Enlight Photos: Lightricks veröffentlichen neue Kamera-App mit innovativen Aufnahme-Optionen

Mel Portrait
Mel 01. September 2017, 20:00 Uhr

Einfach auf den Auslöser drücken und ein langweiliges Bild schießen kann ja jeder - das müssen sich auch die Entwickler von Lightricks bei der Kreation von Enlight Photos gedacht haben.

Enlight Photos

Im App Store auch alternativ als „Enlight Quickshot“ (App Store-Link), lässt sich die Basisvariante von Enlight Photos gratis auf das iPhone herunterladen. Möchte man zusätzliche Funktionen nutzen, wird ein kostenpflichtiges Abonnement per In-App-Kauf fällig, das mit 1,99 Euro/Monat zu Buche schlägt. Alternativ kann der Pro-Status über einen Einmalkauf von 21,99 Euro erworben werden - ein meiner Meinung nach völlig überzogener Preis. Für die Installation sollte man über iOS 10.0 oder höher verfügen sowie 41 MB an freiem Speicherplatz bereit halten. Eine deutsche Lokalisierung ist aktuell noch nicht vorhanden.

„Enlight Quickshot lässt dich in die mobile Fotografie verlieben“, erklärt das Lightricks-Team vollmundig in der App Store-Beschreibung. „Um dich davon zu überzeugen, dass die Kamera in deiner Tasche die einzige ist, die du jemals brauchen wirst, kombiniert Quickshot Geschwindigkeit, Einfachheit und Power in einer App, die die Bildbearbeitung erleichtert. Wähle aus unserer einzigartigen Sammlung von anpassbaren, handgefertigten Filtern oder erstelle deinen eigenen Stil, dann wende die Effekte auf alle Fotos gleichzeitig an, um ihnen einen professionellen, von Fotofilmen inspirierten Look zu verpassen.“

Im Grunde genommen vereint Enlight Photos insgesamt vier große Aufnahme-Modi, die Möglichkeit, aus einem großen Archiv an Filtern und Anpassungs-Optionen auszuwählen, sowie eine Batch-Verarbeitung für mehrere Fotos gleichzeitig zu starten. Neben dem Standard-Aufnahmemodus der Kamera hält die App einen Echtzeit-HDR-Modus samt vorheriger Kalibrierung der Lichtverhältnisse bereit, ebenso wie ein Quickshot-Feature. Letztere richtet automatisch den Horizont aus und beschneidet das Motiv - selbst wenn man das iPhone schräg hält. Schiefe Horizonte oder Fotos mit Schlagseite dürften damit der Vergangenheit angehören.

Reihenaufnahmen von bewegten Motiven möglich

Für bewegte Motive, beispielsweise beim Sport, eignet sich dann der vierte und letzte Aufnahmemodus hervorragend, der von Lightricks als „Strobe“ bezeichnet wird. Dabei handelt es sich nicht um ein Stroboskop im eigentlichen Sinne, sondern um eine schnelle Reihenaufnahme eines Motivs. Das iPhone muss dabei unbedingt ruhig gehalten werden, und binnen weniger Sekunden werden mehrere Aufnahmen angefertigt, die dann zu einem Bild mit überlagerten Bewegungen zusammengefügt werden. Abschließend können noch unerwünschte Elemente der Bewegung mit einem Radierer entfernt werden.

Für eine höhere Anzahl an Reihenaufnahmen ist der Pro-Status von Enlight Photos erforderlich, aber auch ohne Investition in einen In-App-Kauf oder ein Abonnement liefert die App in diesem Modus gute Ergebnisse. Die fertigen Werke lassen sich abschließend in der Camera Roll sichern, können per iMessage und E-Mail weitergeleitet oder in sozialen Netzwerken geteilt werden. Auf den ersten Blick macht Enlight Photos einen sehr guten Eindruck - und auf die teuren Zukäufe kann definitiv verzichtet werden.

Enlight Photos
Entwickler: Lightricks Ltd.
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. nucleardirk sagt:

    Was eine Preisgestaltung – verglichen mit echten Profi-Apps wie Affinity Photo oder auch Pixelmator….

Kommentar schreiben