hi-Ring: Kabelgebundener Telefonhörer als witziges Gadget für Retro-Liebhaber

Kategorie , , , - von Mel am 07. Jul '14 um 14:02 Uhr

Kennt ihr noch die alten Wählscheiben-Telefone aus Omas Zeiten? Wer sich diesem Retro-Feeling hingeben will oder ein witziges Geschenk sucht, ist mit dem hi-Ring von hi-Fun bestens beraten.

Hi-Rise Hi-Ring 1 Hi-Rise Hi-Ring 2 Hi-Rise Hi-Ring 3 Hi-Rise Hi-Ring 4

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Ja, natürlich kann man auch mit dem mitgelieferten Apple-Headset telefonieren. Und ja, so ein lustiges Gadget wie den hi-Ring benötigt man selbstverständlich nicht zwangsläufig für den Alltag mit Smartphone und Co. Nichts desto trotz wollen wir euch den just erschienenen hi-Ring sowie seinen kleinen Bruder, den hi-Ring Mini, genauer vorstellen.

Der hi-Ring wurde uns in der größeren Variante, die etwa 24 cm lang ist und in sieben knalligen Farben sowie in einem dezenten schwarz und weiß erhältlich ist, zugeschickt. Bei der Farbauswahl haben wir uns für ein eher unauffälliges Dunkelblau entschieden. Der hi-Ring von hi-Fun, einem italienischen Zubehörhersteller, der preislich eher im Einstiegssegment anzusiedeln ist, kommt in einer unspektakulären Verpackung, die vom Design an eine englische Telefonzelle erinnern soll, daher. 

Neben dem Telefonhörer selbst, der in einem sehr weichen, matt-gummierten Finish gehalten ist und sehr gut verarbeitet wirkt, gibt es sonst nichts weiter in der Box zu finden – nicht einmal eine Anleitung. Aber gut, für die Verwendung des hi-Ring ist diese auch nicht wirklich notwendig. Der mit einem 3,5 mm-Klinkenstecker samt ausziehbaren und ca. 30 cm langen Wendelkabel versehene Telefonhörer benötigt für die Nutzung am iPhone, beim Skypen oder am Mac nicht einmal eine Batterie. Der Retro-Hörer wird einfach an die Klinkenbuchse angeschlossen und kann dann problemlos genutzt werden.

hi-Ring Telefonhörer liefert gute Klangqualität

Besonders praktisch beim Führen von Telefonaten ist ein integrierter Button an der Innenseite des Telefonhörer-Griffs, mit dem sich eingehende Anrufe problemlos annehmen und auch wieder beenden lassen. Bei meinen Testanrufen über das iPhone zeigte sich der Gesprächspartner positiv überrascht von der guten Soundqualität, die der hi-Ring ablieferte. Laut Aussagen der Person am anderen Ende der Leitung war ich bestens, laut und klar zu verstehen – sogar laut eigenen Aussagen besser als mit dem iPhone am Ohr selbst. Auch meine Erfahrungen deckten sich mit diesen Angaben: Der Gesprächspartner war sehr gut zu verstehen, es gab keine Störgeräusche, Brummen oder Verzerrungen. Auch zum Musikhören lässt sich der hi-Ring im Notfall nutzen – wirkliche Klangwunder sollte man hier aber nicht erwarten.

Geeignet ist der hi-Ring von hi-Fun wohl primär für Menschen, die ein witziges Geschenk für Dauer-Telefonierer oder Retro-Fans suchen, selbst aus der Masse herausstechen und auffallen wollen, oder den Telefonhörer als Vorsichtsmaßnahme gegen schädliche Handystrahlung am Kopf verwenden: Immerhin wird durch den hi-Ring etwa 99% der elektromagnetischen Strahlung am Ohr verhindert. Eine weitere Zielgruppe dürften Personen sein, die sich mit kleinen Bluetooth-Headsets im Ohr unwohl fühlen, weil sie denken, man führe Selbstgespräche. Mit dem hi-Ring dürfte dieser Eindruck ein für allemal beseitigt sein.

Wer sich mit dem für 29,90 Euro bei Amazon in derzeit vier verschiedenen Farben (Amazon-Link) erhältlichen und 24 cm großen hi-Ring nicht anfreunden kann, findet außerdem noch ein kleineres Modell, den hi-Ring Mini, dessen Hörer nur etwa 15 cm in der Länge misst. Der hi-Ring Mini lässt sich bei Amazon ebenfalls in vier verschiedenen Farben zum Preis von 29,90 Euro bestellen (Amazon-Link). Die Maße des hi-Ring Mini sind insbesondere unterwegs von Vorteil, vermitteln aber eben nicht das typische Retro-Feeling eines überdimensionierten Telefonhörers am Ohr.

Kommentare1 Antwort

  1. dagamser [iOS] sagt:

    Lol. Gabs bei Lidl fuer 4,95 euro

    [Antwort]

Kommentare schreiben