Flüge mit dem iPhone buchen: Vier Apps im Vergleich

Fabian Portrait
Fabian 12. Mai 2015, 16:36 Uhr

Mit welcher App bucht man eigentlich am besten Flugreisen? Wir haben vier Kandidaten unter die Lupe genommen.

Fluege de Expedia Kayak Lufthansa

Die Aufgabenstellung für unseren kleinen Test war denkbar einfach: Gesucht wurde ein Flug von Düsseldorf nach München am Vormittag des 21. Mai mit anschließendem Rückflug am 23. Mai. Bezahlt werden soll mit einer herkömmlichen VISA-Kreditkarte und natürlich sollte es ein Flug ohne Zwischenstopp sein, was auf der Strecke aber ohnehin kein Problem darstellt. Unter anderem wird sie von AirBerlin und der Lufthansa bedient.

Fluege.de - übersichtliche und schicke App

Vor einigen Wochen wurde Fluege.de (App Store-Link) für iPhone und iPad komplett renoviert - und das macht sich sehr positiv bemerkbar. Die App ist sehr schick geworden und besonders einfach zu bedienen. Nach der Eingabe der Suchdaten kann man mehrere Filter setzen und die Suche so eingrenzen. Schade: Als Zahlungsart ist die Fluege.de-Mastercard voreingestellt, bei der der Anbieter im Gegensatz zu anderen Zahlungsmittel keine Gebühren berechnet. Mit der Lufthansa geht es für 196,06 Euro von Düsseldorf nach München und zurück.

Expedia - und das Hotel gleich dazu

Bei den Reise-Experten von Expedia (App Store-Link) kann man gleich ein Hotel dazu buchen, aber das machen wir lieber mit Hotel Tonight. Wie sieht es mit dem Flug aus? Auch hier fällt die Suche einfach aus, allerdings gibt es keine Filter, sondern nur eine einfache Sortierung. Genau wie in Fluege.de kann man direkt in der Expedia-App buchen, auch hier geht es mit der Lufthansa günstig ans Ziel. Der Preis beträgt 186,08 Euro.

Kayak - hier wird nur vermittelt

Hotels, Mietwagen, Preisalarme und vieles mehr. Neben dem Flugangebot hat Kayak (App Store-Link) einiges zu bieten. In der App mit vielen Extras hat man den gewünschten Flug dennoch schnell gefunden, auch dank der guten Filter mit vielen Optionen. Auf den ersten Blick sehr vielversprechend: Es wird ein Preis von 174,99 Euro für die bekannte Lufthansa-Verbindung versprochen. Die Überraschung: Man kann nicht direkt in der App buchen, sondern wird in Safari zu verschiedenen Anbietern weitergeleitet, in unserem Fall Fluege.de. Zusammen mit der Service-Gebühr für VISA-Zahlung kommen wir dort auf 186,98 Euro.

Lufthansa - direkt bei der Airline

Mit der Lufthansa (App Store-Link) kann man zwar keine Preise verschiedener Airlines vergleichen, wenn die Suchmaschinen aber ohnehin diesen Anbieter empfehlen, warum dann nicht direkt dort versuchen? In der leider noch nicht für das iPhone 6 optimierten App findet man sich trotz des etwas anderen Designs schnell zurecht und findet die günstige Verbindung auch ohne vorherige Filter. Der Preis ist mit 186,08 Euro ebenfalls keine Überraschungen. Dafür hat man bei den Zahlungsarten die Qual der Wahl.

Unser Fazit: Bei Flugreisen lohnt sich ein Preisvergleich auf alle Fälle, auch wenn unsere Beispielreise eher unspektakulär ausgefallen ist. Fluege.de überzeugt mit der schönsten App, aber auch mit happigen Gebühren. Nach einem Preisvergleich hat man aber oft bei der Airline selbst die besten Karten - immerhin sitzt dort eine Partei, die mitverdienen möchte, weniger im Boot.

