Fieberthermometer “Withings Thermo” bei Gravis für nur 76 Euro

Freddy Portrait
Freddy 01. Januar 2017, 11:33 Uhr

Nur heute kann das Withings Thermo bei Gravis vergünstigt erworben werden.

Withings ThermoJeden Sonntag bietet Gravis diverse Produkte günstiger an. Leider sind die Deals oft keine Kracher, heute gibt es das Withings Thermo aber zum Internetbestpreis. Das Fieberthermometer mit WLAN kostet nur heute 69,99 Euro. Wer das Produkt in eine Filiale bestellt, spart die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro.

  • Withings Thermo für 69,99 Euro bei Gravis (zum Angebot)
  • zzgl. 5,99 Euro Versandkosten
  • Abholung in Filiale möglich, Versandkosten entfallen

Das Withings Thermo ist ein modernes Fieberthermometer mit WLAN, das die Temperatur ohne Berührung an der Stirn misst. Diese auf Infrarot basierende Technik ist sicher nicht neu, aber sehr komfortabel. Glücklicherweise bietet das Fieberthermometer Withings Thermo einige spannende Extras, bei denen die Konkurrenz die Segel streichen muss. Damit ist noch nicht einmal das tolle Design gemeint, das sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal ist. Durch die App-Anbindung gibt es viele Vorteile.

Withings Thermo 1

Über die Withings-App (App Store-Link) erfolgt die Ersteinrichtung. Zudem lassen sich bis zu acht Benutzer hinterlegen. Das hat zwei Vorteile: Zum einen werden die Daten direkt im richtigen Profil abgespeichert, zum anderen wird direkt am Fieberthermometer in Ampelfarben angezeigt, wie die gemessene Temperatur einzuordnen ist, hier gibt es gerade bei Babys ja durchaus niedrigere kritische Werte als bei Erwachsenen. Zusätzlich können Notizen hinterlegt oder die Einnahme von Medikamenten vermerkt werden.

Das Withings Thermo ist bei Apple für 99,95 Euro zu haben, im Internet zahlt man mindestens 95 Euro. Das Angebot bei Gravis ist heute wirklich gut. Falls ihr eine Filiale in der Nähe habt, spart die Versandkosten und holt eure Bestellung dort ab. Ihr könnt direkt auf der Produktseite prüfen, ob eine Filialabholung möglich ist. Das Angebot ist nur heute gültig.

Withings Thermo
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos

Withings Thermo Einrichtung

Teilen

Kommentare8 Antworten

  1. Michael Gr. sagt:

    Ein gutes neues Jahr wünsche ich und bedanke mich für den Tipp. Ein tatsächlich richtig gutes Angebot.

  2. Exilist sagt:

    Ich kann es nicht nachvollziehen 70€ geschweige denn fast 100€ für ein Fieberthermometer auszugeben. Zumal die Werte bei äußerer Anwendung immer fraglich sind.
    Aber jedem sein Spielzeug.

  3. jedem das seine sagt:

    genau Exilist , so ist es , jedem sein Spielzeug , nicht so viel drüber nachdenken, kaufen 🙂

  4. Geheimratsecki sagt:

    Ich habe das Teil bei der letzten Aktion gekauft. Und gleich letzte Woche ausgiebig testen können. (Junior vier Tage Fieber, Wachstumsschub) und bin voll zufrieden. Vergleichsmessung im Ohr mit unserem Thermometer von Braun ergab (bei richtiger Anwendung) eine maximale Abweichung von 0,2°C.
    Was in meinen Augen für den gewonnenen Komfort völlig in Ordnung ist.
    Ein Manko ist natürlich, dass eine Ohrenmessung (mit einseitig hoher Temperatur) immer noch eine Ohrenentzündung aufdeckt. Was mit Stirnthermometer nicht geht.
    Pluspunkt ist hingegen die automatische Dokumentation in der App inklusive schneller Zuordnung der Werte direkt am Thermometer sowie die Tatsache, dass der Junior keine Zicken beim Messen macht. Geht sogar im Schlaf.
    Und wenn alle Vorgaben des Herstellers bezüglich des Messvorganges beherzigt werden, sind die Messergebnisse sehr zufriedenstellend.

  5. Pippins sagt:

    Also, man muss sich schon beim Titel des Artikels an den Kopf greifen! “Fieberthermometer für nur 76 €” – sagt mal, seht ihr euch noch? Ein digitales Fieberthermometer für die immer noch genaueste rektale Messung kostet 2,99. Richtig gute Ohrthermometer 39 €. Mit denen kann man auch super im Schlaf messen. Was bitte soll WLAN an ‘nem Fieberthermometer?! Meine Güte! Man kann es echt übertreiben…
    Im Übrigen, @Geheimratsecki: kein Kinderarzt, der etwas auf sich hält, stellt die Diagnose einer Mittelohrentzündung anhand eines Temperaturunterschiedes in den Gehörgängen.
    Meine Herren…schon über den Titel werde ich echt nicht fertig…

    • Geheimratsecki sagt:

      Das war vielleicht etwas blöd ausgedrückt. Jedenfalls ist ein Temperaturunterschied in den Ohren oft ein Indiz für eine Mittelohrentzündung.
      Und ich werde wohl am besten beurteilen können, welche Messmethode mein Kind mag und welche nicht.
      Und jeder sollte wohl frei entscheiden dürfen, für was er sein Geld ausgibt.
      Ich urteile auch nicht über diejenigen, die dicke Autos fahren, Rauchen, Saufen, Drogen nehmen, Geld verspielen (Auch Lotto ist wie Geld zum Fenster hinaus werfen), jedes WE weggehen, … ich könnte endlos weiter machen.

Kommentar schreiben