Google Maps 3.0: Offline-Karten, Fahrspur-Assistent & weitere Neuerungen

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Freddy am 06. Mai '14 um 19:45 Uhr

Da ist man eigentlich schon auf dem Weg zum Abendessen und muss dann doch noch einmal ran: Google Maps 3.0 wurde veröffentlicht. Für uns kein Problem.

Google Maps 4 Google Maps 3Google Maps Google Maps 2

Ohne große Vorankündigung hat Google soeben ein großes Update für seine beliebte Karten-Applikation Google Maps (App Store-Link) veröffentlicht. Die Universal-App für iPhone und iPad wurde mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet und bietet nun unter anderem eine Offline-Funktion und einen Fahrspur-Assistent während der Navigation an.

Es ist jetzt einfach möglich, ausgewählte Kartenausschnitte offline zu speichern und auch später einfach wieder aufzurufen – dazu steht einer benutzerdefinierte Liste zur Verfügung. So hat man auch bei schlechtem Empfang oder im Ausland gute Karten, wobei wir für die letztgenannte Option Apps wie City Maps 2Go vorziehen.

Ziemlich praktisch ist die neue Version für alle Nutzer, die Google Maps zur Navigation verwenden. Es werden jetzt nämlich nicht nur Entfernungen und Ankunftszeiten angezeigt, sondern auch ein Fahrspur-Assistent, damit man keine Ausfahrt mehr verpasst. Ebenso kann man während der Navigation problemlos auf alternative Routen zugreifen.

Außerdem bietet Google Maps in Version 3.0 zahlreiche kleinere Verbesserungen, unter anderem einen POI-Filter, eine Verknüpfung mit dem Limousinen-Service Uber sowie Verbesserungen hinsichtlich der Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Auch wenn Apple sich mit seiner Karten-App und Flyover mächtig ins Zeug legt, ist meiner Meinung nach gegen Google Maps kein Kraut gewachsen. Durch die zahlreichen Updates, die nicht an die großen Aktualisierungen des Betriebssystems gebunden sind, wurde die alternative Karten-App in den letzten Monaten immer weiter verbessert.

Kommentare13 Antworten

  1. AppStore Tester sagt:

    Man konnte vorher auch schon Kartenausschnitte speichern ;-)

    [Antwort]

  2. Pippins sagt:

    Sehr gut. Sehr gutes Update. Endlich kann man Ziele aus den Kontakten anwählen. Und wenn jetzt noch der Fahrspurassistent funktioniert, bin ich rundum zufrieden und brauch kein anderes Navi.

    [Antwort]

  3. xXtalentfreiXx sagt:

    Mal eine frage…
    wenn ich meine Heimatadresse angebe…wird die dann auf google+ etc auch für andere sichtbar?
    Sind meine Navigationsziele für die auch sichtbar?

    [Antwort]

    Lenobis Antwort vom Mai 6th, 2014 21:15:

    Die einzelnen Googledienste laufen größtenteils getrennt voneinander. Die Heimatadresse ist nach der Angabe also auf deinem PC, Tablet und Smartphone gespeichert, jedoch nur in Google Maps. Ich bezweifle auch stark, dass deine Ziele einfach von Google im sozialen Netzwerk gepostet werden.

    [Antwort]

  4. Martin sagt:

    Warum wurde eigentlich noch nie über “pocketearth” berichtet. Das ist aus meiner Sicht die beste Offline Kartenapp. Komplette Länder (weltweit) lassen sich für den Offline Gebrauch herunter laden und sind dann in jeder Zoomstufe verfügbar.

    [Antwort]

    MischiZ Antwort vom Mai 6th, 2014 20:36:

    Kannte ich bisher nicht. Was ist an der App anders/besser als an CityMaps2go oder ForeverMap?

    [Antwort]

    Martin Antwort vom Mai 6th, 2014 21:34:

    Bei CityMaps2Go konnte ich, als ich das damals ausprobiert habe, nur immer eine Stadt oder so runter laden. Das hat mir z.B. beim Wandern nix gebracht. ForeverMap habe ich noch nicht getestet, da mir pocketearth dann alles geboten hat, was ich wollte: genaue Karten, POI, bequemes Runterladen des Kartenmaterials.

    [Antwort]

    MischiZ Antwort vom Mai 6th, 2014 21:42:

    Ok danke für die Erläuterung. Bei CityMaps kann man mittlerweile auch ganze Landkreise herunterladen. Aber pocketearth hört sich interessant aus, ich habe die App mal auf die Preisalarmliste gesetzt, habe gesehen, dass die kürzlich für 89ct zu bekommen war. Bisher kann ich mit den beiden Apps CityMaps und ForeverMap gut leben.
    Ich unterstützt deinen Vorschlag, dass pocketearth hier mal vorgestellt und ggf. mit den beiden anderen Apps verglichen wird.

    Martin Antwort vom Mai 6th, 2014 21:38:

    Ich sehe gerade mit ForeverMap kann man auch offline navigieren. Vielleicht sollte ich mir das nochmal anschauen.

    [Antwort]

    MischiZ Antwort vom Mai 6th, 2014 21:59:

    Und ich habe mir mal die Lite-Version von pocketearth geladen. Finde ich etwas hakelig. Auch die Suche finde ich etwas verwirrend, man kann nur ganze Länder laden ( in der Vollversion) oder doch Regionen? Allerdings scheinen die Karten wesentlich detailreicher zu sein, Deutschland hat ja 1,7 GB, in anderen Apps immer so um 700 MB.
    Muss mal noch ein bisschen rumspielen und testen.

    Martin Antwort vom Mai 7th, 2014 20:32:

    Ich glaube, dass man Kontinente, Länder, Bundesländer/teilweise grobe Unterteilungen und als nächstes Städte laden kann.

  5. Frank sagt:

    Hinweis: Die Spurführung ist in den folgenden Ländern verfügbar.
    Kanada: Autobahnen
    Japan: Straßen außer Autobahnen
    USA: Autobahnen und Ortsstraßen in Ballungsgebieten

    https://support.google.com/gmm/answer/3273406

    [Antwort]

  6. Vincent sagt:

    Ansich Super app aber ich kann leider keine Routen planen mit den öffentlichen Verkehrsmittel… Jemand eine Idee woran das liegt ?

    [Antwort]

Kommentar schreiben