ELSA Speak: Englische Aussprache verbessern mit neuer Spracherkennungs-iPhone-App

Mel Portrait
Mel 20. März 2017, 15:10 Uhr

Englisch schreiben und verstehen ist immer noch etwas anderes als die Sprache auch zu sprechen. Wer an letzterem Punkt arbeiten möchte, kann ab sofort zu ELSA Speak greifen.

ELSA Speak 1 ELSA Speak 2 ELSA Speak 3 ELSA Speak 4

ELSA Speak (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und sich über ein kostenpflichtiges Abonnement finanziert. Für die Installation der Anwendung sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 153 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.

Mit ELSA Speak soll es dem Nutzer möglich sein, die Aussprache von über 2.000 englischen Wörtern signifikant zu verbessern. Dies geschieht über Übungen für Klänge und zur Betonung mittels kleiner Spiele. Mit Hilfe einer Spracherkennung erhält der User von ELSA Speak direktes Feedback zur Aussprache und kann den eigenen Fortschritt verfolgen. Die Entwickler der App sprechen von „der weltweit smartesten künstlichen Intelligenz als Sprachcoach, der dabei hilft, die englische Aussprache zu perfektionieren.“

Gerade für Lernende, die sich auf anerkannte Englischtests wie den TOEFL- oder IELTS-Test vorbereiten, soll ELSA Speak eine gute Vorbereitung sein. „Dein Aussprache-Level wird sich in weniger als vier Wochen um 40 Prozent verbessern“, so die Aussage der App-Macher. Ohne eine Anmeldung geht aber auch bei ELSA Speak dauerhaft nichts, zudem muss der Zugriff auf das Mikrofon gestattet und für eine optimale Erkennung die eigene Muttersprache angegeben werden. In der Liste der Muttersprachen ist Deutsch allerdings bisher noch nicht vorhanden, hier muss man mit der generellen Auswahl „Other“ Vorlieb nehmen.

ELSA Speak lässt sich eine Woche lang gratis ausprobieren

Zum Start lässt sich die Anwendung sieben Tage lang mit über 400 Übungen kostenlos in vollem Umfang nutzen, danach wird ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, das beispielsweise vierteljährlich mit 9,99 Euro zu Buche schlägt. Auch ohne Anmeldung in der App lassen sich erste Tutorial-Übungen zum Hörverständnis und Aussprache durchführen, und auch ein Assessment-Test, der das generelle Ausgangslevel des Englisch-Schülers einstuft und im Detail auswertet, kann absolviert werden. Für die Nutzung der Testphase und dem Abschluss eines Abos ist aber zwangsläufig ein Nutzerkonto in der App notwendig.

Generell war ich von der schnellen Spracherkennung und den guten Ergebnissen ELSA Speaks positiv überrascht. Bedenken sollte man allerdings, dass für das Absolvieren der Übungen zwangsläufig eine Internetverbindung notwendig ist, da die eigenen gesprochenen Wörter und Sätze auf zum ELSA Speak-Dienst hochgeladen und ausgewertet werden müssen. Auch Kopfhörer samt Mikrofon sowie eine ruhige Umgebung sind für optimale Ergebnisse wünschenswert.

ELSA Speak - Learn English, speak fluently

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. dye sagt:

    Sehr, sehr interessant! Danke

Kommentar schreiben