Teilen

Kommentare9 Antworten

  1. Meerbigman sagt:

    Danke für den interessanten Vergleich. Ich suche meistens meine Flüge über Kayak und habe deshalb als Alternative fluege.de geladen. Gute App aber sie sucht nur nach Economy Flügen. Ich habe keine Einstellung für Business Class Vergleiche gefunden. Sehr enttäuschend und für mich unverständlich

  2. Vernunft und Unsinn sagt:

    „Nach einem Preisvergleich hat man aber oft bei der Airline selbst die besten Karten“

    Ja, hab die Erfahrung gemacht, dass das fast immer gilt (oft auch bei Hotels).
    Habe den Versuch mit der LH-App mal nachvollzogen und komme exakt auf den selben Preis. Dann spaßeshalber mal mit der Air Berlin-App (232 Euro). Vom Handling her gefällt mir die AB-App besser als die LH, z.B. ist der Kalender für die Terminauswahl besser zu bedienen. (Ich würde allerdings nicht unbedingt deshalb den teureren Flug wählen… 😉 )

  3. xerski [Mobile] sagt:

    Achtung bei den Drittanbietern. Lest im Internet nach, wie viel Klagen es z. B. gegen Flüge. de gibt. Ich selbst bin auch schon reingefallen. Flugpreis 350€ zzgl. Gebühr 120€. Lieber direkt bei den Airlines buchen!

  4. Daniel sagt:

    Die beste Flug-App ist OnTheFly von ITA. Dort suche ich immer zuerst welche Flüge für welchen Preis verfügbar sind – und buche dann bei der entsprechenden Airline das passende Ticket direkt.

  5. Kai sagt:

    Für eine internationale Suche empfehle ich „momondo“. Damit konnte ich meist die günstigsten Flüge finden. Für eine Matrixsuche ist „skyscanner“ super.

  6. sSmlok [iOS] sagt:

    Kann nur von Flüge.de abraten! Hattee eine Reiserücktritts- und Umbuchungsversicherung, welche ich dann auch nutzen wollte. Nun ich habe fast 1,5h in der kostenpflichtigen Hotline gehangen, nur um zu erfahren, dass ich nicht umbuchen kann. Sie könnten mir nicht helfen, ich solle doch direkt die Airline anrufen…

    Denn man kann diese Versicherung auch abschließen, wenn man die Flüge gar nicht ändern oder umbuchen kann.

    Mir wurde gesagt, dass diese Versicherung nur bedeutet, dass „falls“ ich einen – von der Fluggesellschaft aus – umbuchbaren Flug wähle, Flüge.de mir dies nicht berechnen würde – allerdings die Airlinekosten bezahlen müsste (in meinem Fall wäre das ein neues Ticket zu 300€ gewesen).

    Also bringt die Versicherung exakt nichts….
    Alles sehr dubios, extrem unhöfliche Hotline – und das für lächerliche 50€ Ersparnis ggü. der Airline direkt.
    Habe mich dann auch direkt an die Airline gewedelt, und siehe da innerhalb von nicht mal 5 Minuten wurde mir das alles freundlich erklärt und eine Alternative Angebote.
    Nie wieder Flüge.de – den Stress brauch ich vor einer Reise nicht …

  7. Verbraucher [iOS] sagt:

    Vielen Dank für den Vergleich! Die Funktionalität der Apps – auch der der Fluggesellschaften – ist sehr unterschiedlich und ich hoffe, die Anbieter lernen aus den Vergleichen!

    Zu den Portalen und Anbietern: mal die Namen und Erfahrungen im Netz abfragen, so z.B. bei den Verbraucherzentralen, die gegen bestimmte Anbieter schon mehrere Abmahnungen oder Klagen geführt haben! Hier schon erwähnt ist fluege.de

    Die App kann noch so gut sein, das Geschäftsmodell und offene, zulässige oder versteckte, nicht zulässige Gebühren oder untergeschobene Verträge etc. machen einen riesigen Unterschied!!!

  8. Enrique sagt:

    Vielen Dank für den super Artikel. Ich finde auch die “Billige Flüge iRocks” App sehr gut.
    https://itunes.apple.com/app/apple-store/id1256374963?mt=8

    Ciao
    Enrique

Kommentar schreiben