Google Maps: Beliebte Karten- und Navi-App bekommt bald Listen für Lieblingsorte

Mel Portrait
Mel 14. Februar 2017, 12:40 Uhr

Die Entwickler von Google sind stets bemüht, ihre hauseigene Karten-App Google Maps auch für Apple-User so nutzerfreundlich wie nur möglich zu gestalten.

Google Maps fahrrad navi

Google Maps (App Store-Link) zählt zu den beliebtesten Karten- und Navigations-Anwendungen im deutschen App Store und lässt sich seit mehreren Jahren völlig kostenlos herunterladen und nutzen. Die Universal-App benötigt 103 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Features von Google Maps sind hinlänglich bekannt: aktuelle Verkehrsinfos, Sehenswürdigkeiten entdecken, Echtzeit-Updates zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants und andere Points of Interest, Kartenmaterial für 220 Länder auf der ganzen Welt sowie Fahrpläne und Karten für über 15.000 Städte, GPS-basierte Navigation mit Sprachansagen und auch die Möglichkeit, Offline-Karten für die Nutzung ohne Internetverbindung herunterzuladen.

Listen können auch mit anderen Nutzern geteilt werden

Eine weitere Funktion, die bisher nur Local Guides ab Stufe 2 vorbehalten war, soll nun bald auch für alle Nutzer von Google Maps zur Verfügung stehen: Das Einsortieren von Lieblingsorten in nutzerdefinierte Listen. Das Speichern von Orten war bereits vorher ein Bestandteil der Karten-App, nun allerdings wird es möglich sein, Listen wie „Lieblings-Bars in London“ oder „Familienadressen“ anzulegen, um dort entsprechende Einträge zu sammeln. Die erstellten Listen können darüber hinaus auch mit anderen Nutzern geteilt werden - beispielsweise, wenn ein Freund nach Sehenswürdigkeiten in eurer Stadt fragt.

Bisher ist das Listen-Feature in Google Maps, das sowohl für Apple- als auch Android-Geräte zur Verfügung stehen soll, noch nicht ausgerollt worden. In der aktuellsten Version im App Store findet sich die Funktion noch nicht, es kann aber bereits sein, dass einige schon Nutzer Zugriff auf das neue Feature haben. Die Listen finden sich übrigens im Seitenmenü unter dem Eintrag „Meine Orte“ und können vom User jederzeit bearbeitet und gelöscht werden. Ein abschließendes kleines YouTube-Video verdeutlicht die Listen-Funktion noch einmal in aller Kürze.

Google Maps – Navigation, Bus & Bahn

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. gast22 sagt:

    Die Datensammelei von Google schreitet immer mehr voran. Bei mir: Finger weg!

  2. Heisenberg [iOS] sagt:

    Du alter Hecht..

Kommentar schreiben