Google Home: Smarter Lautsprecher mit Sprachassistent startet offiziell in Deutschland

Fabian Portrait
Fabian 08. August 2017, 07:40 Uhr

Bisher hatten wir nur den Amazon Echo, nun gibt es Konkurrenz von einem weiteren Global-Player: Google Home gibt es seit heute auch in Deutschland.

Google Home Lifestyle

Bis Apples HomePod mit Siri in Deutschland startet, wird es ganz sicher noch bis 2018 dauern, einen offiziellen Termin hat Apple bisher nicht kommuniziert. Ganz anders sieht es bei Google aus: Der Internet-Riese kann längst mehr als nur eine Suchmaschine und bietet seit heute eine direkte Konkurrenz zum erfolgreichen Amazon Echo an. Google Home, so heißt der smarte Lautsprecher mit Sprachassistent, ist für 149 Euro zu haben.

  • Google Home für 149 Euro bei MediaMarkt, Saturn oder Tink.de
  • bei Tink.de mit Gutschein SFTINKSMART12 für 128,44 Euro

"Ok Google, wie lange brauche ich bis zur Arbeit?", ist nur eine von vielen Fragen, die sich mit Google Home beantworten lässt. Ganz egal ob es einfache Fragen sind, die sich "normalerweise" direkt über die Google-Suche beantworten lassen, oder persönliche Anliegen - Google Home soll in vielen Fällen weiter wissen. Aber nicht nur das: Auch mit vielen Smart Home Produkten ist der smarte Lautsprecher bereits von Beginn an kompatibel, unter anderem mit Philips Hue.

Nicht zu große Erwartungen solltet ihr in die Klangqualität von Google Home haben. Für das gleiche Geld bekommt ihr mit absoluter Sicherheit Bluetooth-Lautsprecher, die deutlich besser klingen. Allerdings lässt sich der Lautsprecher als Schaltzentrale für Multiroom-Systeme nutzen, zumindest wenn ihr hier schon auf die Chromecast-Technologie aus dem Hause Google setzt.

Google Home - ist das etwas für euch?

Wir haben einen Test von Google Home bereits fest eingeplant und sind gespannt, wie sich der Sprachassistent hier in Deutschland schlagen wird - unser Testgerät erwarten wir bereits in den kommenden Tagen. Amazon hat mit dem Echo und den vielen verfügbaren Alexa Skills bereits ordentlich vorgelegt, Apple hinkt mit seinem HomePod, der allerdings eine deutlich bessere Audio-Qualität liefern wird, noch ein Stück hinterher.

Was sich alles mit Google Home anstellen lässt und welche Dienste bereits mit dem neuen Lautsprecher kompatibel sind, könnt ihr direkt auf der offiziellen Webseite nachschlagen. Abschließend natürlich die Frage an euch: Gebt ihr dem System eine Chance oder ist eine solche Technik gar nicht von Interesse für euch? Möglicherweise bereitet euch ja auch der Name "Google" im persönlichem Umfeld Bauchschmerzen? Wir sind gespannt auf eure Meinung in den Kommentaren.

Google Home
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare8 Antworten

  1. Fischeropoulos sagt:

    Apple Siri ist für mich aktuell raus, die Dame funktioniert ja nicht mal auf dem iPhone richtig. Ich tendiere eher zu Google, da dort von Haus aus die bessere Suchmaschine angebunden ist, auch wenn diese über Umwege bei Echo eingebunden werden kann. Ich bin sehr auf den Test gespannt.

  2. Michel_Alb sagt:

    Hab ihn mal bestellt und mir in die Filiale vor Ort liefern lassen. Habe einen 100€ Gutschein zum Geburtstag erhalten und für 50€ denke ich mache ich nichts falsch. Ich werde berichten wen ich den Alexa Konkurrenten getestet habe.

    @ Fabian : freue mich schon auf eueren Test, testet einfach mal alles was geht 😂 💪.

  3. Svenson sagt:

    Das Video von „Computer Bild“… so kompetent wie die Bild Zeitung eben ist. Der Unterschied zwischen Lautsprecher und Mikrofon muss einem Tech-Reporter ja auch nicht klar sein 🙂

    Alexa sagt, Google Home, go Home.

  4. robb sagt:

    Bin schon lange mit Alexa sehr zufrieden. Sehe keinen Grund etwas anderes zu testen. Steuert bei mir Hue und Fernseher und Co und Musik von Amazon Prime.

  5. Rorest sagt:

    Ich denke Google wird es gegen Alexa sehr schwer haben. Alleine schon wegen den vielen Skills und auch der sehr angenehmen Stimme. Um etwas Musik im Hintergrund zu hören ist meiner Meinung nach der Echo völlig ausreichend.

  6. iDau sagt:

    Seid doch bitte mal etwas kritischer, was die Nutzung neuer Technik-Spielzeuge angeht. Jedem normalen Menschen sollte sich schon beim Thema Alexa der Magen umdrehen – das Ganze jetzt noch von den Google, Menschenskinder da müssen doch alle Alarmglocken bimmeln!

  7. elimes sagt:

    Kritisch ja, völlig verängstigt? Nein

Kommentar schreiben