Fury of the Gods: Erfrischendes Tower-Defense mit Zeus, Poseidon & Hades

Kategorie: appRelease, iPad, iPhone, Spiele - von Fabian am 08. Mrz '13 um 09:26 Uhr

Tower-Defense-Spiele waren gestern. Ab sofort könnt ihr ganze Tempel auf iPhone und iPad verteidigen.

Chillingo hat mal wieder einen Entwickler mit einer neuen Idee gefunden und das ganze ist wirklich gut umgesetzt: Fury of the Gods (App Store-Link) spielt im alten Griechenland und lässt den Spieler in die Rolle von Zeus, Poseidon und Hades schlüpfen, die ihre Tempel gegen Angreifer verteidigen müssen. Am ehesten lässt sich das ganze mit Tower-Defense-Spielen vergleichen, allerdings baut man keine Türme, sondern führt seine Angriffe direkt mit dem Finger aus.

Die Steuerung ist dabei wirklich einfach gemacht. Rund um den wirklich schön gestalteten Tempel-Berg kann man wischen und zoomen, die Angreifer kommen in Wellen von Fuße des Berges und wollen den Tempel attackieren. Die eigenen Aktionen sind dabei zunächst beschränkt: Mit einem einfachen Fingertipp kann man einfache Attacken ausführen, über ein Symbol am Displayrand kann man zudem mit Blitzen werfen, die man einfach mit dem Finger an die gewünschte Position zieht.

Mit gesammelten Münzen kann man nach und nach immer mehr Angriffs-Aktionen freischalten oder diese verbessern. Zeus kann etwa einen Meteoritenschlag ausführen oder eine großflächig aktive Sturmwolke auf die Reise schicken. Alle Angriffe haben dabei eines gemeinsam: Sie verbrauchen Energie, die sich nur langsam auflädt – man sollte also aufpassen, wie oft man bestimmte Angriffe durchführt. Nach und nach schaltet man weitere Objekte frei, darunter sogar Figuren, die man am Wegesrand platziert und automatisch angreifen können. In den letzten Level einer jeden Welt geht es dann richtig heiß her…

Mit jedem der drei Götter spielt man elf Level, die durchaus ein paar Minuten dauern können. Ab Level fünf wird es meiner Meinung nach kniffliger, hier musste ich sogar eine zweite Runde starten, da mein Tempel zerstört wurde. Trotzdem hat sich bei mir das Gefühl eingestellt: “Komm, ein Versuch noch…” – und das ist ja ein eher gutes Zeichen.

Umgesetzt wurde das Spiel übrigens mit der Unreal Engine, was ich sehr begrüße: Gerade die Effekte sehen auf iPhone oder iPad wirklich klasse aus und verleihen Fury of the Gods noch einmal eine Extra-Portion Glanz. Wie das Spiel optisch aussieht, verrät euch der folgende Trailer (YouTube-Link).

Kommentare5 Antworten

  1. GuT sagt:

    Schaut mir wie das “turmbau zu babel” game aus?!

    [Antwort]

    Frodo Antwort vom März 8th, 2013 21:35:

    Du meinst wohl ” rising Babel 3D ” oder ?

    [Antwort]

    GuT Antwort vom März 9th, 2013 12:12:

    jop :)

    [Antwort]

  2. Frankenbun [iOS] sagt:

    iPad 1 wird nicht unterstützt? :(

    [Antwort]

    Freddy Antwort vom März 8th, 2013 11:18:

    Leider nein.

    [Antwort]

Kommentar schreiben