPad-Apps bietet Penultimate sicher nicht so viele und ausgefallene Funktionen, ist dafür aber einfach zu bedienen und bringt alle wesentlichen Möglichkeiten mit. Der Preis beträgt derzeit 1,59 Euro, 18,8 MB Speicherplatz werden benötigt. Weitere Updates werden sicher folgen, allein in diesem Jahr hat es schon fünf Aktualisierungen gegeben.

Kommentare3 Antworten

  1. Meerbigman [Mobile] sagt:

    Nutze penultimate schon lange und bin sehr zufrieden. Kann ich nur empfehlen. Preis/Leistungsverhältnis ausgezeichnet und wird mit den Updates ständig verbessert. Klare Kaufempfehlung von mir

    [Antwort]

  2. PepPatty [Mobile] sagt:

    Sensationelles Programm mit Allem was man braucht!!
    Die Handauflageneinstellung wurde sehr gut verbessert, das bedeutet, wenn man schreibt, kann man die Hand auf dem Pad auflegen ohne das es Irritationen im Schriftbild gibt.
    Ich finde es gibt nix besseres und schon garnicht für den Preis!!
    Gehört wie der GoodReader unbedingt aufs Pad!!

    [Antwort]

  3. Refkbrgljdnvkdrbgj [Mobile] sagt:

    Leider fehlt nach wie vor eine Makrofunktion beim Schreiben, wie es die meisten ähnlichen Apps mittlerweile besitzen. Deshalb kann man relativ wenig Text auf einer Seite unterbringen.

    [Antwort]

Kommentare schreiben