Gratis-Tipp: Fitness-Tracker runtastic PRO wieder gratis im App Store

Kategorie appSale, iPhone, Top-Thema - von Fabian am 30. Jan '13 um 21:43 Uhr

runtastic PRO haben wir immer mal wieder in den News. Über eine Gratis-Aktion haben wir aber schon länger nicht mehr berichtet.

Vielleicht habt ihr runtastic PRO (App Store-Link) heute Nachmittag schon in unserem Ticker entdeckt. Den sonst 4,49 Euro teuren Klassiker kann man aktuell wieder gratis laden, die letzte Preisaktion gab es vor über einem Jahr. Gerade wenn noch etwas Winterspeck vernichtet werden soll, lohnt sich die Installation auf jeden Fall.

Den Fitness-Tracker kann man für alle möglichen Outdoor-Sportarten nutzen und seine Aktivitäten mittels des GPS-Empfängers im iPhone einfach aufzeichnen. Ich nutze runtastic PRO sehr gerne fürs Joggen oder zum Radfahren, besonders da mir zwischendurch Kilometer, Zeit und Tempo angesagt werden.

Mit dem iPhone und runtastic hat man aber noch viel mehr Möglichkeiten, denn die aufgezeichneten Aktivitäten können später auch analysiert und in einem Trainingstagebuch verwaltet werden. Mittlerweile ist runtastic mit vielen kleinen Extras wie Autopause, Workout-Modus oder Intervalltraining sehr ausgereift, das unterstreicht auch die durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen.

Ein Wort zu den In-App-Käufen wollen wir an dieser Stelle auch noch verlieren: In runtastic PRO kann man sich zahlreiche Trainingspläne erstellen lassen, dafür wird eine Gebühr fällig. Wer aber einfach nur mal eine Runde Sport treibt, wird das ganz sicher nicht brauchen. Die App lässt sich auf dem iPhone jedenfalls uneingeschränkt nutzen, auch ohne zusätzliche Bezahlung.

Kommentare5 Antworten

  1. Hutzel69 sagt:

    Funktioniert die App. Auch parallel mit NIKE+ Running?

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Wüsste nichts, was dagegen spricht.

    [Antwort]

  2. truecolor [Mobile] sagt:

    Na endlich ist die App wieder kostenlos zu haben. Ich persönlich bevorzuge Runmeter mit blueHR Sensor. Dank dem Angebot habe ich ohne zusätzliche Kosten endlich die Möglichkeit, mal einen Vergleich zwischen runtastic und runmeter zu ziehen.

    [Antwort]

  3. [iOS] sagt:

    ich hab ein iPhone wer braucht da noch Sport

    [Antwort]

  4. Fischeropoulos sagt:

    Ich habe diese App und Endomondo getestet. Ich persönlich aetze lieber auf Endomondo, da mir bei Runtastic zu viele Kosten entstehen wenn man das Portal mit den vielen Optionen nutzen möchte. Endomondo kostet zwar auch mittlerweile etwas, aber man bekommt von Grund auf schon mehr geboten.

    [Antwort]

Kommentare schreiben