Fire Rides: Weiteres Mini-Spiel von Vodoo erobert die Charts

Freddy Portrait
Freddy 23. Oktober 2017, 08:50 Uhr

Habt ihr Fire Rides schon in den Charts entdeckt? Wir haben den Download ausprobiert.

fire rides

Wirft man einen Blick in die Spiele-Charts, sind zwei Entwickler sehr präsent: Ketchapp und Vodoo. Dune, Snake VS Blocks, Color Ballz, Dunk Hit, Rider und Pocket Pool sind in den Top 10 zu finden. Ich habe mir Fire Rides (App Store-Link) angesehen und möchte euch meine Eindrücke schildern.

Fire Rides ist wie alle anderen Spiele aus dem Hause Vodoo sehr einfach gestaltet. Das Spiel bietet schöne Grafiken, eine einfache Steuerung und finanziert sich über Werbung. Ziel des Spiels ist es mit einem glühenden Feuerball einen möglichst hohen Highscore zu erzielen. Ihr müsst euch durch die farblich wechselnderen Welten hindurch schwingen. Mit einem Klick auf das Display könnt ihr euch an der Decke festhalten und eine Art Seil spannen. Wenn man im richtigen Moment den Finger wieder löst, schwingt man nach vorne. Um Punkte zu sammeln, müsst ihr die in der Welt verteilten Zielscheiben treffen.

Fire Rides finanziert sich über Werbung

Das Gameplay ist sehr simpel und durchaus bekannt. Ihr müsst euch also wie Spider-Man durch die Welten schwingen. Wer eine Wand berührt, muss von vorne starten oder schaut sich einmalig ein Werbevideo an, um den Lauf fortzusetzen. Die Werbung, die nach jedem Durchgang (nervig!) angezeigt wird, könnt ihr einmalig für 3,49 Euro deaktivieren.

Fire Rides zeigt abermals, dass Vodoo für kurzweilige Spielchen steht, die einen schnell in seinen Bann ziehen. Den Nutzern scheint das Spiel zu gefallen, im Schnitt gibt es bei über 360 Bewertungen vier von fünf Sterne. Meine Meinung? Ein typisches Vodoo-Spiel. Macht Spaß, bietet viel Werbung und ist für den kurzweiligen Zeitvertreib ausgelegt. Kann man ausprobieren, muss man aber nicht.

Fire Rides
Entwickler: Voodoo
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentar schreiben