Fiete Cars: Seemann erobert nicht nur das Auto, sondern auch alle kreativen Kids

Fabian Portrait
Fabian 02. März 2017, 15:45 Uhr

Das Kölner Team von Ahoiii Entertainment scheint die Karnevalstage gut überstanden zu haben, denn heute haben sie mit Fiete Cars ein neues Spiel im App Store veröffentlicht.

Fiete Cars 2

Fiete hat im App Store schon einiges erlebt. Er war als Sportler bei den Olympischen Spielen, schlüpfte in die Rolle des Weihnachtsmann und hat auch schon eine Farm mit vielen Tieren versorgt. Heute macht sich der beliebte Seemann auf in einer neues Abenteuer - und wieder ist er nicht auf dem Wasser, sondern auf dem Land unterwegs. In Fiete Cars (App Store-Link) trifft man allerdings nicht nur auf Fiete selbst, sondern auch einige Freunde und noch mehr Autos.

Fiete Cars kann zunächst kostenlos aus dem App Store geladen werden und finanziert sich über einen In-App-Kauf. Das sehen wir bei Kinder-Apps ja immer etwas kritisch, in diesem Fall können wir aber Entwarnung geben: Fiete Cars hat nur einen einzigen In-App-Kauf, der für 2,99 Euro die Vollversion des Spiels freischaltet. Das ist eine faire Sache, denn immerhin kann man die Universal-App so ohne Risiko testen und wird nicht direkt zur Kasse gebeten.

Vollversion von Fiete Cars kann für 2,99 Euro freigeschaltet werden

In der "Demo" beinhaltet Fiete Cars immerhin zwei verschiedene Fahrzeuge, sechs Bauteile und sechs Fahrer, in der Vollversion selbst gibt es natürlich noch viel mehr zu entdecken. Entdecken ist übrigens das richtige Stichwort, denn in Fiete Cars gibt es keine Regeln: Man fährt mit dem Auto durch die Gegend und sammelt Sterne ein. Mit diesen Sternen schaltet man Autos, Fahrer und vor allem Bauteile frei. Mit letzteren kann richtig kreativ werden und did Welt in Fiete Cars in einen Abenteuer-Spielplatz verwandeln, den man mit dem Auto erkundigt.

Fiete Cars 1

"Gestartet wird mit mit nur einem Auto und ohne Bausteine. Sammelt man ein paar Sterne gewinnt man die ersten einfachen Rampen-Bausteine. Nach und nach gewinnt man immer komplexere Bausteine wie Aufzüge oder Wassersteine und man gewinnt spannende Fahrzeuge wie einen Monster-Truck oder ein Pferd. So sorgen wir dafür, dass die Kinder die verschiedenen Elemente erst nach und nach entdecken und ausprobieren und nicht sofort von den unendlichen Kombinationsmöglichkeiten überfordert werden", teilen uns die Entwickler per Mail mit.

Empfohlen wird Fiete Cars übrigens für Kinder ab fünf Jahren. Wir sind der Meinung, dass der Nachwuchs ruhig etwas älter sein darf, denn mit den vielen Möglichkeiten und Optionen ist Fiete Cars anders als seine Vorgänger kein Selbstläufer, bei dem man nicht viel falsch machen kann. Und wir finden sogar: Selbst Mama und vor allem Papa dürften jede Menge Spaß haben, wenn sie zwischendurch das Kommando übernehmen dürfen. Wie umfangreich es in der Universal-App zur Sache geht, zeigt euch der folgende Trailer.

Fiete Cars
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Sehr cool! Danke für den Tipp!

  2. Mein Senf sagt:

    Die Fiete Apps sind alle klasse und liebevoll entwickelt!! Bei dieser App geht bei Älteren schnell der Spielspaß verloren und für Jüngere ist der Editor nicht so intuitiv, dass sie alleine klar kommen. Ziel ist es immer nur Sterne zu sammeln. Keine Mini-Stories. Wozu brauche ich die unterschiedlichen Personen und Fahrzeuge? Die Strecken meiner Freunde würde ich auch gerne fahren und eine Bestenliste zum Vergleichen und Herausfordern fehlt auch noch …aber probiert die App unbedingt selbst mal!

Kommentar schreiben