Extreme Road Trip 2: Mit Vollgas ohne Rücksicht auf Verluste

Kategorie appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Freddy am 05. Nov '12 um 10:45 Uhr

Extreme Road Trip 2 (App Store-Link) ist ein kostenloses Spiel, das seit einigen Tagen zum Download bereitsteht.

Wir wollten natürlich wissen, ob sich der Download der 29,5 MB großen Universal-App lohnt. Wirft man einen ersten Blick auf die Screenshots im App Store, erinnert vieles an das Spielprinzip von Tiny Wings. Das ist auch nicht ganz abwegig, jedoch ist der Einfluss auf das Fahrverhalten des eigenen Autos eher semi-optimal.

Nachdem man das Spiel installiert hat, wird man beim ersten Start kurz mit der sehr einfachen Steuerung vertraut gemacht und kann nach der Auswahl des Fahrzeugs einen ersten Lauf starten. Mit dem eigenen Auto muss man nun über Hügel springen, Münzen sammeln, Kisten zerstören und Stunts für mehr Punkte absolvieren. Dabei ist es nicht gerade einfach immer auf der Strecke zu bleiben, man fliegt mehr durch die Luft.

Generell ist das okay, allerdings muss man sein Auto immer wieder mit neuen Sprit betanken, um den Lauf fortsetzten zu können. Dazu müssen Fässer eingesammelt werden, die natürlich nur auf dem Boden zu finden sind. Steuern kann man sein Wagen durch Klicks auf die linke oder rechte Displayhälfte, um das Auto in die entsprechende Richtung zu neigen. Klickt man gleichzeitig auf beide Hälften, wird man nach unten gedrückt und landet schneller auf der Strecke, um beispielsweise wertvolles Benzin zu sammeln.

In “Extreme Road Trip 2″ gibt es pro Lauf Missionen zu erfüllen, die auch mit der iCloud abgeglichen werden. Außerdem sind auf dem Weg kleine Power-Us versteckt, wie zum Beispiele eine Mine, die uns weit nach vorne katapultiert. Zusätzlich lässt sich weiterer Speed durch perfekte Landungen ergattern oder durch freischaltbare Power-Ups. Das Spiel ist übrigens dann vorbei, wenn man aufgrund vom Sprit-Knappheit liegen bleibt oder nach einem Stunt auf dem Dach landet.

Das Spiel an sich ist nicht verkehrt und macht durchaus Spaß, allerdings kann man weitere Autos und Objekte nur mit Münzen und Dollar-Scheinen erwerben, die im Spiel selbst sehr begrenzt zur Verfügung stehen. Wer also ein neues Auto freischalten möchte, muss vorher entweder sehr lange spielen und sammeln oder einen In-App-Kauf von bis zu 35,99 Euro tätigen.

Die Bewertungen liegen derzeit bei guten viereinhalb Sternen, ich persönlich würde jedoch nur dreieinhalb vergeben, da die In-App-Käufe den Spielspaß eindeutig schmälern – man will ja schließlich nicht immer nur das gleiche Auto fahren…

Kommentare2 Antworten

  1. Fawkes sagt:

    Wurde gestern im Game Center bei den Spiel heraus gefordert und habe es mir dann mal geladen. Macht wirklich Spaß und kann ich jeden empfehlen.

    [Antwort]

  2. Luigi545 [Mobile] sagt:

    Also eigentlich geht das relativ schnell das nächste Auto zu bekommen,es sei denn,man will das Teuerste.Ich hab das Spiel gestern Abend geladen und inzwischen 4 Autos freigeschaltet,zwei davon komplett aufgerüstet.
    Es ist auch eines der wenigen Spiele,die mich einfach anziehen und wo ich weiterspielen muss,das ist ein bei mir eher seltener Fall.

    [Antwort]

Kommentare schreiben