Gmail: E-Mail-App von Google nach Update mit neuen Wischgesten und Signaturen

Mel Portrait
Mel 25. Januar 2017, 19:00 Uhr

Hat man eine E-Mail-Adresse von Google, ist die Gmail-Anwendung für iOS das Mittel der Wahl.

gmail

Gmail (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die 206 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät in Anspruch nimmt und wenigstens iOS 8.0 oder neuer zur Installation benötigt. Auch eine deutsche Lokalisierung steht bereit.

Natürlich ist es ebenso möglich, einen Gmail-Account über die werksseitig installierte Mail-App von Apple zu nutzen und Daten abzurufen. Möchte man allerdings alle Funktionen nutzen, sollte man auf die originale Google-App zurückgreifen, die nach einem kürzlich erfolgten Update auf Version 5.0.10 nun über noch mehr Funktionen und einige Verbesserungen verfügt.

Chrome oder Safari als bevorzugten Browser auswählen

In v5.0.10 enthalten die aus der App heraus gesendeten Nachrichten nun die Gmail-Websignatur, wenn keine mobile Signatur seitens des Nutzers eingerichtet wurde. Zudem können nun Absenderbilder in der Inbox durch eine entsprechende Option in den Einstellungen ausgeblendet werden. Besonders praktisch sind neue Wischgesten: Durch Wischen nach links oder rechts lassen sich die vorherigen oder nächsten Nachrichten ansehen.

Ebenfalls neu ist eine Option zum Gelesen oder Ungelesen markieren. Die Nachricht muss nur ausgewählt werden, um dann in der oberen Symbolleiste auf das Symbol mit einem offenen bzw. geschlossenen Briefumschlag zu tippen. Zudem kann nun in den Einstellungen ein bevorzugter Browser (Safari oder Chrome) beim Öffnen von Links innerhalb von E-Mails ausgewählt werden.

Die Aktualisierung auf Version 5.0.10 von Gmail steht ab sofort kostenfrei für Bestandskunden im deutschen App Store bereit.

Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. Mari22 sagt:

    Ich finde die Apple Mail App vom iPhone 3.000 Mal besser. Da kann ich viel einfacher Mails in Ordner sortieren. Und die Mail App merkt sich, wohin ich Mails verschoben habe und schlägt mir bei der nächsten Mail vom selben Absender den richtigen Ordner gleich vor. Außerdem funktioniert das Zusammenspiel mit den anderen Apple Apps einfach besser.

  2. EE2001 sagt:

    Genauso sehe ich das auch.👍

  3. Souldream sagt:

    Nö, sehe ich keinster weise so wie ihr beiden. Für mich ist die Apple Mail einfach nur Schund.

  4. elreico sagt:

    Bereits nach dem letzten Update habe ich die Gmail App von meinem iPad gelöscht. Du Bedienung ist viel zu umständlich geworden. Seither benutze ich nur noch die Browser Version.

Kommentar schreiben