Google Maps für iOS erkennt automatisch schnellere Routen

Kategorie appNews, iPad, iPhone - von Fabian am 04. Feb '14 um 08:20 Uhr

Wer Google Maps auf iPhone oder iPad zur Navigation verwendet, darf sich ab sofort über neue Funktionen freuen.

Google MapsNach dem Start von Apples Karten-Applikation war Google dazu gezwungen, eine eigene Version von Google Maps (App Store-Link) für iOS zu entwickeln. Letztlich war das nicht unbedingt die schlechteste Entscheidung, denn so hat man die Möglichkeit bekommen, die eigene Applikation stetig und unabhängig von Apple zu verbessern. Allein im letzten halben Jahr gab es fünf Updates, während Apples Karten-App nur mit jedem großen Update von iOS mit neuen Features ausgestattet wird.

In der heute veröffentlichten Version 2.6.0 von Google Maps kümmert man sich vor allem um den Navigationsmodus. Dort nämlich bekommt man ab sofort eine Benachrichtigung, wenn es auf dem Weg zum Ziel eine schnellere Route gibt. Bisher konnte Google Maps die Verkehrslage zwar erkennen, allerdings nicht auf einen schnelleren Weg zum Ziel hinweisen. Genau das ist nun problemlos möglich.

Einen Nachteil hat Google allerdings: Die Navigation funktioniert nur mit aktiver Internetverbindung. Was im Inland in den meisten Fällen noch funktioniert, wird im Ausland zum Problem. Hier muss also eine andere App her – und wer nicht zu teuren Navi-Apps der großen Hersteller greifen will, kommt eigentlich nicht um Skobbler (App Store-Link) herum.

Erst letzte Woche wurde bekannt, dass Skobbler von der Firma Telenav übernommen wurde – geflossen sind hier rund 24 Millionen US-Dollar. Bisherige Kunden von Skobbler müssen sich allerdings keine Gedanken machen, dass ihre Navi-App eingestellt wird: Uns vorliegende Informationen sagen aus, dass Skobbler weiter entwickelt wird und sich am bisherigen Modell quasi nichts ändert.

Kommentare16 Antworten

  1. ispeedy 2 [iOS] sagt:

    Leute: das Genörgel immer über Navi/ Karten Apps die Internet brauchen: wenn ich im Urlaub bin, will ich online sein: eben Apps nutzen, um mich zu informieren was abgeht hier, Facebook und foursquare posten usw! Da Buch ich mir ein paar Wochenpässe und gut ist!! Dickes iPhone haben aber dann keine Kohle für a bissl roaming oder was!?? Diese Armut kotzt mich an…

    [Antwort]

    ispeedy 2 [iOS] antwortet:

    Also zwei Leute haben wir schon mal, mit billigflatrate von 500 mb die nach drei Tagen aufgebraucht sind… ;-p Neider!! Ihr armseligen!!

    [Antwort]

    Gonzales antwortet:

    Armsellig sind allenfalls deine Kommentare. Ich sage nur: Wer hoch fliegt…

    [Antwort]

    ispeedy 2 [iOS] antwortet:

    Ich sag doch nur die Wahrheit… In Urlaub aufs Internet verzichten… Das ist doch shit’

    ispeedy 2 [iOS] antwortet:

    Jetzt sind wir schon bei vier Neidern mit miesen mobilfunkverträgen… ;-p

    Mel antwortet:

    Es soll auch Menschen geben, die im Urlaub bewusst ihr Smartphone im Koffer lassen.

  2. KaMi [iOS] sagt:

    lol lustig die Einstellung

    [Antwort]

  3. Pippins sagt:

    Also im Urlaub muss ich weder irgendwo irgendwas posten, noch permanent online sein. Und sollte es doch mal etwas geben, worauf die Welt nicht verzichten kann, findet sich sicher mal irgendwo ‘n WLAN-Hotspot. Ich find’s armselig, selbst am Strand ‘n Smartphone zu brauchen, um Erholung und Spaß zu finden…

    [Antwort]

    ispeedy 2 [iOS] antwortet:

    Na Urlaubsfotos direkt posten! Und die chickas! ;-)

    [Antwort]

    Thomas M antwortet:

    Na vielleicht sind die Leute zuhause auch mal froh, Dein Gesicht mal zwei Wochen nicht zu sehen…. Ich könnts nachvollziehen…

    [Antwort]

    ispeedy 2 [iOS] antwortet:

    Dafür abonnieren aber viele meine Urlaubs fotostreams…

  4. Fabian sagt:

    Bitte beim Thema bleiben, sonst muss ich hier aufräumen. ;)

    [Antwort]

  5. Ichbinweg sagt:

    Kann mir jemand den ca.-Volumenverbrauch für eine Navigation mit Google Maps sagen. Z. B. für eine Strecke von 500 km oder alternativ pro Stunde?

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Puh, da kann ich leider nicht helfen.

    [Antwort]

    Ichbinweg antwortet:

    Ja wie jetzt? Bist Du etwa nicht gleich mal los… ;-)

    [Antwort]

  6. Chiara sagt:

    Der Datenverbrauch läßt sich ja leicht ermitteln, iOS7 zeigt unter “Mobile Daten” je den Verbrauch jeder App an. Apple Karten verbrauchen sehr wenig, müsste man mal mit google vergleichen.

    Zum Ausland: ich hole mir dort gleich eine prepaid Sim, nur, wer nicht nur am Strand liegt sondern auch mal in einsamere Gegenden fährt, hat nicht immer Netz, zumindest oft nicht genug für Daten

    [Antwort]

Kommentare schreiben